Gesundheit: Diese Heilwirkung hat ein Bad im Meer auf deinen Körper

Laut Studie: Diese Heilwirkung hat ein Bad im Meer auf deinen Körper

Ein Sprung ins Meer fühlt sich immer toll an. Doch damit nicht genug: Das Meerwasser hat auch eine ganz besondere Wirkung auf unseren Körper.

Urlaub am Meer oder in den Bergen? Für 70 Prozent der Deutschen ist die Antwort klar: Ab an den Strand. Für viele ist ein Urlaub erst dann ein Urlaub, wenn man den Sand zwischen den Zehen spürt, das Meer rauschen hört und den Blick über den Horizont schweifen lassen kann. Dass Urlaub am Meer schön ist, steht also außer Frage, doch damit nicht genug: Wissenschaftler haben nun herausgefunden, dass ein Tag am Meer eine nahezu heilende Wirkung auf uns hat. Was dahinter steckt, verraten wir dir hier.

Laut Studie: Ein Bad im Meer macht glücklich

Dass uns ein Sprung ins Meer glücklich macht, würden die meisten wohl sofort bestätigen. Doch es gibt sogar wissenschaftliche Studien dazu: Der französische Arzt Guillaume Barucq hat Menschen befragt, die regelmäßig ein Bad im Meer nehmen. Die Ergebnisse der Umfrage: Das tägliche Bad im Meer macht nachweislich glücklicher. 78 Prozent der regelmäßigen Badegäste gaben an, dass das Baden ihre Stimmung hebt, 56 Prozent verrieten, dass es sie vitalisiert und 44 Prozent gaben an, dass es sie beruhigt und entspannt. Demnach wirkt ein Tag am Meer fast schon so gut wie ein Antidepressivum.

Das passiert im Meer mit deinem Körper

Doch damit nicht genug: Das Eintauchen ins Meer wirkt sich nicht nur positiv auf den Geist, sondern auch auf den Körper aus. Das liegt daran, dass das menschliche Blutplasma der Zusammensetzung von Meerwasser extrem ähnlich ist. Alleine der Geruch von Salzwasser bewirkt, dass unsere Herzfrequenz gesenkt, der Kreislauf angeregt wird und die Sauerstoffversorgung des Gehirns auf Hochtouren läuft. Wenn wir regelmäßig im Meer baden, werden wir so entspannter, ruhiger und kreativer. Obendrein werden durch Wind, Wasser und Salzgehalt des Meeres unsere Durchblutung angeregt, die Schleimhäute stärker durchblutet, die Bronchien von Schleim befreit und auch die Haut besonders gut hydriert.

Diese Ergebnisse erklären auch, warum Menschen, die an der Küste leben, laut Studien über eine bessere körperliche und geistige Gesundheit verfügen, als Stadtbewohner. Nun ist es leider nicht jedem von uns vergönnt, direkt am Meer zu wohnen – doch in jedem Fall kannst du mit diesem Wissen deinen nächsten Strandbesuch noch mehr genießen als sonst. 🌊

Auch spannend:

Das sind die 3 besten Bücher für einen Tag am Meer

3 Tipps gegen den After-Urlaubs-Blues

Psychotest: Welcher Urlaubstyp bist du?

Verwendete Quellen: glomex.de

Frau im Bett kann nicht schlafen
Jetlag kann manchmal den ganzen Urlaub ruinieren. Wie du die Reisemüdigkeit austrickst, verraten wir dir hier. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...