Shen Men Piercing: Hilft es gegen Angst und Migräne?

Shen Men Piercing: Wunderwaffe gegen Angst und Migräne?

Das Shen Men Piercing soll gegen Angstzustände, Depressionen, Kopfschmerzen und sogar Migräne helfen. Aber kann das wirklich funktionieren? Wir klären dich auf.

Wer im Alltag mit innerer Unruhe, Stress, Angst oder Migräneanfällen zu kämpfen hat, weiß, wie belastend das ist. Leistungsdruck, finanzielle Sorgen, Beziehungsprobleme, Zukunftsängste oder andere schwierige Lebenssituationen lösen bei vielen Menschen Stresssymptome und psychische Beschwerden aus. Epidemiologischen Studien zufolge sind in Deutschland jedes Jahr rund 28 % der erwachsenen Bevölkerung von einer psychischen Erkrankung betroffen und laut Angaben des Robert Koch Instituts leiden rund 14,8 % der Frauen und 6,0 % der Männer unter Migräne. 

Dem Shen Men Piercing wird nachgesagt, diese Beschwerden zu lindern und ein inneres Gleichgewicht herzustellen. Wie sieht so ein Piercing aus und was steckt dahinter?

Was ist ein Shen Men Piercing?

Das Shen Men Piercing wird an einem bestimmten Punkt innerhalb der Ohrmuschel in der Nähe des oberen Mittelknorpels gestochen. Genau wie das Daith Piercing, Helix Piercing oder Tragus Piercing zählt es zu den Ohrpiercings. Es ist jedoch etwas weniger verbreitet und nicht sehr häufig zu sehen. Dieses Bild verdeutlicht noch einmal, wo sich das Shen Men Piercing am Knorpel des Ohres befindet:

Die Kosten eines Shen Men Piercings variieren von Studio zu Studio. Bei einem guten Piercer bzw. einer guten Piercerin kannst du mit einem Preis zwischen 40 und 70 Euro rechnen.

So soll das Shen Men Piercing funktionieren

Der Punkt, an dem das Piercing gestochen wird, wird auch Shen Men Punkt genannt. Dieser Energiepunkt ist in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) als "Tor zum Himmel" bekannt und soll bei Stimulation Ängste lösen und stressabbauend wirken. Er findet sowohl im Heilverfahren der Akupunktur sowie in der Akupressur Verwendung.

Einige alternative Medizinerinnen und Mediziner glauben, dass durch die Aktivierung bestimmter Druckpunkte am Körper energetische Blockaden gelöst werden können und so verschiedene Beschwerden gemindert werden. Bei der Akupunktur werden an diesen Punkten Nadeln in den Körper gesteckt, während bei der Akupressur lediglich Druck auf die Energiepunkte ausgeübt wird. Durch ein Piercing werden diese Druckpunkte bzw. Akupunkturpunkte dauerhaft stimuliert, da der Schmuck im Körper verbleibt. 

So soll der Energiepunkt des Shen Men Piercings am Ohrknorpel Migräne, Kopfschmerzen, Angstzustände und Depressionen langfristig mindern.

Shen Men Piercing gegen Angst und Depressionen

Kann das Shen Men Piercing wirklich gegen psychische Beschwerden wie Angststörungen und Depressionen helfen? Im Netz stößt man auf viele Erfahrungsberichte von Menschen mit einem solchen Piercing am Ohrknorpel. Während sich einige von ihnen über verminderte Angstzustände freuen, bemerken andere keine Veränderung.

Die Erfahrungen sind von Mensch zu Mensch verschieden und es kann keine allgemeingültige Aussage getroffen werden. Wissenschaftlich bewiesen sind die angeblich positiven Auswirkungen eines Shen Men Piercings bei Ängsten und Depressionen jedenfalls nicht.

Auch spannend: Anxiety Ring, Semikolon Tattoo, 5 Anzeichen, dass es dir nicht psychisch gut geht

Shen Men Piercing gegen Kopfschmerzen und Migräne

Auch zur Wirkung gegen Kopfschmerzen und Migräne gibt es keine aussagekräftigen Studien in der Schulmedizin. Ohrknorpel-Piercings als Behandlungsmethode beruhen laut der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG) auf keiner "nachvollziehbaren pathophysiologischen Grundlage".

Dennoch gibt es auch hier Menschen, die von positiven Effekten berichten, nachdem ihnen ein Piercer bzw. eine Piercerin ein Shen Men Piercing gestochen hat. Ihre Migräne ist laut eigenen Angaben seltener geworden oder beinahe vollständig verschwunden.

Alles nur Placebo-Effekt?

Können Energiepunkte am Körper tatsächlich Migräneattacken lindern und bei psychischen Krankheiten helfen? Bei den positiven Erfahrungsberichten kann es sich um den Placebo-Effekt handeln. Wenn du fest daran glaubst, dass eine Behandlung wirksam ist, beginnt der Körper tatsächlich mit dem Heilungsprozess – obwohl die Behandlung eigentlich keine medizinische Wirkung hat. Möglicherweise trifft dies auch auf das Shen Men Piercing am Ohrknorpel zu. Ob Placebo-Effekt oder nicht: Allein die Tatsache, dass viele Menschen positive Erfahrungen mit dem Energiepunkt-Piercing gemacht haben, macht es eine Überlegung wert.

Aber denke daran: Ein Piercing kann keine medizinische Behandlung und keine Therapie ersetzen. Sehe alternative Heilmethoden lieber als eine Ergänzung zur Schulmedizin an und konsultiere bei gesundheitlichen Beschwerden lieber einen Arzt bzw. eine Ärztin. Schulmedizinerinnen und Schulmediziner halten ohnehin nicht viel von alternativen Behandlungsmethoden, denn diese unterliegen keinen wissenschaftlichen Beweisen.

Risiken eines Shen Men Piercings

Solltest du dir nun ein Shen Men Piercing am Ohr stechen lassen oder nicht? Wie jedes Piercing ist auch das Shen Men Piercing mit Risiken verbunden:

  • Schmerzen 
  • Entzündung des Ohrknorpels durch mangelnde Pflege
  • Infektionen am Ohrknorpel, die unbehandelt zur Sepsis führen können
  • Der Körper identifiziert das Piercing eventuell als Fremdkörper und stößt es ab

Dabei handelt es sich jedoch um Risiken, die auch mit Piercings an anderen Körperstellen einhergehen – nicht nur am Ohr. In jedem Fall ist es wichtig, dass du dir einen erfahrenen Piercer oder eine erfahrene Piercerin suchst, der oder die das Piercing am Knorpel sticht.

Grundsätzlich spricht nichts dagegen, sich ein Shen Men Piercing am gleichnamigen Akupunkturpunkt stechen zu lassen und dem Ganzen eine Chance zu geben. Wenn es wirklich gegen deine Angstzustände, Depressionen oder Migräne hilft – umso besser. Wenn nicht, dann ziert immerhin ein schönes neues Piercing dein Ohr.

Das könnte dich auch interessieren:

Piercing-Pflege: Alle Infos zur gesunden Heilung deines Piercings

Kleine Tattoos: Das sind die besten Ideen für Motiv und Stelle

Tattoo Blutvergiftung: Diese Symptome deuten auf eine Sepsis hin

Verwendete Quellen: healthline.com, aertzeblatt.de, rki.de, 2ndskn.com

Nasenpiercing stechen lassen
Spielst du mit dem Gedanken, dir ein Nasenpiercing stechen zu lassen? Wir verraten dir alles, was du vor dem Termin im Piercingstudio wissen solltest. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...