Unterwäsche waschen: Richtige Temperatur für keimfreie Wäsche

Unterwäsche waschen: Richtige Temperatur für keimfreie Wäsche

Die Unterwäsche muss wir anders als Hosen und Oberteile waschen. Die Temperatur spielt dabei eine wichtige Rolle, um alle Keime abzutöten. Hier erhältst du alle Tipps zum Unterwäsche waschen!

Unterwäsche waschen mit richtiger Temperatur
© iStock
Wie wasche ich meine Unterwäsche richtig? Hier kommen alle nützlichen Tipps!

Die Unterwäsche muss unter richtigen Bedingungen gewaschen werden, sonst wird sie nicht von allen Bakterien und Keimen befreit. Außerdem gibt es noch weitere Tipps, die du unbedingt beim Unterwäsche waschen berücksichtigen solltest, um deine Kleidungsstücke wie BHs und Slips hygienisch sauber zu waschen.

Unterwäsche waschen: Richtige Vorbereitung

Deine angesammelte Wäsche solltest du vor jedem Waschen erst mal sortieren. Denn es geht beim Waschen der Unterwäsche nicht nur darum, sie von Flecken zu entfernen: Die Unterwäsche soll frei von Bakterien und Keimen werden. Buntwäsche wird immer von weißer Wäsche getrennt . BHs, Bustiers, Tangas, Slips und Socken solltest du getrennt von anderen Kleidungsstücken waschen. Berücksichtige hierbei trotzdem auch das Material. Denn darauf kommt es bei dem Waschen auch an: Bei empfindlichen Stoffen solltest du vorsichtshalber immer noch einmal einen Blick auf das kleine Pflegeetikett werfen, bevor es ans Waschen geht.

Unterwäsche waschen: Material berücksichtigen

Unterwäsche aus empfindlichem Material wie Seide sollte am besten per Hand gewaschen werden. Das wird die feinen Fasern der Seide schonen. Die Handwäsche verhindert außerdem, dass deine Unterwäsche eingeht. Wenn du Unterwäsche mit besonderen Accessoires wie Strasssteinchen, Aufdrücken oder Ketten hast, solltest du diese vorsichtshalber auch per Hand waschen.

Unterwäsche waschen: Welches Waschmittel ist das Richtige?

Beim Waschmittel für die Unterwäsche gehst du ähnlich vor wie bei anderen Kleidungsstücken. Jedes Kleidungsstück benötigt die richtige Pflege und das richtige Waschmittel, damit du lange etwas von deiner Kleidung hast. Was du bei der Wahl des Waschmittels berücksichtigen musst, ist ganz klar das Material.

Feinwaschmittel: Feine Unterwäsche aus Seide oder Polyester

Vollwaschmittel: Weiße Unterwäsche

Buntwaschmittel: Bunte Unterwäsche, dunkle Unterwäsche

Hygienewaschmittel: Unterwäsche bei 40 Grad

BHs richtig waschen

BHs sollten nach zwei bis viermal Tragen gewaschen werden. Wenn du viel schwitzt, solltest du deine BHs häufiger waschen. Sport-BHs sollten nach jeder Sporteinheit gewaschen werden. Der Schweiß setzt sich in den Fasern des BHs fest und wird nur durch das Waschen von Keimen und Bakterien befreit. Merke dir: Feuchtigkeit lässt schneller Bakterien und Keime entstehen. Welches Waschprogramm bei BHs empfohlen wird und wie du die einzelnen Wäschestücke mit der richtigen Wäschetemperatur sauber bekommst, siehst du hier in unserer Übersicht:

Das richtige Waschprogramm bei BHs ist das Schonwaschprogramm oder das Handwaschprogramm, wenn es dir deine Waschmaschine anbietet. Mit diesen beiden Waschprogrammen schonst du deine BHs und brauchst dir keine Sorgen zu machen, dass deine BHs sich verformen oder kaputt gehen.

Der BH wird schon bei 30 Grad Wäschetemperatur ausreichend gereinigt und von Rückständen befreit.

