Merinowolle waschen: Tipps und Tricks fürs richtige Waschen

Merinowolle waschen: Tipps und Tricks fürs richtige Waschen

Merinowolle ist vor allem im Winter sehr beliebt. Doch wie solltest du deine liebsten Teile aus Merinowolle waschen, damit sie dir möglichst lange erhalten bleiben?

Im Winter gibt es bestimmte Materialien, die besonders beliebt sind. So sind die kuschligen Decken, Pullover oder Accessoires oft aus Merinowolle. Diese Art der Wolle ist atmungsaktiv, bindet Feuchtigkeit, Merino hat antistatische Eigenschaften und kratzt nicht. Sie ist nicht nur warm, sondern fühlt sich auch noch unglaublich weich auf der Haut an. Da will man sie am liebsten gar nicht mehr ausziehen! Doch wie wäschst du deine Kleidungsstücke aus Merino, ohne ihnen zu schaden?

Merinowolle in der Waschmaschine waschen

Merinowolle ist in der Handhabung zum Glück recht pflegeleicht. Deshalb können die meisten Kleidungsstücke, die aus Merino bestehen oder auch nur einen Anteil der Wolle in sich haben, in der Waschmaschine gewaschen werden. Dabei solltest du aber immer einen Blick in das Waschetikett des Kleidungsstückes werfen. Damit du nicht nur ein Teil aus Merinowolle in die Waschmaschine packen musst, kannst du die Trommel auch noch mit weiteren Kleidungsstücken aus Wolle befüllen. Auch hier solltest du auf die typischen Dinge achten, die du bei jedem Waschgang beachten solltest:

  • Achte auf die Anweisungen des Herstellers in der Pflegeanweisung.
  • Wasche helle und dunkle Kleidung getrennt voneinander.
  • Drehe die Teile auf links und achte darauf, dass keine Reißverschlüsse, Knöpfe oder ähnliches die Wolle beschädigen können.
  • Befülle die Waschtrommel nur bis zur Hälfte, damit die Wolle nicht zu sehr beansprucht wird.
  • Wähle ein Wollwaschprogramm und das richtige Waschmittel aus.

Merinowolle per Hand waschen

Natürlich kannst du Kleidung aus Merinowolle auch per Hand waschen. Doch auch hier solltest du schonend vorgehen. Wähle eine Waschtemperatur aus, die nicht wärmer als 40 Grad ist. Wäschst du Merinowolle zu heiß, kann sie schnell einlaufen. Achte bei einer Handwäsche auch auf die richtige Dosierung des Waschmittels. Angaben dazu findest du auf der Verpackung des Waschmittels.

Darauf solltest du beim Waschen achten

Hier kommen noch einige allgemeine Tipps, auf die du beim Waschen von Merinowolle Acht geben solltest:

  • Lüften statt Waschen: Merinowolle hat selbstreinigende und antibakterielle Eigenschaften. Sie braucht also gar nicht allzu viel Pflege. Dadurch reicht es oft schon aus, das Kleidungsstück aus Merinowolle auslüften zu lassen oder es beim Duschen ins Badezimmer zu hängen. Der heiße Dampf löst Gerüche aus dem Stoff und macht die Fasern weich.
  • Wäschst du deinen Pullover oder ähnliches aus Merinowolle per Hand, solltest du ihn nicht auswringen oder kneten. Das beansprucht die Fasern stark, die Schuppen der Fasern können sich verhaken und die Wolle verfilzt oder läuft ein.
  • Wasche die Kleidung in der Maschine nicht bei Temperaturen über 40 Grad und mit nicht mehr als 600 Umdrehungen.
  • Verwende weder Bleichmittel noch Weichspüler. Setzte bei Merinowolle unbedingt aus ein Wollwaschmittel oder als Ersatz auf ein hochwertiges Pflege-Haarshampoo. Achte darauf, dass das Wollwaschmittel ohne Weichspüler ist und keine Protease oder Tenside enthält. Protease sind Enzyme, die Eiweiße spalten und so Flecken entfernen sollen. Bei Merinowolle bewirken sie jedoch das Gegenteil: Die Fasern können aufquellen, die Wolle verliert ihre Form und verfilzt.

Wie soll Merinowolle getrocknet werden?

Kommt das Kleidungsstück aus Merinowolle direkt aus der Waschmaschine, solltest du es kurz in Form ziehen. Am besten ist es, wenn das Kleidungsstück im Liegen getrocknet wird. Dazu legst du einfach ein Handtuch unter das feuchte Kleidungsstück, zum Beispiel auf den Wäscheständer. So kann das Wasser aus dem Stoff aufgesogen werden. Das Trocknen im Liegen verhindert, dass die Fasern sich verziehen und es an Form verliert.

Du solltest Kleidung aus Merinowolle bloß nicht in den Trockner packen! Die hohen Temperaturen und schnellem Umdrehungen könnten die Wollfasern beim Trocknen sonst beschädigen.

Und weil Merinowolle so schön ist, kommen hier unsere liebsten Teile aus Merinowolle zum Nachshoppen 🛒:

Lade weitere Inhalte ...