Rückruf: Krebserregend! Drogeriekette dm ruft Mehl zurück

Rückruf: Krebserregend! Vorsicht bei diesem Mehl von dm

Hast du kürzlich Mehl gekauft? Wenn ja, dann solltest du aufpassen. Ein beliebtes Mehlprodukt wurde nämlich zurückgerufen. Welches das ist, erfährst du hier.

Mandelmehl
© IMAGO / Panthermedia
Ein bestimmtes Mehl wurde bei dm zurückgerufen.

Alternativen zum klassischen Weizenmehl erfreuen sich immer größerer Beliebtheit – egal ob Dinkelmehl, Vollkornmehl oder Kokosmehl. Aber auch Mandelmehl wird von vielen gerne zum Backen verwendet. Es enthält viel Vitamin A, B und E sowie wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente. Vielleicht hast auch du zuletzt zum Mandelmehl gegriffen.

Doch aufgepasst! Der Lebensmittelhersteller "EgeSun" hat zwei seiner Mandel-Produkte zurückgerufen, die bei der beliebten Drogeriekette “dm” gekauft werden können. Betroffen sind die Produkte “MorgenLand Mandelmehl 300 g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 13. Mai 2022 und “dmBio gemahlene Mandeln 200 g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 29. April 2022. 

Rückruf bei dm: Schimmelpilzgift Aflatoxin in Mehl gefunden

In den betroffenen Produkten wurde eine große Menge des Stoffs Aflatoxin gefunden. Aflatoxine sind Stoffwechselprodukte von Schimmelpilzen, die nach Angaben des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) krebserregend sein können. Erst neulich gab es einen Rückruf von Johannesbrotkernmehl, das ebenfalls einen krebserregenden Stoff enthielt.

Hohe Mengen von Aflatoxinen können außerdem Leber und Niere schädigen, das Immunsystem beeinträchtigen oder für Durchfall und Erbrechen sorgen. Selbst durch hohe Temperaturen beim Kochen, Braten oder Backen werden sie laut dem BVL nicht zerstört. Daher wird vom Verzehr dringend abgeraten.

Rückruf: Betroffenes Mehl kann zurückgebracht werden

Kundinnen und Kunden, die eines der beiden Produkte bereits gekauft haben, können es ohne Vorlage des Kassenbons zurückgeben und bekommen ihr Geld erstattet.

In letzter Zeit kam es immer wieder zu Produktrückrufen. Betroffen waren bereits die “Vegane Mozarelli, 100g” oder die “Veganen Sticks Chilli-Style, 250g” der Marke "Vemondo" vom Discounter Lidl. Auch diverse Instant-Nudeln und mehrere Curry-Gerichte der Marke “Tasty Bite” von Edeka und Rewe wurden schon zurückgerufen. Grund war auch hier ein krebserregender Stoff: das Pestizid Ethykenoxid.

Verwendete Quellen: lebensmittelwarnung.de, bvl.bund.de, lebensmittel-warenkunde.de

Alkohol im Bett
Du hast Alkohol bei Edeka gekauft? Dann solltest du jetzt aufpassen, denn aktuell befindet sich ein Produkt im Rückruf. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...