Kunstfell waschen: Mit diesen Pflegetipps bleibt dein Fellimitat lange schön

Kunstfell waschen: Mit diesen Pflegetipps bleibt dein Fellimitat lange schön

Du möchtest deine Kleidung aus Kunstfell waschen, aber ihr dabei nicht schaden? Wir verraten dir die besten Tipps für die Pflege von Fake Fur.

Das Tragen von Kunstfell wird immer populärer. Mittlerweile verzichten auch große Marken aus ethischen Gründen auf Echtfell. Kunstfell ist ein Material, das als Kleidung wunderschön aussieht und das wir kaum von echtem Pelz unterscheiden können – aber das auch sehr empfindlich ist. Unser geliebtes Fake Fur, aus dem wir im Herbst und Winter Jacken, Mäntel und Westen tragen, benötigt eine spezielle Pflege. Willst du Pelzimitate waschen und trocknen, so musst du einige Tipps befolgen, damit dein Kunstfell auch nach dem Waschgang noch weich ist. Welche das sind, erfährst du in diesem Artikel.

Aufgepasst: Damit du deine Wäsche immer richtig waschen kannst, haben wir dir hier noch mehr Waschtipps gegeben: Zum Beispiel wie du Wolle richtig waschen und trocknen solltest, was es bei der Reinigung von Gardinen zu beachten gibt und wie schwarze Wäsche in die Waschmaschine kommen sollte.

Was ist Kunstfell?

Kunstfell ist eine nachhaltigere und vertretbarere Alternative zu Nerz, Zobel, Chinchilla und Co. – doch woraus besteht unser Fake Fur eigentlich? Kunstfell wird, wie der Name schon sagt, künstlich hergestellt und besteht aus Polyacryl- oder Polyesterfasern, die in ein Grundgewebe aus Baumwolle eingewebt sind. Neben Cord und Samt reiht sich Kunstfell in die Kategorie der Florgewebe ein. Um dafür zu sorgen, dass der Stoff seine dreidimensionale Struktur bekommt, also sich nach realistischem Fell anfühlt, wird bei der Herstellung ein drittes Fadensystem genutzt, das auf der rechten Seite den Flor bildet.

Für diesen Flor wird synthetisches Garn, meistens Polyester, verwendet. Der Polyester lässt sich so in den Grundstoff einarbeiten, dass sich auf der Trageseite Schlaufen bilden. Anschließend werden diese Schlaufen aufgeschnitten, nach oben gekämmt und gegebenenfalls gekürzt. Auf der Rückseite des Textils befindet sich Klebstoff, damit der Flor nicht abfallen kann. Fertig ist der Fell-Look! Die Hersteller können das Kunstfell je nach Bedarf gestalten, das Ergebnis kann weicher, härter, oder total plüschig sein. Die Materialstruktur eines Accessoires aus Kunstfell ist beispielsweise anders, als die einer Felljacke.

Kunstfell in der Waschmaschine waschen

Kunstfell musst du normalerweise nicht nach jedem Tragen waschen. Manchmal ist es aber so, sei es aufgrund eines unangenehmen Geruchs oder von hartnäckigen Flecken, dass dein Lieblingsteil nicht mehr um eine Reinigung herumkommt. Dann stellt sich zunächst die Frage: In die Waschmaschine damit oder doch lieber schonend per Hand waschen? Wenn du dich für die Waschmaschinen-Variante entscheidest, sollte immer der erste Schritt sein, einen Blick auf das Pflegeetikett zu werfen und dein Kleidungsstück auf links zu drehen. Anhand des Etiketts wirst du auch erfahren, ob du den Artikel aus Kunstpelz separat waschen musst, weil er sonst an Farbe verlieren könnte oder ob du ihn mit ähnlichen Farben in der Maschine waschen darfst.

Wenn der Hersteller grünes Licht für den Waschgang gibt, gilt es nur noch, unsere Pflegetipps zu befolgen. Kunstfell in der Waschmaschine zu waschen, gelingt wie folgt:

Temperatur

  • Stelle unbedingt einen Schonwaschgang bis maximal 30 Grad ein. Bei einer Temperatur von 60 Grad kann es zu unschönen Verformungen deines Kunstfells kommen.
  • Außerdem solltest du die Schleuderzahl herunterdrehen oder das Schleudern am besten komplett überspringen. So wird das empfindliche Material weniger beansprucht.

