Osterrezept: Die leckersten Rezepte für die Ostertage

Osterrezept: Die leckersten Rezepte für die Ostertage

Du bist auf der Suche nach einem Osterrezept? Hier kommen die leckersten Rezepte für die Ostertage. 🐇

Ostern steht vor der Tür und du planst ein leckeres Osterbrunch oder suchst nach Ostergerichten für ein Ostermenü? Dann bist du hier richtig. Wir verraten dir die leckersten Rezepte und Ideen für dich und deine ganze Familie. Viel Spaß bei der Zubereitung!

Wie du Ostereier färben und Ostereier bemalen kannst, siehst du übrigens hier!

Osterrezepte: Einfach, lecker und mit Liebe zubereitet

Da Ostern nicht nur aus Osterbrunch besteht, sondern meist noch ein österliches Brunch und köstlicher Osterkuchen auf dem Plan stehen, haben wir dir hier einmal unsere absoluten Favoriten in Sachen Osterrezepte als Bildergalerie zusammengestellt. 

Die Rezepte für Ostern Schritt für Schritt zubereiten

Hier kommen alle Rezepte der Ostergerichte. Viel Spaß bei der Zubereitung!

Eier im Glas für 2 Personen

  1. Einen Topf Wasser aufkochen.
  2. 4 Eier für 3 Minuten kochen.
  3. Eier herausheben, aufschlagen und je 2 Dotter in ein vorgewärmtes Glas vorsichtig fallen lassen.
  4. Die gestockten Eiklar mit einem Teelöffel herausnehmen und ebenfalls ins Glas geben.
  5. Die Eier im Glas salzen und leicht durchrühren.
  6. Mit Schnittlauch oder Kresse garnieren.

Hefezopf 

  1. 250 Milliliter Milch erwärmen, bis sie lauwarm ist.
  2. 375 Gramm Mehl in eine Schüssel sieben.
  3. Eine Mulde im Mehl bilden und einen halben Würfel frische Hefe hinein bröseln.
  4. 3 Esslöffel von der lauwarmen Milch mit 1 Prise Zucker vermischen und über die Hefe gießen.
  5. Mit einem Löffel die Hefe-Milchmischung etwas vermischen, dabei noch nicht das Mehl einkneten.
  6. Die Schüssel mit einem Geschirrhandtuch abdecken und an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen.
  7. 1 Ei, restliche Milch, 60 Gramm Zucker und 1 Prise Salz in die Schüssel geben und zusammen mit der Hefemischung und dem Mehl für mindestens 10 Minuten gut verkneten. 50 Gramm Butter nach und nach unterkneten.
  8. Den Teig nochmals abdecken und weitere 60 Minuten gehen lassen.
  9. Den Teig dann auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in drei Teile teilen. Die Teigstücke jeweils zu einer langen Wurst mit 40 cm Länge rollen und zu einem Zopf flechten. Die Enden miteinander verdrehen und unter den Zopf legen.
  10. Hefezopf auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, abdecken und 45 Minuten gehen lassen.
  11. Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze bzw. 180 Grad Umluft vorheizen.
  12. Hefezopf mit etwas Milch bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen.
  13. Zopf im vorgeheizten Ofen 15-20 Minuten leicht bräunlich backen. 

Eiersalat

  1. 4 Eier in einem Topf mit Wasser für rund 10 Minuten hart kochen.
  2. Anschließend aus dem Topf heben und im kalten Wasser abschrecken, schälen und in kleine Stücke hacken.
  3. Nun in einer Schüssel 1 Esslöffel Mayonnaise mit Salz, Pfeffer, 2 Teelöffel Essig und 1 Esslöffel Sauerrahm verrühren. Die Eier untermengen und für drei Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
  4. Danach den Salat nochmals mit Salz, Pfeffer und eventuell ein wenig Senf abschmecken.

Osterlammbraten

  1. Lammkeule eine Stunden vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. 
  2. Den Ofen auf 220 °C vorheizen.
  3. Das Lamm rundum mit Olivenöl, Salz und Pfeffer einreiben und auf einem Bratblech für 30 Minuten in den vorgeheizten Ofen schieben. 
  4. Bratblech aus dem Ofen nehmen, Fett abgießen und das Fleisch mit Rosmarin bestreuen.
  5. Das Blech mit dem Lamm für 1 weitere Stunde in den Ofen schieben.
  6. Blech dann herausnehmen und die Keule auf ein Brett heben, lose mit Alufolie abdecken und 10-15 Minuten ruhen lassen. 

Du möchtest stattdessen ein süßes Osterlamm backen? Hier entlang!

Rüblikuchen

  1. 4 Eier, 250 Gramm Zucker, 250 Milliliter Öl und 1 Teelöffel Zimt mit dem Mixer verrühren.
  2. 375 Gramm geriebene Karotten und 200 Gramm Mandeln hinzugeben.
  3. 250 Gramm Mehl und 2 Teelöffel Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren.
  4. Den Teig in eine gefettete Springform (26er) füllen und bei 180 °C Ober-/Unterhitze 40-50 Minuten backen. 
  5. Für das Frosting 300 Gramm Frischkäse und 1 Spritzer Zitronensaft mit dem Mixer auf niedriger Stufe glatt rühren. 100 Gramm Puderzucker und 1 Päckchen Vanillezucker einrieseln lassen.
  6. Kuchen abkühlen lassen und das Frosting auftragen.
  7. Mit kleinen Karotten aus Marzipan dekorieren.

Eierlikör 

  1. 8 Eigelb und 1 Päckchen Vanillezucker schaumig schlagen, dabei langsam 250 Gramm Puderzucker unterrühren.
  2. 375 Milliliter Kondensmilch dazugeben.
  3. Langsam 250 Milliliter Rum unterrühren.
  4. Den Eierlikör im Wasserbad langsam erhitzen. Dabei ständig umrühren. Er darf nicht kochen!
  5. Noch warm in Flaschen abfüllen und diese nicht ganz voll machen, da der Likör beim Abkühlen etwas fester wird.

Wie wäre es zusätzlich mit köstlichen Osterküken? Hier kommt ein tolles Rezept von Leibniz für euch!

Osterrezept: Osterküken von Leibniz
© Liebniz

Verständlich erklärt: Warum feiern wir Ostern überhaupt? Lust auf ein DIY-Projekt? Hier verraten wir dir, wie du Osterkarten basteln kannst.

Verwendete Quellen: pinterest.de, chefkoch.de

Osterlamm-Ostern-Rezept
Ostern kann kommen – mit unserem Rezept kannst du ganz einfach ein leckeres Osterlamm backen. Wir verraten dir hier Schritt für Schritt, wie du den Osterklassiker nach backen kannst und wie du den fertigen Kuchen sicher und in einem Stück aus der... Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...