Fitness: So erzielt ihr bessere Ergebnisse nach dem Training!

So erzielt ihr bessere Ergebnisse nach dem Training!

Wer Sport macht, weiß dass die richtige Ernährung und Fitness Hand in Hand gehen. Auch für diejenigen, die vorhaben mehr Sport zu machen, dürfte das hier interessant sein. 

© Pexels Ihr wollt wissen, wie ihr noch bessere Ergebnisse nach dem Workout erzielen könnt? Dann lest unsere Tipps! 

Wer das Fitnesstudio verlässt, hat noch lange nicht sein Training beendet. Auch wer nach seinem Workout Zuhause oder in der Natur fertig ist, müsste wissen, dass das Dehnen und Stretchen ein wichtiger Bestandteil vom Workout ist. Das vergessen leider viele. Generell gibt es einige Schritte, die nach einer Trainingseinheit wichtig sind.

1. Cool Down

Das „Cool Down“ bezeichnet auf deutsch übersetzt das Abkühlen. Wer seine Trainingseinheit rasch beendet, hat sicherlich schon einmal festgestellt, wie schnell einem schwindelig werden kann. Man sieht plötzlich alles schwarz und verliert für kurze Zeit das Gleichgeweicht. Kein Wunder. Denn die Bewegungen, die wir beim Workout ausführen, lassen unsere Körpertemperatur steigen und die Blutgefäße weiten sich. Wer gerne joggen geht oder sich im Fitness-Studio auf dem Cardiogerät aufwärmt, sollte am Ende unbedingt für 3-5 Minuten langsamer laufen bzw. gehen und sich dabei abkühlen. 

2. Dehnen

Ähnlich wichtig wie das Aufwärmen und Abkühlen ist das Dehnen. Also am besten direkt nach dem Training ausdehnen! Die Muskeln sind noch warm und elastisch. Wer sich abkühlt und danach dehnt, der riskiert, dass die Muskeln bereits ausgekühlt sind und sich somit nicht richtig dehnen lassen. Wieso ist das Dehnen oder das Stretching so wichtig? Aus einem ganz einfachen Grund: Das Dehnen kann Schmerzen und Verspannungen lindern und somit einen fiesen Muskelkater vorbeugen. 

3. Viel Trinken 

Wasser trinken ist wichtig! Diesen Satz hören wir schon seit Ewigkeiten. Und diesen Tipp sollten wir auch unbedingt beherzigen. Beim Training verliert unser Körper viel Wasser. Um den Wasserhaushalt unseres Körpers wieder auffüllen zu können, müssen wir nach dem Training Wasser trinken. Kein Fitnessgetränk, sondern pures Wasser! Am besten auch still, dann können wir mehr davon trinken. Außerdem erhöht der gesunde Wasserhaushalt die Kraft unserer Muskeln. Fancy Sportgetränke mit leckerem Geschmack sind übrigens nur Getränke, die uns zusätzliche Kalorien schenken – die wollen wir ja mit einem Workout eher loswerden. 

4. Kleidung wechseln

Wer Zuhause mal eben schnell eine kurze Trainingseinheit im Wohnzimmer hinlegen will – der muss trotzdem nach dem Workout so schnell es geht, seine Kleidung wechseln. Durchgeschwitzte Kleidung wie BH, Unterwäsche und Socken sollten umgezogen werden. Denn sonst wird die Feuchtigkeit in der Kleidung gespeichert. Und das ist nicht gut, da die Feuchtigkeit im direkten Kontakt zur Haut steht und somit fiese Bakterien, Pilze und Hautinfektionen auslösen kann. 

5. Erhole dich 

Wenn du ein erfolgreiches Training heute hinter dich gebracht hast, solltest du deinem Körper nicht direkt am nächsten Tag das erneute intensive Workout antun. Viel hilft nicht gleich immer viel. Bitte bedenke, dass deine Muskeln sich erholen müssen, um sich nach der Anstrengung zu regenerieren. Im schlimmsten Fall kannst du durch das tägliche Training deine Muskeln überdehnen und das kann ziemlich schmerzvoll sein, sodass du danach eventuell eine längere Pause einlegen muss. Das wäre alles andere als förderlich. Also trainiere gezielt und wechsle die Muskelgruppen ab. Ein Fullbody-Workout sollte nicht an der Tagesordnung stehen. 

6. Snacken – aber richtig! 

Wer sich nach seinem erfolgreichen Training mit einem Eimer Ben&Jerry’s Eis belohnen möchte, der macht die Wirkung seines Workouts direkt zunichte. Generell sollte nach dem Training kein Fast Food gegessen werden. Alle verbrannten Kalorien, die uns sehr viel Schweiß und Kraft gekostet haben, würden wir sofort durch die falsche Ernährung zurückgewinnen. Also ziemlich kontraproduktiv leider. Ihr dürft eurem Körper natürlich nach dem Training die Kraftstoffe nicht verweigern. Nur solltet ihr darauf achten, dass es eben kein Snickers nach dem Sport ist – vielleicht lieber ein Powerball? Schmeckt viel besser und beinhaltet nur gesunde Lebensmittel. 

Abnehmen am Bauch
Ein Pflaster, das uns beim Abnehmen am Bauch hilft? Wie die Anwendung des Fett-Weg-Pflasters funktioniert und wie teuer es ist, erfahrt ihr hier. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...