Fluffy Hair: So stylst du den Undone-Hairstyle

Fluffy Hair: So stylst du den Undone-Hairstyle für mehr Volumen

Diesen Hairstyle sehen wir aktuell bei vielen Influencern und Stars: das fluffy Hair. Wie du den Haartrend mit viel Volumen auf deinen Kopf zauberst, liest du hier.

Big, bigger, fluffy. Voluminöse Haare, die wir noch aus den 90er-Jahren kennen, sind aktuell angesagter denn je. Denk an Cindy Crawford, Mariah Carey und Cher aus dem Film Clueless oder aktuell an Scandi-Girl Matilda Djerf. Sie alle haben eines gemeinsam: ihre voluminöse, füllige und "fluffy“ Mähne. Wie du dir das fluffy Hair auf den Kopf zaubern kannst, erklären wir dir hier. Plus: Fluffy Hair für den Mann – diese Schritt-für-Schritt-Anleitung kannst du deinem Freund zeigen. Auch er kann den Undone-Haartrend (wie zum Beispiel Tim von den Elevator Boys) rocken.

Fluffy Hair: Der Frisurentrend sogt für extra viel Volumen

Sleek war gestern, heute wird’s fluffy. Voluminöse Frisuren und der Undone-Look liegen aktuell wieder voll im Trend. Wie auch die Low Rise Jeans oder sehr aktuell die UGG Boots erlebt auch die fluffy Frisur, die wir noch aus den 90ern kennen, ein Revival. Es wird locker, bouncy und flauschig. Und obwohl es bei diesem Frisuren-Trend viel Volumen gibt, sieht das Ganze nicht glamourös á la Hollywood aus, sondern besticht mit einem wilden Undone-Look. So sieht die Frisur nicht zu gemacht aus, sondern wirkt so, als sei sie von ganz alleine entstanden. Out-of-bed-Hair meets Windböe sozusagen. Stell dir vor, du würdest deine Haare kopfüber so richtig durchwuscheln und dann den Kopf wieder zurückwerfen. Mehr Volumen geht wohl kaum. Doch wie schafft man es, dass das Haar den ganzen Tag über so fluffy und bouncy aussieht? Wir verraten es dir.

Der richtige Haarschnitt für die fluffy Frisur

Die wichtigste Voraussetzung für das fluffy Hair ist der richtige Haarschnitt. Am besten setzt du hier auf ordentliche Stufen. Ja – auch der Stufenschnitt ist wieder zurück! Er sorgt instantly für mehr Fülle im Haar und hebt den Haaransatz. So sorgen die Stufen für mehr Volumen. Stylst du den Stufenschnitt auf die richtige Art, kannst du im Nullkommanix den unruhigen Undone-Look kreieren. Du hast viel Schwung und Bewegung im Haar und die Frisur sieht nicht so eintönig aus. Das Beste am Stufenschnitt ist übrigens, dass er selbst feinem Haar mehr Volumen und Fülle verleihen kann. Wichtig ist, dass du dich ordentlich von deinem Friseur oder deiner Friseurin beraten lässt, ihm oder ihr Fotos von deiner Wunschfrisur zeigst und dir genau erklären lässt, wie sich diese mit deiner Haarstruktur und -länge nachstylen lässt. Selber solltest du lieber nicht zur Schere greifen.

Das perfekte Styling für den Undone-Look

Hast du den richtigen Haarschnitt, musst du nur noch wissen, wie du dein fluffy Hair richtig stylst. Auch hier solltest du auf deine Haarstruktur achten. Hast du bereits leichte Beach Waves von Natur aus, hast du den flauschigen Jackpot geknackt. Der natürliche Schwung in deinen Haaren ist genau das, was die fluffy Frisur ausmacht. Du brauchst nur noch ein paar Handgriffe und schon bist du fertig. Bei sehr glattem Haar kommst du um ein Styling mit Hitze wahrscheinlich nicht drum herum und bei Naturlocken solltest du diese auf keinen Fall glätten, sondern die flauschigen, vollen Locken in all ihrer natürlichen Pracht rocken.

