UpsideDownBikini: Diesen Bikini-Trend schenken wir uns

- Es gibt Bikinis für große Brüste, es gibt Bikinis für kleine Brüste, Bikinis, die zu mehr als Tanning nicht taugen und es gibt UpsideDown-Bikinis. Was das ist? Ein ziemlich bescheuerter Instagram-Trend, den wir euch nicht vorenthalten können!

UpsideDownBikinis-Artikelbild

Einen Bikini ganz normal tragen? Das kann ja jede...

Nach Bambi und Mermaid kommt UpsideDown

Das perfekte Posing am Strand haben wir mittlerweile drauf, jetzt geht es unseren Bikinis an den Kragen. Oder wohl eher an die Schnürung. Denn für den Trend, der gerade auf Instagram die Runde macht, werden eure Bikinis komplett auf den Kopf gestellt.

Bikinis stehen Kopf

Immer mehr Insta-Girls tragen ihre Bikinis nämlich einfach falsch herum. Oder wollen zumindest diesen Anschein erwecken… Entsprechende Bilder werden bei der sozialen Bilderplattform unter dem Hashtag #UpsideDownBikini gerade gehypt. Wie bescheuert der neueste Insta-Trend aussieht, davon könnt ihr euch selbst überzeugen. Wir zumindest haben uns einige Bilder angeschaut, überzeugt sind wir aber noch nicht. Wie die spezielle Bindetechnik funktioniert? Ja, auch dafür finden sich im Netz so einige Tutorials. Was wir daraus gelernt haben? Die Girls tragen ihre Bikinis gar nicht falsch herum, es sieht nur so aus!

UpsideDownBikini: So geht’s

Mit der speziellen Schürtechnik wirkt es, als würden die Bikinis „UpsideDown“, also falsch herum, getragen werden.

Bescheuert ist der #UpsideDownBikini-Trend auf jeden Fall, aber wir müssen zugeben: Die Brüste kommen dadurch ziemlich gut zur Geltung… #Underboob

Weitere Themen direkt vom Strand:

Diese Insta-Posen sind perfekt für den Strand

Test: Welcher Bikini passt zu mir?

Bikini-Trends 2018