Athleisure: So stylst du den sportlichen Modetrend im Alltag

Athleisure: So stylst du den sportlichen Modetrend im Alltag

Style meets Comfort: Athleisure ist der wohl bequemste Modetrend überhaupt. Was den Look ausmacht, wie du ihn richtig stylst und wo es die schönsten Pieces zum Nachshoppen gibt, verraten wir hier.

Jogginghosen sollte man nicht auf der Straße tragen? Von wegen! Der Athleisure-Trend macht’s möglich. Erlaubt ist alles, was bequem und sportlich ist: egal ob Hoodies, Sneaker, Leggings oder lässige Jogginghosen. Hier verraten wir dir, warum du dir den wohl bequemsten Modetrend der letzten Jahre nicht entgehen lassen solltest und wie du den Freizeit-Look gekonnt stylst.

Was ist Athleisure?

Der Name "Athleisure" kommt aus dem Englischen und setzt sich aus den Worten "Athletic" (athletisch) und "Leisure Wear" (Freizeitbekleidung) zusammen. Das bedeutet: Bei dem angesagten Modetrend werden Kleidungsstücke, die eigentlich von Sportlern getragen werden, ganz bewusst im Alltag gestylt. Die Kunst liegt darin, die sportliche Athleisure-Kleidung so zu kombinieren, dass das Gesamtbild super lässig und stylisch aussieht. High Heels können beispielsweise zu Sporthosen (Radlerhosen, Jogginghosen, Leggings) getragen werden oder der kuschelige Hoodie samt Sneakern zur eleganten Stoffhose. Erlaubt ist alles, was gefällt. Stilbrüche sind sogar erwünscht!

Athleisure: Das sind die Key Pieces

Um den Athleisure-Trend zu meistern, braucht jede Fashionista bestimmte Key Pieces im Kleiderschrank. Typisch für Athleisure Wear sind folgende Sportklamotten, die sich in jedes Outfit integrieren lassen:

  • Jogginghosen
  • Sportleggings
  • Sport-BHs
  • Hoodies und Sweatshirts
  • Sneaker
  • Rucksäcke

Wie kombiniert man Athleisure Wear?

Ein Outfit im Athleisure-Look zu stylen, ist gar nicht so schwer, wie du vielleicht denkst. Wir zeigen dir ein paar Beispiellooks, die du zu jeder Gelegenheit tragen kannst. Du wirst sehen: Sportbekleidung kannst du sowohl bürotauglich stylen als auch beim Spazieren, Shoppen oder auf einem Date tragen.

Auch spannend: Polka Dots, Plisseerock kombinieren und Layering

Jogginghosen

Die Jogginghose kommt zwar ursprünglich aus dem Sport, hat sich aber längst zu unserem treuesten Begleiter im Home-Office oder bei einem entspannten Netflixmarathon avanciert. Dennoch zählt das Mode-Piece streng genommen zur Sportbekleidung – und kann auch außerhalb der eigenen vier Wände getragen werden. Beim Styling solltest du darauf achten, dass die Jogginghose den Mittelpunkt darstellt, auf den die anderen Teile aufbauen.

Damit der Athleisure-Trend alltagstauglich wird und nicht zu sehr nach Couch-Look aussieht, sollte mindestens ein Kleidungsstück etwas schicker sein, um einen Kontrast zu schaffen. Das kann ein Paar hohe Schuhe sein, ein Blazer oder eine hochwertige Handtasche. So werden die Trackpants übrigens auch bürotauglich. Enge Oberteile sehen zur Jogginghose besonders gut aus, da sie dem Outfit mehr Form geben. Dazu darfst du je nach Anlass auch Sneaker oder eine coole Cap kombinieren.

Leggings

Sportleggings auf der Straße? Unbedingt! Leggings liegen immer im Trend, betonen deine Beine und sind ultra bequem. Die Sporthosen passen perfekt zu Sneakern, langen Mänteln und weiten Oberteilen, zum Beispiel groben Strickpullovern. Diesen sportlichen Freizeit-Look lieben wir:

Wenn es draußen warm genug ist, darf gerne die kleine Schwester der Leggings – die Radlerhose – ausgeführt werden. Im Sommer kombinierst du dazu zum Beispiel einen passenden Sport-BH und wirfst dir ein leichtes Hemd über. Wenn es abends etwas kühler wird, passen auch klobige Boots und lange Pullover zur Radlerhose. Um den Athleisure-Look aufzuwerten, kannst du zu Statement-Schmuck greifen und so einen edlen Stilbruch zu den Sportklamotten kreieren.

Sneaker

Turnschuhe sind schon lange unsere treuen Begleiter im Alltag, die natürlich nicht nur beim Sport getragen werden können. Egal ob High Top Sneaker, Low Sneaker oder Modelle aus Stoff: Turnschuhe sehen toll zu Strumpfhose und Kleid aus, aber auch in lockeren Shorts und T-Shirt machst du eine gute Figur. Bürotauglich werden die sportlichen Schuhe, wenn sie mit Anzughose und Blazer oder Hemd kombiniert werden.

Hoodies und Sweatshirts

Hoodies und Sweatshirts tragen wir zum Aufwärmen vor dem Sport und natürlich auch im Alltag. Wir lieben auffällige Modelle in knalligen Farben genauso wie schlichte Basic-Kleidung. Merke dir: Je auffälliger der Hoodie, desto schlichter sollten die restlichen Mode-Pieces ausfallen. Besonders stylisch sehen Hoodies übrigens aus, wenn sie oversized getragen werden.

Wer mag, kauft sich ein Set aus Hoodie und Sporthose und stylt das Ensemble mit lässigen Bekleidungsstücken wie einer Cap, Sneakern und einer Weste.

Athleisure Wear: Diese Teile brauchst du in deinem Kleiderschrank

Und, bist du auch schon im Athleisure-Fieber? Wenn du den lässigsten Modetrend der letzten Jahre direkt ausprobieren möchtest, kannst du hier die schönste Sportmode direkt in deinen Warenkorb wandern lassen.

Das könnte dich auch interessieren:

Verwendete Quelle: instagram.com

Viva Magenta Mode-Trend
Unsere neue Lieblingsfarbe? Definitiv "Viva Magenta"! 2023 wird die Pantone-Farbe überall zu sehen sein – und wir können es kaum abwarten! Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...