Interior-Trends 2023: Mit "Greenterior" bringen wir die Natur in unsere Wohnung

Wir sehen grün! Mit "Greenterior" bringen wir die Natur in unsere Wohnung

Wir verbringen immer mehr Zeit in unseren eigenen vier Wänden – doch du sehnst dich nach mehr Natur? "Greenterior" bringt die Natur in deine Wohnung!

Das Home-Office erfreut sich immer mehr Beliebtheit und die meisten von uns können flexibel entscheiden, ob wir von Zuhause aus oder im Büro arbeiten möchten. Die Folge davon ist, dass wir mehr und mehr Zeit in unseren eigenen vier Wänden verbringen. Doch bei vielen Menschen kommt irgendwann der Punkt, an dem sie sich nach mehr sehnen – nach mehr Natur, mehr Grün und mehr Erholung. Da kann das eigene Zuhause noch so gemütlich sein. Lebst du in einer Großstadt, ist es oft gar nicht so leicht, nach der Arbeit noch ins Grüne zu flüchten und bei einem Spaziergang abzuschalten. Doch das bedeutet nicht zwangsläufig, dass du wegziehen musst, um wieder mehr mit der Natur in Einklang zu kommen. Der Interior-Trend "Greenterior" ist 2023 nämlich einer der vielversprechendsten Wohn-Trends überhaupt. 

Was bedeutet "Greenterior"?

Der Begriff "Greenterior" beschreibt das Interesse daran, mehr Natur in die Inneneinrichtung zu bringen. Es steht dafür, mehr im Einklang mit der Natur zu leben, auf Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit zu achten. Und in den eigenen vier Wänden geht das am besten umgeben von vielen, vielen Pflanzen. Und das hat grade in Zeiten des Home-Offices viele Vorteile: Denn Pflanzen fördern die Konzentration, verbessern das Raumklima und dämpfen Schall. Möchtest du sie möglichst stimmig in deine Einrichtung einbauen, passen Naturmaterialien gut zu den grünen Helfern. Jute, Holz, Baumwolle oder Seegras eignen sich dafür besonders gut. Hast du Bäume vor deinem Haus? Dann stelle deinen Schreibtisch so auf, dass du deinen Blick auf das Grün richtest.

Für diese Pflanzen brauchst du keinen grünen Daumen

Du würdest dein Zuhause gerne im "Greenterior"-Style einrichten, aber hast absolut keinen grünen Daumen? Kein Problem, es gibt zahlreiche Pflanzen, die brauchen gar nicht viel Pflege. Hier kommen die pflegeleichtesten Pflanzen plus die Pflege-Basics:

  • Monstera: sparsam gießen und Blätter regelmäßig von Staub befreien
  • Glücksfeder: sparsam gießen, die Pflanze bevorzugt Standorte mit weniger Licht
  • Bogenhanf: sehr sparsam gießen (kann bis zu 3 Wochen ohne Wasser auskommen), möglichst keine direkte Sonneneinstrahlung
  • Aloe vera: sehr sparsam gießen
  • Yucca: alle ein bis zwei Wochen gießen

Diese Artikel könnten dir auch gefallen: 

Verwendete Quelle: greenterior.at, pflanzen-koelle.de

Frau gießt Zimmerpflanze
Wir wollen unsere Küche so grün wie möglich gestalten - aber welche Pflanzen fühlen sich in diesem Raum wohl? Hier kommen die Top 5. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...