Sex: 5 Anzeichen, dass du gerade einen Orgasmus hattest

Wie gekommen, so zerronnen? An diesen 5 Anzeichen erkennst du, dass du einen Orgasmus hattest

Ein Orgasmus soll genossen werden. Doch was, wenn du davon nichts mitbekommst? Diese 5 Anzeichen verraten, dass du gerade einen Höhepunkt erlebt hast.

Das Gefühl von einem Orgasmus ist wahnsinnig intensiv und nahezu unbeschreiblich. Wir wollen trotzdem versuchen, es in Worte zu fassen – denn einige Menschen bekommen gar nicht mit, dass sie gerade gekommen sind. Während unzählige Begriffe für den weiblichen Orgasmus existieren ("Feuerwerk" oder "la petite mort" sind nur einige Beispiele), kann es schon mal vorkommen, dass wir uns gar nicht mehr sicher sind, wie sich diese Explosion in unserem Körper überhaupt anfühlen soll. Wenn du dich auch schonmal gefragt hast "Bin ich gerade eigentlich gekommen?" solltest du dir unbedingt diese fünf Hinweise auf einen gerade erlebten Orgasmus durchlesen.

War das ein Orgasmus? 5 Anzeichen, dass du gerade gekommen bist

Sich die Frage zu stellen, ob man gerade einen Orgasmus erlebt hat, ist nicht ungewöhnlich. Sage und schreibe 10 bis 15 Prozent aller Cis-Frauen geben an, noch niemals einen Höhepunkt beim gemeinsamen Sex oder Solo-Sex gehabt zu haben. Natürlich empfindet jeder Mensch einen Orgasmus anders. Sexologinnen und Sexologen sagen sogar, dass Vulven vierzehn unterschiedliche Arten von Höhepunkten erleben können! Sogar ein und dieselbe Person kann – je nach Situation, Ort, Partner oder Hilfsmittel – jedes Mal den Orgasmus anders spüren.

Sex und Orgasmen sind also sehr individuell – dir sollte niemals jemand Druck machen, bei jeder Stimulation direkt zu kommen. Schon gar nicht bei rein penetrativem Sex. Es ist schön, wenn es passiert, aber auf keinen Fall ein Muss! Wichtig ist nur, dass bei der Intimität mit deinem Partner oder deiner Partnerin genug auf dich und deine Bedürfnisse eingegangen wird.

Wenn du dir nicht sicher bist, ob das, was du während des Sex gespürt hast, ein waschechter Orgasmus war, solltest du folgende fünf Anzeichen checken:

1. Anspannung hat sich explosionsartig entladen

Sicher weißt du, wie sich ein ordentlicher Nieser anfühlt. Erst baut sich ganz viel Spannung auf – nur um sich im Anschluss explosionsartig und mit einer gewaltigen Kraft zu entladen. So ähnlich kannst du dir auch einen Orgasmus vorstellen. Nur, dass der sich natürlich tausendmal angenehmer anfühlt!

2. Du fühlst dich glücklich und entspannt

Ein Orgasmus sorgt in deinem Gehirn für zahlreiche Glückshormone wie Oxytocin und Dopamin. Dadurch fühlst du dich zufrieden, glücklich und gleichzeitig motiviert – eine süchtig machende Kombination! An der überbordenden Euphorie merkst du, dass du gerade gekommen sein könntest.

3. Du wirst müde

Ja, der Mythos stimmt: Nicht nur Männer, auch Frauen werden nach einem Orgasmus schlagartig etwas müder. Ein Grund mehr, um vor dem Schlafengehen noch einmal selbst Hand (oder Spielzeug) anzulegen!

4. Deine Muskeln haben sich zusammengezogen

Der wohl größte und sichtbarste Faktor eines weiblichen Orgasmus sind die sogenannten Muskelkontraktionen der Vagina. Dein Körper zieht sich zusammen und entspannt sich wieder. Zusätzlich fangen viele an, unkontrolliert zu zittern – die Kontraktionen können auch im Po, an den Oberschenkeln oder im Bauch zu spüren sein.

5. Du bist auf einmal sehr berührungsempfindlich

Der Genitalbereich fühlt sich nach einem Orgasmus oft hochsensibel an – Berührungen sind dann für mehrere Minuten nicht mehr ausschließlich angenehm. Möchtest du mit den sexuellen Handlungen fortfahren, solltest du dich zunächst auf andere Körperregionen konzentrieren, bis es wieder in Richtung Vulva geht.

Auch spannend:

Verwendete Quellen: refinery29.com, glomex.com

frau liegt nackt im bett
Was bedeutet Orgasmus und was genau passiert im Körper der Frau? Tipps um Orgasmus Probleme zu vermeiden. Wir haben einige spannende Infos und Fakten für dich! Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...