Hypersensibilität: Bin ich überempfindlich?

- Menschen, die ihre Umgebung intensiver wahrnehmen, oft ins Grübel geraten und Gefühle deutlich stärker fühlen, gelten oft als zu emotional und dünnhäutig. Doch die sogenannte Hypersensibilität, die in unterschiedlichen Lebensbereichen zum Ausdruck kommen kann, wird von Vielen stark unterschätzt – denn rund 15 - 20 Prozent aller Menschen gelten als überempfindlich! Was hinter der besonderen Wahrnehmungsfähigkeit steckt und ob ihr auch betroffen seid, könnt ihr hier nachlesen. 

Teaserbild Hypersensibel

Hochsensible sind besonders schmerzempfindlich, ängstlich und empathisch

Der Baustellenlärm verursacht regelmäßig Kopfschmerzen, der letzte kleine Streit mit der besten Freundin löst einen ausgiebigen Weinkrampf aus und nach einem ausschweifenden Stadtbummel fühlt man sich ausgelaugt und erschöpft, wie nach einer durchzechten Nacht  – was im ersten Augenblick vielleicht übertrieben klingt, ist für viele Hochsensible "normal". Alltägliche Situationen nehmen Hypersensible besonders stark wahr und nicht nur das – viele tiefsinnige Gedanken, eine Überempfindlichkeit gegenüber Lärm, Licht und Geschmäckern und eine ausgeprägte Intuition begleiten den Alltag von Hochsensiblen. 

Hypersensibilität hat nicht nur Nachteile

Natürlich kämpfen hypersensible Mensch oft mit einer starken Reiz- und Informationsüberflutung. Ob die zu volle Bahn auf dem Weg nach Hause oder die partybegeisterten Nachbarn von Nebenan, die die Musikanlage wieder zu laut aufdrehen – überfüllte Plätze und starker Lärm lassen sich im Alltag oft nicht vermeiden, bringen Hochsensible jedoch schnell aus dem Konzept. Dabei hat die Hypersensibilität nicht nur Nachteile. Oft gelten gerade Hochsensible als besonders kreativ, haben einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und können sich gut in Andere hineinversetzen. 

Hilfe für Hochsensible

Zunächst sei erstmal wichtig, dass die Betroffenen ihre Fähigkeit nicht als negative Eigenschaft wahrnehmen und versuchen, die positiven Aspekte von Hypersensibilität zu schätzen. Im Internet gibt es viele unterschiedliche Foren, in denen man sich mit anderen Hochsensiblen austauschen kann. Darüberhinaus gibt es Hilfsgruppen und zahlreiche Coaching-Seminare, in denen Hypersensible erlernen mit der hochsensiblen Wahrnehmungsfähigkeit umzugehen und sie in unterschiedlichen Lebenssituationen für sich zu nutzen. Außerdem können pflanzliche Naturheilmittel wie Bachblüten oder Baldrian zur Nervenschonung beitragen und in Stresssituationen für nötige Entspannung sorgen. 

Bin ich hypersensibel?

Vielleicht gehörst du auch zur Gruppe der hypersensiblen Menschen? Folgende Aussagen sind typische Eigenschaften von Hochsensiblen. Erkennst du dich wieder?

1) Du kannst schwer "Nein" sagen

2) Du besitzt eine kreative Ader

3) Du bist sehr Licht- und Lärmempfindlich

4) Du bist sehr ängstlich

5) Du kannst dich schwer entscheiden

6) Du bist aufmerksam und detailverliebt

7) Du bist besonders freundlich und höflich

8) Du hast einen großen Gerechtigkeitssinn

9) Du bist oft zu gutgläubig

10) Du kannst mit Lügen schlecht umgehen

Noch mehr spannende Themen findet ihr hier:

Migräne: Aura, Trigger & nervige Kommentare

Cortisol: Deshalb ist das Stresshormon der größte Feind beim Abnehmen

Alle Fakten rund um die Pille

Stresstest - wie gestresst bin ich?