Rückruf: Durchfall und Krämpfe! Diese Wurst solltest du nicht essen

Rückruf: Durchfall und Krämpfe! Diese Wurst solltest du nicht essen

Ein bestimmtes Wurst-Produkt wird aktuell zurückgerufen, da es mit Bakterien verseucht ist. Hier erfährst du alles, was du über den Rückruf wissen musst.

Deutsche Verbraucherinnen und Verbraucher müssen immer wieder neue Produktrückrufe beachten. Vor wenigen Tagen haben wir von einer Foundation berichtet, die mit Keimen belastet ist und auch ein bestimmtes Tiefkühl-Obst befindet sich im Rückruf. Ist bei deinem letzten Einkauf Wurst im Einkaufswagen gelandet, solltest du nun besonders gut aufpassen: Eine Wurstsorte eines bestimmten Herstellers ist mit krankmachenden Escherichia-Coli-Bakterien verunreinigt! Um welches Produkt es sich genau handelt, verraten wir hier.

Wurst-Rückruf: Diese Chargen sind betroffen

Hier haben wir alle Informationen auf einen Blick gesammelt:

  • Produkt: "Bauernbratwurst, streichfähige Rohwurst" (Art. Nr. 270)
  • Hersteller: Rack & Rüther GmbH
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 30.09.2022
  • Chargennummer: 238
  • EWG-Nr: DE EV 1253 EG

Laut Hersteller wurden bei einer Analyse des Produktes Escherichia-Coli-Bakterien gefunden. Diese können schwere Darmerkrankungen verursachen und zu starkem Durchfall und Bauchkrämpfen führen. Vor allem für Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit einem geschwächten Immunsystem kann die Infektion besonders schwer verlaufen. Auch blutiger Durchfall ist möglich.

In einigen (seltenen) Fällen kann es, insbesondere bei Kleinkindern, einige Tage nach Einsetzen des Durchfalls sogar zu akutem Nierenversagen kommen. Alle, die die betroffene Wurst bereits verzehrt haben und Krankheitssymptome entwickeln, sollten unbedingt ärztliche Hilfe aufsuchen. 

Die Rack & Rüther GmbH hat das Produkt bereits aus dem Verkauf genommen. Produkte mit anderen Mindesthaltbarkeitsdaten seien nicht vom Rückruf betroffen.

Was tun, wenn ich das Produkt bereits gekauft habe?

Hast du die Wurst bereits gekauft, solltest du sie auf keinen Fall verzehren! Kundinnen und Kunden können sie auch ohne Vorlage des Kassenbons in dem jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet.

Das könnte dich auch interessieren:

Verwendete Quelle: lebensmittelwarnung.de

Käse und Brot auf Brett
Aufgepasst! Es gibt einen neuen XXL-Rückruf. Dieses Mal sind gewisse Käsesorten betroffen. Hier kommen alle Infos. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...