Fluffy Hair ohne Hitze

Hast du von Natur aus Locken oder Wellen, dann kannst du das Glätteisen getrost im Schrank lassen. Für die fluffy Frisur solltest du dem natürlichen Schwung deiner Haare freie Bahn lassen. Lass deine Haare an der Luft trocknen oder föhne sie nur leicht an. Um etwas mehr Struktur ins Haar zu bekommen und den Undone-Look aufs nächste Level zu bringen, kannst du auf eines von diesen Hilfsmitteln setzen:

  • Salzspray: Salzspray 🛒 verleiht dir einen perfekten Beach Waves-Look. Es lässt die Haare aussehen, als wärst du im Meer baden gewesen und hättest anschließend deine Haare im warmen Wind trocknen lassen. Es bekommt mehr Struktur und Griffigkeit und sieht wilder aus. Kleiner Nachteil: Es kann ggf. etwas klebrig sein.
  • Texturing Spray: Auch Texturing Spray 🛒 kann eingesetzt werden, um den Haaren mehr Textur zu verleihen. Friseure und Friseurinnen schwören auf das volumizing Haarspray, das die Haare weder verklebt noch fettig aussehen lässt. Die Wirkung ist nicht ganz so intensiv wie bei einem Salzspray, dafür ist es aber auch leichter im Haar und eignet sich so gut für feine Haare.
  • Trockenshampoo: Keine Lust, noch ein neues Produkt zu kaufen? Dann greif doch einfach zu deinem Trockenshampoo 🛒. Es lässt die Haare nicht nur frischer aussehen und nimmt dir den fettigen Ansatz, sondern zaubert auch mehr Volumen am Haaransatz. Außerdem sogt es für mehr Griffigkeit und Textur und kann die Haare mit nur ein paar Sprühern flauschiger aussehen lassen.

Auch interessantSalzspray Haare: So zauberst du dir lässige Beach Waves ohne Hitze und Bestes Trockenshampoo: Das sind meine 5 Favoriten

Fluffy Hair mit Föhn

Hast du eher glattes Haar, dann braucht es für den Undone-Frisurentrend doch ein paar Handgriffe mehr. Denn obwohl die Frisur aussieht, als hätte man keine Arbeit reingesteckt (#wokeuplikethis), ist sie nicht ganz einfach nachzustylen. Nach der Haarwäsche solltest du unbedingt einen Hitzeschutz verwenden, um deine Haare vor der Hitze beim Föhnen und Stylen zu schützen. Auch ein Volumenmoussee 🛒 oder ein ähnliches Produkt kann dir dabei helfen, den Haaren mehr Fülle zu verleihen.

  • Rundbürste: Föhne deine Haare wie gewohnt, bis sie zu etwa 80 Prozent trocken sind. Dann teilst du sie in mehrere Sektionen ab und nimmst eine Rundbürste 🛒 zur Hand. Drehe die einzelnen Strähnen über die Rundbürste, sodass die Bürste unter den Haaren sitzt. Lege besonderes Augenmerk auf den Haaransatz und kreiere hier viel Volumen mit der Rundbürste. Lass jede Strähne auf einem Lockenwickler auskühlen. Zum Schluss nimmst du alle Lockenwickler aus dem Haar, gibst etwas volumizing Texturing Spray oder Haarspray in die Mähne und wuschelst die noch einmal durch.
  • Diffusor: Du kannst deine Haare auch mit einem Föhn mit Diffusor Aufsatz 🛒 trocknen. Dafür solltest du sie erst einmal an der Luft antrocknen lassen. Danach schmeißt du deine Haare überkopf und föhnst sie von unten mit dem runden Diffusor. Mit dem Aufsatz die Strähnen immer wieder auffangen und nach oben in Richtung Kopfhaut "scrunchen“. Diese Technik funktioniert besonders gut, wenn du bereits Locken oder Wellen im Haar hast.
  • Lockenstab: Sehr glattes Haar kann mit einem Lockenstab 🛒 mehr Bewegung bekommen. Wichtig dabei ist, dass du nicht zu sauber arbeitest, sondern immer wieder unterschiedlich dicke Strähnen um den Lockenstab wickelst und die Strähnen auch mal in abwechselnde Richtungen wickelst. Style deine Haare nur mit dem Lockenstab, wenn sie zu 100 Prozent trocken sind und unterteile sie der Einfachheit halber in mehrere Sektionen. Für einen längeren Halt die Strähnen auf Lockenwicklern auskühlen lassen. Zum Schluss die Locken mit den Fingern auflockern und etwas volumizing Texturing Spray oder Haarspray verwenden.

