Linda Evangelista: "Brutal entstellt" nach Beauty-OP

Linda Evangelista: "Brutal entstellt" - So fühlt sich das 90er-Topmodel nach Beauty-Eingriff

Fünf Jahre lang war Topmodel Linda Evangelista wie vom Erdboden verschluckt. Jetzt meldet sich die 56-Jährige mit einem erschreckenden Statement zurück: Wegen einer missglückten Beauty-OP litt sie Höllenqualen.

Linda Evangelista vor ihrem Beauty-Eingriff.
© Astrid Stawiarz/Getty Images
So sah Linda Evangelista 2015 vor ihrem Beauty-Eingriff aus. Seitdem hat sich das Leben des Topmodels stark verändert.

Linda Evangelista (56) war in den 90er-Jahren neben Cindy Crawford oder Naomi Campbell eines der berühmtesten Supermodels der Welt. Während ihre Kolleginnen noch Jahrzehnte später ihre Karriere fortführen, war es lange ruhig um die heute 56-Jährige. Der traurige Grund: Sie leidet bis heute an den Folgen eines missglückten Beauty-Eingriffs  sowohl physisch als auch psychisch. In einem Instagram-Statement erzählt sie ihren fast eine Million Followerinnen und Followern über die schwerste Zeit ihres Lebens.

Linda Evangelista spricht über missglückten Beauty-Eingriff

“CoolSculpting” heißt der Beauty-Eingriff, dem sich Linda von 2015 bis 2016 unterzogen hat. Doch dieser lief gewaltig schief, er habe sie für immer "deformiert". Beim CoolSculpting handelt es sich um eine Behandlung zur Fettreduktion, bei der die “Problemzonen” mit starker Kälte behandelt werden. Das soll die Fettzellen zerstören. Aber anstatt Fett zu verlieren, ist genau das Gegenteil eingetreten:

Der Eingriff hat meine Fettzellen wachsen lassen und nicht zerstört. Er hat mich für immer deformiert, sogar nach zwei weiteren schmerzhaften, nicht erfolgreichen Operationen, die das korrigieren sollten. Ich bin (...) nicht mehr wiederzuerkennen.

Linda Evangelista bekam Depressionen

Wie die einstige Muse von Modeschöpfer Karl Lagerfeld weiter schreibt, habe der Eingriff bei ihr eine "Paradoxial Adipose Hyperblasia" ausgelöst. Diese Komplikation kann beim CoolSculpting auftreten, doch ihren eigenen Angaben zufolge wurde die 56-Jährige vor dem Eingriff nicht darüber informiert. Das habe sie in eine tiefe Depression gestürzt und ihre Lebensqualität enorm eingeschränkt. 

Das sei auch der Grund, warum sich das einstige Supermodel aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat. Jetzt, nach fünf Jahren, bricht sie endlich ihr Schweigen:

Ich bin es satt, so zu leben. Ich würde gerne wieder aus meiner Tür heraustreten und den Kopf hochhalten, auch wenn ich nicht mehr wie ich selbst aussehe.

Viel Zuspruch von Model-Kolleginnen

Von ihren Supermodel-Kolleginnen bekommt sie unterdessen viel Zuspruch. Naomi Campbell kommentierte unter ihrem Statement:

Ich applaudiere für deinen Mut und deine Stärke, deine Erfahrungen zu teilen und nicht mehr von ihr als Geisel gehalten zu werden.

Sie könne sich nicht vorstellen, welche Schmerzen Linda erleiden musste. Gigi Hadid kommentierte, dass Lindas Lebenswerk weitergehe und sie auch nachfolgende Modelgenerationen inspiriere, denn Schönheit könne nicht genommen werden. Auch Cindy Crawford spricht Linda Mut zu:

Linda — deine Stärke (...) ist ikonisch und bleibt uns für immer im Gedächtnis! Bravo!

Linda hat nun Klage gegen das Unternehmen Zeltiq Aesthetics Inc. eingereicht, das insgesamt sieben CoolSculpting-Eingriffe bei ihr durchgeführt hat. Sie entwickelte dadurch "harte, pralle, schmerzhafte Massen unter ihrer Haut". Laut der “New York Times” fordere sie einen Schadenersatz von 50 Millionen US-Dollar für ihr Leiden und ihre zerstörte Karriere.

Verwendete Quellen: instagram.de, spiegel.de

Bella Hadid
Bella Hadid zählt zu den angesagtesten Models weltweit. Doch auch ein erfolgreiches Model braucht mal Entspannung. Die gönnt sich Bella Hadid nun in Paris – nackt.  Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...