Future Faking: Nimm dich vor diesem Dating-Trend in Acht

Future Faking: Warum du dich vor diesem Dating-Trend unbedingt in Acht nehmen solltest

Beim Future Faking verspricht dir dein Date eine rosarote Zukunft, hat aber nicht die Absicht, diese auch in die Tat umzusetzen. Warum dieser Dating-Trend so gefährlich ist, liest du hier.

Es gibt nichts Schöneres, als frisch verliebt zu sein. Man ist aufgeregt, wenn man die andere Person sieht, schmiedet gemeinsame Pläne und überlegt insgeheim, wie wohl die gemeinsame Zukunft aussehen wird. Wann ziehen wir zusammen? Wohin geht unsere erste gemeinsame Reise als Paar? Wie werden wir gemeinsam als Eltern harmonieren? Alles ist möglich, alles ist aufregend, man hat noch eine lange gemeinsame Zukunft vor sich. So denkt man jedenfalls. Dann, ganz plötzlich, kommt das Liebesaus. Der Heartbreak ist groß und man fragt sich: Waren all die gemeinsamen Pläne, die der oder die Ex mit mir geschmiedet hat, wirklich echt? Oder waren die Liebesversprechen nur Lügen mit System?

Dating-Trend Future Faking: Was ist das?

Die Welt der Dating-Trends, auf die wir gut und gerne verzichten können, bekommt Zuwachs. Zum Ghosting, Stashing, Zombeing und Breadcrumbing gesellt sich das sogenannte Future Faking. Übersetzt heißt das so viel wie Zukunftstäuschung. Dabei gaukelt dir dein Date schon relativ früh vor, gemeinsame Pläne zu schmieden. Er oder sie malt dir ein Bild, wie eure Beziehung aussehen könnte. "Wir müssen unbedingt zusammen nach Paris fliegen." "Ich kann es kaum abwarten, dass du meine Freunde kennenlernst." "Wollen wir über Silvester ein Airbnb irgendwo am Meer mieten?" "Wie fändest du den Namen Bennet für einen Jungen?" Doch bei all diesen Zukunftsfantasien weiß die andere Person, dass diese nie mehr werden als Fantasien. Urlaub, gemeinsame Wohnung, Kinder… Er oder sie plant nicht, diese Vorstellung einer gemeinsamen Zukunft auch in eine Tat umzusetzen. Stattdessen setzt er oder sie die Zukunftsfantasien ein, um zu manipulieren. Ein Future Faker spielt mit deinen Träumen und lässt dich dann fallen.

Doch warum täuscht jemand eine gemeinsame Zukunft vor? Beim Future Faking geht es um die Aufrechterhaltung der Beziehung. Die andere Person möchte dich mit ihrem Charme verzaubern, braucht Bestätigung, will körperliche Nähe, Sex etc. – eine Beziehung ist für die Person immer zweckgebunden. Das angewendete Future Faking ist eine Form der Manipulation, um genau das von dir zu bekommen, was er oder sie will. Der Zukunftsschwindler gaukelt dir eine gemeinsame Zukunft vor und gibt dir Versprechen, die er aber gar nicht in die Tat umsetzen will.

So erkennst du Future Faking

Ist man verliebt, kann man durch die rosarote Brille alles nur verschwommen sehen. Doch gerade auf dem Hoch der Gefühle kann es manchmal nicht schlecht sein, wieder auf den Boden der Tatsachen zu kommen und die Beziehung zu reflektieren. Hast du das Gefühl, dass dein Partner oder deine Partnerin seine bzw. ihre Wünsche und Versprechen gar nicht in die Tat umsetzen will, dann achte auf diese Anzeichen.

1. Die Person betreibt Love Bombing

Love Bombing kann wunderschön sein, denn die andere Person beschenkt dich mit all ihrer Liebe. Du bekommst endlich die Aufmerksamkeit, die du dir immer gewünscht hast, er oder sie macht dir viele kleine Geschenke, Komplimente und so viel Zuneigung wie du nur willst. Sätze wie "Ich glaube, du bist die Richtige“ oder "Ich habe noch nie so eine Person wie dich kennengelernt“, ziehen dich in den Bann. Das Problem am Love Bombing: Ist es nicht ernst gemeint und die Liebe nur vorgetäuscht, aus Absicht, die andere Person zu manipulieren, ist der Fall nach der Trennung umso tiefer. Denn diese Art der Aufmerksamkeit und Zuneigung hält meist nicht lange. Danach fragst du dich, ob alles eine Lüge war oder du denkst, du findest nie wieder jemanden, der dich so gut behandelt. Der kalte Liebesentzug ist wohl das schlimmste Gefühl und kann dir für einige Zeit sehr das Herz brechen.

