Blutflecken entfernen: Methoden, die funktionieren

Blutflecken entfernen: Methoden, die funktionieren

Wir zeigen dir, wie du Blutflecken entfernen kannst, und das ganz zuverlässig. Aus Kleidung, Möbeln und von empfindlichen Textilien. Hier entlang!

Blutflecken entfernen
© iStock
Wir erklären dir, wie du Blutflecken zuverlässig aus Textilien und Oberflächen entfernst.

Neben Kaffeeflecken und Rotweinflecken schleichen sich auch Blutflecken schnell ein. Wir nehmen den Schnitt mit dem scharfen Küchenmesser gar nicht so richtig wahr und in diesem Moment haben wir bereits unser T-Shirt und auch unsere Hose mit Blut gestreift. Nur blöd, wenn es sich dabei nicht um eine ausgewaschene Yoga Pants, sondern um unsere Lieblingshose, nun mit einem Fleck aus Blut, handelt. 

Wir erklären dir in unserem Haushaltsratgeber inklusive Anleitung, wie du Blut und Menstruationsblut mit Hausmitteln und Fleckenmitteln aus Unterwäsche, Textilien und sogar Möbeln zuverlässig und einfach entfernen kannst. Egal ob bereits eingetrocknet oder frisch.

Womit kann man Blutflecken entfernen? Die besten Hausmittel

Es gibt viele verschiedene Reiniger in der Drogerie, die Blutflecken entfernen können. Doch die zuverlässigsten Helfer haben wir bereits im Haushalt. Es gibt eine Menge Hausmittel, die sofort oder über Nacht frische und eingetrocknete Blutflecken entfernen können. Diese Mittel helfen besonders gründlich bei Blut:

Blutflecken vorbehandeln: Anleitung mit Hausmitteln

Du entdeckst einen Blutfleck und deine erste Reaktion ist womöglich: Heiß auswaschen! Doch das ist falsch. Das heiße Wasser sorgt nämlich dafür, dass das Eiweiß des Bluts wärmebedingt gerinnt und sich fest mit der Textilfaser vereint. Deshalb solltest du einen frischen oder alten Blutfleck niemals zuallererst mit Waschmittel oder Waschpulver in der Waschmaschine waschen (außer kalt), sondern ihn mit kaltem Wasser im Waschbecken vorbehandeln. 

Versuche, ihn allein mit kaltem Wasser auszuwaschen und weiche ihn anschließend für eine halbe Stunde in kaltem Wasser ein. Ein Esslöffel Flüssigseife pro Liter sorgt bereits eine kleine Vorarbeit. Ist der Blutfleck danach immer noch sichtbar, kannst du zu einem der folgenden Hausmittel greifen.

Mit kaltem Wasser frische Blutflecken entfernen

Kaltes Wasser eignet sich, wie bereits erwähnt, als Fleckenmittel zum Vorbehandeln. Doch frische Blutflecken, die gerade mal ein paar Minuten alt sind, lassen sich auch allein mit kaltem Wasser entfernen. Nach einer Einwirkzeit kann der Blutfleck sanft ausgerieben werden. Große Gegenstände und Textilien, die nicht im Waschbecken eingeweicht werden können, können mit einem Schwamm oder Baumwolltuch befeuchtet werden. Dies gilt für Teppiche, Matratzen und Möbel.

Eingetrocknete Blutflecken mit Salz und Aspirin entfernen

Bei eingetrockneten Blutflecken reicht das Reinigen mit kaltem Wasser meist nicht aus. In diesem Fall kann Salz Abhilfe schaffen. Gib dafür zwei bis fünf Esslöffel Salz pro Liter in kaltes Wasser und lasse das Textil darin eine halbe bis mehrere Stunden oder auch über Nacht einweichen. Ist der Blutfleck nach dem Auswaschen entfernt, kann das Textil in die Waschmaschine. Ist der Blutfleck noch da, kann der Vorgang wiederholt werden, bis der Blutfleck entfernt ist. Alternativ kannst du auch ein weiteres Hausmittel ausprobieren. Eine Aspirin-Tablette wirkt ähnlich gegen eingetrocknete Blutflecken. Löse hierfür eine Tablette in kaltem Wasser auf und lasse das Kleidungsstück einwirken. Anschließend wird es ebenfalls gut ausgewaschen und entschieden, ob der Vorgang wiederholt werden soll.

Hartnäckige Blutflecken entfernen mit Zitronensaft

Besonders hartnäckige Blutflecken lassen sich nicht so einfach entfernen und verlangen unserer Geduld und unserem Nerven einiges ab. Vor allem, wenn es sich bei dem Textil um eines unserer Lieblingsstücke handelt. Sollte sich ein Blutfleck nur sehr schlecht entfernen lassen, kannst du zu Zitronensaft greifen. Träufle dafür etwas reinen Zitronensaft auf den Blutfleck und lasse ihn eine halbe Stunde einwirken. Ist er nach dem gründlichen Auswaschen immer noch zu sehen, kannst du auch eine Paste aus Zitronensaft und Salz anrühren und diese mit einer alten Zahnbürste einreiben. Nach einer Einwirkzeit von einer halben Stunde kann der Fleck mit einem Baumwolltuch oder Küchenpapier abgenommen werden und sollte entfernt sein. Wenn nicht, wiederhole den Vorgang. 

Tipp: Die Säure des Zitronensafts könnte die Farbe des Textils verändern. Bei farbigen Kleidungsstücken solltest du vor der Anwendung von Zitronensaft einen Test an einer unauffälligen Stelle durchführen. 