Bei BHs sollte ein Feinwaschmittel als Waschmittel eingesetzt werden. Damit bist du auf der sicheren Seite. Bei farbiger Unterwäsche eignet sich auch das Buntwaschmittel. Wenn du weiße BHs waschen möchtest, reicht auch das Vollwaschmittel. Das Vollwaschmittel enthält Bleiche und kann deine BHs wieder strahlend weiß waschen. Umwelttechnisch ist das Vollwaschmittel ohne Bleiche natürlich besser.

Die BHs sollten unbedingt vor dem Waschgang verschlossen werden. Der offene Verschluss vom BH kann nämlich in anderen Wäscheteilen verhaken. Außerdem empfiehlt es sich, die BHs in einem Wäschenetz zu legen, bevor du sie in der Waschmaschine waschen möchtest. Nicht nur die Kleidungsstücke können mit dem BH verhaken, die Wäschetrommel deiner Waschmaschine kann durch die Bügel beschädigt werden!

Unterwäsche waschen: So geht die Handwäsche bei BHs

Du kannst deine BHs auch mit der Hand in einer Schüssel oder im Waschbecken waschen. So gehst du vor:

  • Gebe etwas flüssiges Feinwaschmittel in das lauwarme Wasser hinzu.
  • Lasse die BHs ein paar Minuten einweichen
  • Anschließend mit klarem Wasser ausspülen
  • Trockne sie an der frischen Luft oder auf einem Handtuch: Die Cups sollten nach oben zeigen. BHs sollten niemals im Trockner getrocknet werden!

Unterwäsche waschen: Unterhosen, Tangas und Boxershorts

Unterhosen sind weniger empfindlich wie BHs beim Waschen, dennoch gibt es einige Tipps, wie du deine Unterhosen, Tangas und Boxershorts sauber bekommst:

  1. Weiße Unterwäsche aus Baumwolle kannst du mit einem Vollwaschmittel bei 60 Grad in der Waschmaschine waschen. Je nachdem, ob du deine Unterwäsche mit der Unterwäsche deiner Familienmitglieder wäscht, kannst du das Waschprogramm auf Kochwäsche 95 Grad einstellen.
  2. Slips und die allgemeine Unterwäsche werden schon ab 60 Grad hygienisch sauber.
  3. Flecken wie vom Menstruationsblut solltest du vorbehandeln. Hier liest du, wie du Blutflecken entfernen kannst und warum du sie mit kaltem Wasser auswaschen solltest.
  4. Die weiße Unterwäsche kannst du bei höheren Temperaturen waschen , ganz ohne Bedenken. Bunte Unterwäsche kann bei hohen Temperaturen verfärben. Deswegen solltest du farbige Unterhosen besser bei 60 Grad waschen.
  5. Unterwäsche waschen bei 40 Grad: Feine Unterwäsche aus empfindlichen Stoffen wie Polyester oder Seide solltest du lieber bei 40 Grad waschen. Hier empfehlen wir dir für deine Unterwäsche das Hygienewaschmittel. Bei feinen Dessous kannst du deine Waschmaschine auf das Handwäsche-Programm einstellen. Oder du wäschst die Dessous per Hand. Achte auf das richtige Waschmittel dabei: Das Feinwaschmittel eignet sich am besten dafür.

Weichspüler für Unterwäsche?

Wenn du eine empfindliche Haut hast und eher zu Juckreiz und Rötungen im Intimbereich neigst, solltest du unbedingt auf den Weichspüler verzichten und deine Slips nur mit einem Waschmittel waschen.

Muss Unterwäsche nach dem Waschen gebügelt werden?

Es reicht vollkommen aus, wenn du deine Unterwäsche an der Luft trocknen lässt. Das Bügeln ist bei Unterwäsche nicht notwendig. Nichtsdestotrotz kannst du deine Unterwäsche aus Elasthan oder Baumwolle auf niedriger Temperatur bügeln. Bei Slips aus Spitze oder empfindlichen Materialien ist das Bügeln tabu.

Diese Themen könnten für dich auch spannend sein: Handtücher waschen, Rotweinflecken entfernen, Kaffeeflecken entfernen, Blutflecken entfernen.

Verwendete Quellen: utopia.de, waesche-waschen.de

Wildlederschuhe reinigen: Die besten Hausmittel und Tipps
Wildlederschuhe reinigen ist gar nicht so leicht, wie man denkt. Hier kommen wertvolle Tipps und Hausmittel zur Reinigung. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...