2. Eure Wünsche und Träume matchen perfekt

Er oder sie fragt dich nach deinen Wünschen und Träumen und Überraschung… ihr beide habt genau dieselben Vorstellungen von der Zukunft. Ihr wollt beide einmal nach Sri Lanka reisen, irgendwann in diesen einen Stadtteil in eine 3-Zimmer-Altbauwohnung mit Balkon ziehen und wünscht euch beide einen Hund, am liebsten einen Golden Retriever. Viele denken da vielleicht an Seelenverwandtschaft, doch auch dieser vermeintliche Zufall kann Teil der Future-Faking-Masche sein. Der Future Faker liebt alles, was du auch liebst, hat dieselben Ansichten und Wünsche. Ihr seid fast immer einer Meinung und surft gemeinsam auf einer Wellenlänge. Nach und nach merkst du aber, dass dein Partner oder deine Partnerin gar keine eigene Meinung hat, sondern immer nur dem zustimmt, was du sagst. Bei einem Zukunftsschwindler ist das Teil der Masche – er will dich für sich gewinnen, um dich manipulieren zu können.

3. Es ist fast zu schön, um wahr zu sein

Es fühlt sich alles an wie im Märchen? Er oder sie möchte diese romantischen Dinge mit dir machen. "Lass uns doch im Sommer mal mit dem Bulli in den Süden fahren und einfach sehen, wohin der Zufall uns treibt“ oder "Ich kann es kaum abwarten, mit dir im Winter gemeinsam in den Skiurlaub zu fahren. Danach wärmen wir uns dann vor dem Kamin auf“. Der Future Faker malt die schönsten Bilder in deinen Kopf und kreiert eine mögliche Zukunft für euch zwei, die wie im Film wirkt. Ist es dann früher oder später vorbei, denkst du ständig daran, wie schön es hätte werden können.

4. Aus Worten werden keine Taten

Er oder sie will dich der Familie vorstellen oder mit dir das Wochenende wegfahren, doch aus den Versprechen wird nie etwas? Wenn aus Worten keine Taten werden, ist das das größte Anzeichen dafür, dass du es mit einem Future Faker zu tun hast. Du hörst ständig Ausreden und stellst fest, dass alles mehr Schein als Sein ist. Folgen permanent keine Taten auf die Worte, sondern nur Ausreden, dann sei alarmiert. Du könntest es mit einem Zukunftsschwindler zu tun haben.

Darum ist Future Faking so gefährlich

Die Tücke des Future Fakings ist: Oft wird es viel zu spät als solches erkannt, nämlich dann, wenn es schon zu spät ist. Hat sich der Future Faker von dir getrennt, fällt es dir wie Schuppen von den Augen. Doch dann ist der Herzschmerz bereits groß und das emotionale Chaos angerichtet. Du bist womöglich in die Arme eines Narzissten gefallen. Denn Future Faking ist eine Verhaltensweise beim Dating, die narzisstische Menschen gerne anwenden. Für sie stehen die eigenen Bedürfnisse im Vordergrund. Ein Narzisst will die Anerkennung und Bewunderung von anderen Menschen. Die Gefühle von anderen spielen keine Rolle. Sie sind Meister der Manipulation und schaffen es mit ihren ganzen Tricks, dich schnell in den Bann zu ziehen und dir ein Szenario vorzuspielen, das nicht der Realität entspricht.

Doch nicht nur Narzissten wenden das Future Faking an. Es kann auch aus einer Bindungsangst oder einem vermeidenden Konfliktverhalten resultieren. Dann will dir die Person im Grunde nichts Böses und manipuliert dich vielleicht auch nicht bewusst, doch früher oder später kickt die Bindungsangst und die Person zieht sich ruckartig wieder zurück. Aus den so schön geträumten Zukunftsvorstellungen wird nichts und die vermeidende Person lässt dich mit ordentlich Liebeskummer zurück.

Das kannst du gegen Future Faking tun

Das Wichtigste, was du schon während der Zeit des Kennenlernens machen kannst, um einen Future Faker zu erkennen: Nimm zwischenzeitig kurz die rosarote Brille ab und reflektiere die Beziehung hin und wieder. Hol auch deine Freunde oder Freundinnen ins Boot und frage nach einer neutralen Perspektive. So kannst du den Zukunftsschwindler vielleicht schon frühzeitig erkennen.

Ist es bereits zu spät und der Future Faker hat die Beziehung beendet, dann mach dir keine Vorwürfe. Du kannst nichts für das toxische Verhalten deines Expartners oder deiner Expartnerin. Distanziere dich von der Person, blockiere sie, lösche Erinnerungen und gewinne Abstand von den Lügen, die während eurer Beziehung erzählt wurden. Stelle dir nicht weiter vor, wie ihr vielleicht gemeinsam im Urlaub vor dem Kamin in der Hütte auf dem Berg gekuschelt hättet oder wie ihr gemeinsam eine Reise nach Sri Lanka gemacht hättet. Diese Zukunftspläne sind nie eingetreten und das wären sie auch nie. So weh das auch tun mag. Es wird irgendwann eine andere Person kommen, die genau diese Dinge mit dir machen will und die Versprechen und Zukunftspläne dann auch tatsächlich in die Tat umsetzt. Denk dran: Eine einzige Tat ist mehr wert als 1.000 Worte.

Auch interessant:

Verwendete Quellenconflict-manager.com, stern.de

Paar streitet sich
Hast du schon einmal etwas von Stashing gehört? Wir verraten dir hier, wieso dieser Dating-Trend besonders in Beziehungen besonders fies ist. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...