Blutflecken entfernen: Mit Natron und Backpulver

Wer Blutflecken entfernen möchte und es sich dabei um ein weißes Kleidungsstück handelt, sollte zu Natron 🛒 und Backpulver greifen. Dafür wird einfach etwas von den Pulvern auf den Blutfleck gestreut. Nach einer Einwirkzeit von mehreren Stunden, am besten über Nacht, wird der Fleck gründlich ausgewaschen. Du kannst diesen Schritt beliebig oft wiederholen, bis du das Kleidungsstück in der Maschine mit Waschpulver oder Waschmittel waschen kannst.

Bei sperrigen Textilien, die man nicht waschen kann, kannst du eine Paste aus Backpulver oder Natron anrühren und diese über Nacht einwirken lassen. Am morgen nimmst du das Gemisch mit einem feuchten Tuch, am besten einem Baumwolltuch, ab und tupfst die feuchte Stell trocken.

Blutflecken entfernen mit Gall- und Kernseife

Blutflecken aus Textilien, die sich nicht einweichen lassen, zu entfernen, klingt im ersten Moment schwierig. Ist es aber absolut nicht. Dafür brauchst du nur ein Stück Gallseife 🛒 oder Kernseife 🛒.

Feuchte den Fleck mit etwas Wasser an und reibe mit einer Seife darüber. Nach fünf bis zehn Minuten Einwirkzeit kannst du den Fleck mit einem feuchten Mikrofasertuch nachbehandeln und den Vorgang nach Bedarf wiederholen, bis der Fleck vollständig entfernt ist.

Wie entferne ich Blutflecken aus Möbeln und Teppichen?

Neben der Anwendung von Gall- und Kernseife hat sich beim Entfernen von Blutflecken auf nicht waschbaren Textilien auch Mais- und Kartoffelstärke bewährt. Rühre hierfür eine Paste aus Stärke und kaltem Wasser an und gebe den Brei mit einer alten Zahnbürste auf den Blutfleck der Matratze oder des Teppichs. Nach einer Stunde kannst du die Stärke mit einem feuchten Mikrofasertuch entfernen und den Stoff trocken tupfen. Zurückgebliebene Stärkereste kannst du nach dem Trocknen des Stoffs einfach mit einer trockenen Bürste von der Matratze oder dem Teppich entfernen.

Blutflecken aus empfindlichen Textilien entfernen

Bei Blutflecken auf empfindlichen Stoffen wie Seide, Wolle oder Kaschmir ist ein wenig Vorsicht geboten. Zu starkes Reiben kann den Stoff der Kleidung beschädigen oder ihn verfilzen. 

  1. Blutflecken entfernen aus Seide: Bei Seide empfehlen wir das Behandeln der Kleidung mit reinem Alkohol. Betupfe den Fleck damit sanft und wasche das Kleidungsstück anschließend per Hand aus.
  2. Blutflecken entfernen aus Wolle: Wer auf seinem Wollpullover oder einer Wolldecke einen Blutfleck entdeckt, kann diesen mit einem Gemisch aus kaltem Wasser und Natron behandeln. Auch Backpulver, Kartoffelstärke und Speisestärke eignen sich dafür gut. Der angerührte Brei wird einfach auf dem Fleck der Kleidung gegeben und sanft eingetupft. Nach einer Einwirkzeit von ein paar Minuten kann die Paste abgenommen  und das Textil per Hand ausgewaschen werden.
  3. Blutflecken entfernen aus Leder: Wer auf seinen Lederschuhen oder Lederjacke einen Blutfleck entdeckt, kann ihn mit Zitronensaft behandeln.

Das beste Fleckenmittel aus der Drogerie

Als das beste Fleckenmittel gegen Flecken aus Blut hat sich Dr. Beckmanns Fleckenteufel Blut & Eiweißhaltiges für gerade mal 2 Euro 🛒 sehr bewährt. Es hat leicht auch auf nicht waschbare Textilien gegeben werden und entfernt den Fleck rückstandslos. Die Formel verhindert zudem, dass sich das Eiweiß des Blutes zu tief in der Faser festsetzt. Ein perfekter Allrounder. 

Blutflecken entfernen: Tipps für unterwegs

Als SOS-Tipp für unterwegs hat sich bewährt, Speichel auf den Blutfleck zu geben. Wer unterwegs keine Gallseife oder Kernseife zur Hand hat, kann das Kleidungsstück mit frischem Blutfleck auch unter kaltes Wasser geben und mit einem Schlüssel darüber reiben.

Blutflecken entfernen: Salmiakgeist als Fleckenmittel

Viele Haushaltsratgeber empfehlen zudem, Einen Fleck aus Blut mit Salmiakgeist 🛒 zu entfernen. Diese erzielen bei weniger empfindlichen Textilien eine gute Wirkung. Einziger Nachteil ist der starke Geruch. Wir setzen lieber auf ein Hausmittel, das eingeweicht wird oder deren Paste später mit einem Baumwolltuch oder Küchenpapier abgenommen wird.

Du möchtest mehr zum Thema Reinigung erfahren? Wir erklären dir, wie du Make-up Flecken entfernen und Rotweinflecken entfernen kannst, Yvonne Willicks: 10 Tipps zum Wäsche waschen, wie du deinen Wasserkocher entkalken kannst, wie du Rotweinflecken entfernen solltest und wie du ab jetzt Wildlederschuhe richtig reinigen wirst.

Verwendete Quellen: haus,de, frag-mutti.de

Schmuck zum Verschenken
Du möchtest deinen Silberschmuck reinigen? Was du dabei beachten solltest und wie du es richtig machst, verraten wir in diesesm Guide. Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...