Auch interessant: Lockenföhn: Das sind die besten Haartrockner für wunderschöne Locken

4 Tipps für fluffy Hair, die du kennen solltest

  • Verwende regelmäßig ein Tiefenreinigungsshampoo: Fluffy Hair lebt von Volumen. Doch immer wieder hängen die Haare platt runter. Schuld daran können Ablagerungen von Stylingprodukten im Haar sein. Nur mit Shampoo gehen diese nicht immer raus. Da kann ein Tiefenreinigungsshampoo helfen. Es entfernt alle Rückstände restlos und hinterlässt die Haare sauber und federleicht.
  • Investiere in Volumenpflege: Deine Haarpflege (Shampoo, Conditioner, Maske) solltest du immer auf deinen Haartyp anpassen. Hast du feines und plattes Haar und wünscht dir mehr Volumen für dein fluffy Undone-Look, dann setze auf spezielle Volumenprodukte. Sie können schon vor dem Styling für mehr Fülle sorgen. Achte auf Wörter wie "volumizing“.
  • Arbeite entgegen der Schwerkraft. Wenn du deine Haare föhnst, solltest du das überkopf oder entgegen der Wuchsrichtung tun. So kannst du den Haaren am Ansatz mehr Volumen verschaffen.
  • Auch über Nacht kannst du deine Haare so binden, dass sie am Morgen voluminöser aussehen und mehr Schwung haben. Dafür kannst du dir zum Beispiel einen sehr hohen Dutt direkt auf der Kopfkrone binden. Dieser sollte aber locker gebunden sein, damit du keine Kopfschmerzen bekommst. Mit einem Spiralhaargummi oder einem Scrunchie aus Satin verhinderst du unschöne Abdrücke im Haar.

Fluffy Hair für Männer: So gelingt der Look

Vorbei sind die Zeiten, in denen die Haare á la Backstreetboys eng nach hinten gegelt wurden. Heute darf es auf den Köpfen der Männer gerne etwas wilder zugehen. Ungezähmte Locken lassen unsere Herzen höherschlagen aber auch glattes Haar beim Mann mit viel Volumen ist ein echter Hingucker. Doch wie bekommt man so viel Volumen ins Männerhaar, um den Haartrend nachzustylen?

Auch hier sollte man(n) auf die richtigen Produkte setzen. Ein Volumenmousse 🛒 kann nach der Haarwäsche für mehr Griffigkeit sorgen, aber auch etwas Salzspray kann die Haarpracht wild und undone erscheinen lassen. Beim Haareföhnen am besten entgegen der Wuchsrichtung föhnen oder auch auf einen Diffusor setzen. Voraussetzung für das fluffy Hair ist, dass das Haar eine gewisse Länge hat. Und auch der richtige Schnitt kann einen Unterschied machen. Lass dich vorher also gut vom Friseur oder von der Friseurin beraten und dir den richtigen Schnitt für deinen Wunschlook schneiden.

Auch interessant:

Kennst du schon "Feathered Ends"? Der neueste Frisuren-Trend ist perfekt für alle, die sich eine volle Mähne wünschen. Wir verraten dir, wie er funktioniert. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...