16. Februar 2021
Warum feiern wir Ostern? Verständlich erklärt

Warum feiern wir Ostern? Verständlich erklärt

Warum feiern wir Ostern? Wenn du das wissen möchtest, bist du hier goldrichtig. Das Osterfest – verständlich erklärt! 🐇

Warum feiern wir Ostern? Familie sitzt am Tisch und bemalt Ostereier
© iStock
Warum feiern wir Ostern? Wir sind dem christlichen Feiertag auf den Grund gegangen.

Du bist hier, weil dich eine Frage brennend interessiert: Warum feiern wir eigentlich Ostern? Und vielleicht möchtest du dazu noch wissen, was die einzelnen Feiertage, also Gründonnerstag, Karfreitag, Ostersamstag und Ostersonntag genau bedeuten. In jedem Fall bist du hier richtig, denn wir erklären dir alles auf verständliche Art und Weise. 

Wann wird Ostern gefeiert?

Das Osterfest orientiert sich zum einen am Passahfest der Juden und zum anderen am Mondkalender. Die Osterfeiertage besitzen kein festes Datum, sondern gehören zu den beweglichen Feiertagen. Hier bei uns fällt der Ostersonntag immer auf den ersten Sonntag nach dem ersten Vollmond im Frühling. Das bedeutet, der Ostersonntag fällt frühestens auf den 22. März und spätestens auf den 25. April. 

Wann ist Ostern? Hier findest du alle Termine für 2021.

Warum feiern wir Ostern? – kurz und knapp erklärt

An Ostern feiern Christen die Auferstehung von Jesus. Denn am Ostermontag ist dieser von den Toten auferstanden, nachdem er am Karfreitag am Kreuze gestorben war. Das Osterfest ist das älteste christliche Fest und für viele Christen das wichtigste im Jahr. An Ostern soll deutlich werden: Der Tod ist nicht das Ende, sondern ein Neubeginn. Die Auferstehung Jesu schenkt den Christen Hoffnung und bestärkt sie in ihrem Glauben an Gott.

Alle Osterfeiertage im Detail erklärt

Damit du noch besser verstehst, warum wir Ostern feiern, haben wir dir hier einmal alle Osterfeiertage im Detail erklärt. So bist du ab jetzt perfekt vorbereitet, falls dich mal wieder jemand fragt: Warum feiern wir eigentlich Ostern?

Palmsonntag – Die Ankunft Jesu in Jerusalem

Die Osterwoche, auch Karwoche oder Passionswoche genannt, beginnt mit dem Palmsonntag. Dies ist der letzte Sonntag vor Ostern, also genau eine Woche vor dem Ostersonntag. Am Palmsonntag besuchte Jesus die Stadt Jerusalem zum jüdischen Passahfest. Ihm zu Ehren wurde damals viele Palmzweige auf den Boden gestreut und auch heute noch schmücken einige Christen ihr zu Hause an Palmsonntag mit Zweigen.

Gründonnerstag – Das letzte Abendmahl von Jesus Christus

Der Gründonnerstag ist der Tag vor dem Karfreitag. An diesem Feiertag feiern die Christen das letzte Abendmahl. Dieses hielt Jesus mit seinen zwölf Jüngern in Jerusalem ab. Woher der Gründonnerstag seinen Namen hat, ist bis heute nicht bekannt. 

Karfreitag – Der Tod Jesu Christi

Der Karfreitag ist der höchste Feiertag der Christen – an diesem Tag ist Jesus am Kreuz gestorben. Das Wort Karfreitag setzt sich aus dem altdeutschen Wort „Chara“ und dem Wochentag „Freitag“ zusammen. "Chara" bedeutet Trauer. Karfreitag soll ein Tag der Stille sein. Daher ist hier bei uns auch alles geschlossen und es gibt weder Tanz- noch Sportveranstaltungen. Karfreitag wird oft auch als „Stiller“ oder „Hoher Freitag“ bezeichnet. 

Karsamstag – Das Licht Jesu leuchtet

Der Karsamstag, auch Ostersamstag oder Osternacht genannt, ist der letzte Tag der Fastenzeit. In dieser Nacht wird vielerorts ein Osterfeuer angezündet. Während der Gottesdienste werden Osterkerzen entzündet, die symbolisch für Jesus Christus stehen sollen. 

Ostersonntag – Die Auferstehung Jesu Christi

Ostersonntag ist es dann endlich soweit: Jesus ist von den Toten auferstanden! Das Leben hat über den Tod gesiegt. Klar, dass dieses Ereignis von den Christen ausgiebig gefeiert wird. Die ganze Familie kommt zusammen, es gibt reichlich Essen, Ostereier werden gesucht, es gibt Osterhasen aus Schokolade und bunte Eier zum Frühstück und oft gibt es sogar Geschenke. Hier gibt es übrigens Tipps zum Ostereier bemalen und Osterkarten basteln.

Ostermontag – Die freudige Verkündung der Auferstehung von Jesus

Am Ostermontag gehen die Feierlichkeiten weiter. Denn an diesem Tage erschien Jesus zwei wandernden Jüngern, die sich direkt auf den Rückweg nach Jerusalem machten, um die frohe Botschaft zu überbringen. Alle sollten von der Auferstehung Jesu erfahren. 

Du möchtest noch mehr spannende Infos zu Ostern? Zum Beispiel, warum Eier gefärbt werden oder warum es Bräuche wie den Osterhasen oder das Osterlamm gibt? Lies dir hier alle Osterbräuche und ihre Bedeutung durch. Wie wäre es dieses Jahr mal mit vegane Ostern?

Quelle: religionen-entdecken.de, ndr.de

Osterkarte im Umschlag mit Macarons, Geschenken und Blumen
Ostern steht bevor und du möchtest gemeinsam mit oder für deine Familie schöne Osterkarten basteln? Hier sind die besten Ideen für Kinder und Erwachsene. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...