Waschmittel

  • Um den Kunstpelz zu schonen, solltest du ein mildes Waschmittel verwenden. Weichspüler zu Beginn des Spülgangs hinzuzugeben hilft zusätzlich, die Textur zu erhalten.

Kunstfell per Handwäsche waschen

  • Steht auf dem Etikett deines Kunstfells, dass eine Handwäsche empfohlen wird, brauchst du ein Waschbecken, eine Schüssel oder einen Eimer, den oder die du mit kaltem bis lauwarmem Wasser füllst.
  • Drehe auch hier das Kleidungsstück als Erstes auf links.
  • Gib dann ein Handwaschmittel zum Wasser hinzu, sodass sich Schaum bildet.
  • Lass dein Kunstfell ungefähr 15 bis 20 Minuten einweichen.
  • Wenn es sich um bestimmte verschmutzte Stellen oder Flecken handelt, die gereinigt werden sollen, massiere dort das Waschmittel sanft mit deinen Fingern in den künstlichen Pelz ein. So strapazierst du das Fellimitat so wenig wie möglich.
  • Spüle das Fellimitat im Anschluss gründlich mit kaltem Wasser aus. Für ein extra weiches Ergebnis kannst du beim Ausspülen etwas Weichspüler hinzugeben.

Kunstfell trocknen

Um deinen Kunstpelz schonend zu trocknen, darf es in keinem Fall in Berührung mit deinem Trockner kommen. Die Hitze und die Reibung, die ein Wäschetrockner erzeugt, würden die zarten Fasern direkt zerstören oder die Maschine selbst geht kaputt.

Stattdessen empfehlen wir dir, wenn du dein Kleidungsstück oder Webpelz-Accessoire nach dem Spülgang aus der Waschmaschine holst, es sofort in ein dickes Handtuch einzuwickeln und es darin mehrmals hin und her zu rollen. So kann das Handtuch die Flüssigkeit, die sich in deinem Kunstfell befindet, aufsaugen und es kann zügiger trocknen. Schüttle deinen Kunstfell-Artikel dann mehrmals aus, damit das Textil nicht verklumpt, und ziehe es mit deinen Händen in die richtige Form. Hänge es am Ende auf einen Kleiderbügel.

Extratipp: Mit einer sauberen Hundebürste lässt sich dein Fellimitat optimal durchkämmen und diese hilft dabei, dein Teil nach dem Waschen wieder schön flauschig werden zu lassen.

Wichtige Tipps fürs Kunstfell waschen

Unangenehme Gerüche in den Fasern von künstlichem Pelz sind lästig und geben uns üblicherweise den Impuls, die Jacke oder die Weste sofort waschen zu wollen. Um allerdings den edlen Look des Pelzimitats lange zu erhalten, sollten die Waschgänge wie bereits erwähnt auf ein Minimum reduziert werden. Wenn du zum Beispiel nach einem Restaurantbesuch oder einem Besuch in einem Raucherhaushalt merkst, dass dein Kunstfell stinkt, ist das noch kein Grund, es in die Wäsche zu befördern!

Unser Lieblingstrick: Hänge deinen Kunstpelz während du das nächste Mal duschst auf einem Kleiderbügel im Badezimmer auf. Der aufsteigende Wasserdampf sorgt dafür, dass die Gerüche schonend beseitigt werden. So easy!

Auch interessant:

Kaltwäsche: Diese Vorteile hat kaltes Waschen für deinen Energieverbrauch

Baumwolle waschen: So kann beim Waschgang nichts mehr schiefgehen

Leinen waschen: Temperatur, Programm und wichtige Pflegetipps

Verwendete Quellen: perwoll.de, praxistipp.focus.de, wikihow.com

Gefaltete Wollpullover auf einer Holkommode neben einer Kerze und einer Blumenvase
Pünktlich zum Herbstbeginn wird auch der Kleiderschrank umsortiert. Aber wie lagert man Sommerkleidung im Winter richtig? Hier erfahrt ihr es. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...