Sich selbst etwas Gutes tun: 5 Ideen für mehr "Me Time"

Sich selbst etwas Gutes tun: 5 Ideen für mehr "Me Time"

Du willst dir selbst einen Gefallen tun und deinen Körper und Geist verwöhnen? Dann bist du hier richtig: Hier kommen unsere fünf Tipps für mehr Me Time.

Du fühlst dich gestresst, überfordert oder erschöpft? Oder du hast einfach das Bedürfnis, dir selbst mal wieder etwas Gutes zu tun? Dann bist du hier genau richtig: Wir haben dir fünf Ideen gesammelt, mit denen du dich selbst verwöhnen kannst.

Was ist "Me Time?"

Unter "Me Time" (übersetzt etwa „Ich Zeit“) versteht man Freizeit, die alleine und komplett im persönlichen Sinne gestaltet wird. Dabei geht es darum, sich explizit Zeit für sich selbst zu nehmen und die Dinge zu tun, die einem Spaß machen, einem guttun und sich richtig anfühlen. Da wir alle unterschiedliche Bedürfnisse haben, sieht Me Time bei jedem ein bisschen anders aus. Wichtig ist vor allem: Du solltest dich während deiner Me Time rundum wohlfühlen und dich ganz in deiner Aktivität fallen lassen können. Danach wirst du dich großartig fühlen!

Weitere Selfcare-Themen: Tipps für mehr Lebensfreude & AchtsamkeitAchtsamkeitsübungen, Meditation lernen

5 Tipps für deine Zeit für dich

1. Termin planen

Wenn es um Me Time geht, ist es wichtig, dass du dir auch wirklich ausreichend Zeit dafür nimmst. Klar, manchmal bleibt nur Zeit für eine kurze Tasse Kaffee, bevor es zum nächsten Termin geht. Doch gerade in stressigen Zeiten ist es besonders wichtig, dass du selbst nicht zu kurz kommst. Unser Tipp: Trage dir in deinen Kalender ein, wann du dir Zeit für dich nehmen willst. Mache deine Me Time zu einem richtigen Termin, den du nicht absagen kannst – dann fällt es dir leichter, dein Date mit dir einzuhalten und dabei nicht gestresst zu sein.

2. Digital Detox

Der schnellste Weg um Abzuschalten: ausschalten. Und zwar das Handy. Wenn man ständig auf den Bildschirm blickt, auf Instagram scrollt oder TikToks anschaut, vergisst man schnell, im Hier und Jetzt zu sein und die Zeit für sich zu genießen. Doch darum geht es ja bei der Me Time: Du willst bewusst die Auszeit wahrnehmen und zelebrieren. Und das geht einfach am besten ohne Handy.

3. Wellness-Feeling

Um sich innerlich gut zu fühlen, empfiehlt es sich, auch dem Äußeren etwas Gutes zu tun. Eine kleine Wellnesseinlage ist so also der perfekt Auftakt für deine Me Time. Hier kommen unsere Favoriten für Entspannung von Kopf bis Fuß:

4. Lebe dein Hobby aus

Was machst du gerne? Lesen, Yoga, Meditieren, Joggen gehen, Zeichnen? Die Me Time ist dafür da, dass du etwas tust, was dir Spaß macht. Jetzt hast du endlich den Raum und die Zeit, deinem Hobby nachzugehen, das du etwas vernachlässigt hast oder auch ein neues Projekt zu starten, das du dir schon lange vorgenommen hast. Vielleicht wolltest du ja schon immer mal etwas basteln oder einen ganz bestimmten Film anschauen. Während deiner Me Time kannst du das endlich tun! Und ganz wichtig: Die Me Time wird nicht daran gemessen, wie produktiv du bist. Wenn du dich einfach mit einem Buch auf die Couch legen willst, ist das auch völlig in Ordnung.

5. Good Food = Good Mood

Was gibt es bei der Me Time zu essen? Auch hier gilt: Was du möchtest! Überlege dir, worauf du wirklich Lust hast – denn oft sind die "Gönner"-Foods wie Pommes und Cheeseburger gar nicht unser wirkliches Bedürfnis. Vielleicht hast du ja viel mehr Lust, dir dein Lieblingsgericht zu kochen – oder aber endlich mal wieder bei deinem Lieblingsasiaten zu bestellen. Um die #Selfcare abzurunden, wäre natürlich ein ausbalanciertes Menü mit leckerem Gemüse und guten Kohlehydraten optimal. Das kann ja auch superlecker schmecken! Und dazu noch einen leckeren süßen Nachtisch und das ausgeglichene Wohlfühl-Essen ist perfekt.

Weitere Ideen für deine Me-Time: Diese Beschäftigungen sorgen für noch mehr Wohlbefinden

  • Journaling und Tagebuch schreiben
  • Meditation
  • Spaziergang in der Natur
  • Tanzen zur Lieblingsmusik
  • Backen
  • DIY-Projekte
  • Dankbarkeits-Liste schreiben
  • Lieblingspodcast hören
  • Umdekorieren oder Ausmisten

Wie bereits erwähnt: Das wichtigste bei deiner Me Time ist, dass du Spaß hast und dich gut fühlst.

Genieße es! 💙

Mental Health Week: Infos und Fakten über Psychotherapie
Was ist eigentlich Psychotherapie? Welche Therapieformen gibt es und wie findet man eine*n Therapeut*in? Antworten findest du hier. Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...