Shampoo gegen fettige Haare: Diese Produkte helfen

Shampoo gegen fettige Haare: Diese Produkte helfen wirklich

Du wäscht deine Haare morgens und abends sind sie schon wieder fettig? Wir stellen dir die besten Shampoos gegen fettige Haare vor.

Jede Person, die schnell fettendes Haar hat, kennt das schöne Gefühl, wenn man seine Haare mal nur alle zwei Tage waschen muss. Doch was muss ein Shampoo haben, damit die Haare nicht noch am Abend des eigentlichen Waschtages wieder fettig sind? Wir stellen dir die besten Shampoos gegen fettiges Haar vor.

Wieso werden meine Haare so schnell fettig? 

Die Ursache für schnell fettendes Haar liegt meist an der fettigen Kopfhaut. Und diese wird schnell fettig, weil deine Talgdrüsen auf dem Kopf (Haarbalgdrüsen) eine gesteigerte Funktion haben und Sebum, also fetthaltigen Talg produzieren. Diese Talgdrüsen versorgen deine Kopfhaut mit Feuchtigkeit und sorgen für ein gesundes Hautmilieu. Es sammeln sich aber auch abgestorbene Hautzellen, Schuppen und Fette auf deiner Kopfhaut, wodurch dein Ansatz fettig wird und strähnig erscheint. Im Durchschnitt werden vom Menschen am Tag etwa ein bis zwei Gramm Talg produziert, haben deine Drüsen eine gesteigerte Funktion, kann das aber auch mehr sein.
Vor allem durch Hormonschwankungen, wie durch das Absetzten der Pille, aber auch durch eine ungesunde Ernährung, äußere Einflüsse oder bestimmte Pflegeprodukte, kann deine Talgproduktion erhöht sein und dein Haar wird schnell fettig. Das kann aber auch einfach genetisch bedingt sein.

Was hilft gegen fettige Haare?

Damit du etwas gegen deine fettigen Haare tun kannst, solltest du zunächst erstmal feststellen können, ob die vermehrte Talgbildung eine hormonelle Ursache hat. Hier kommen einige Tipps, wie du am besten mit schnell fettendem Haar umgehst:

  1. Kopfhautpeelings, zum Beispiel das Kopfhautpeeling ikoo Cleansing Scalp Scrub mit Meersalz für ca. 14 Euro 🛒.
  2. Haarmasken mit Reinigungseffekt
  3. Spülung und Masken nur auf die Längen auftragen
  4. So selten wie möglich Haare kämmen, damit die Talgproduktion nicht weiter stimuliert wird (morgens und abends genügt)
  5. Vermeide es, dir in die Haare zu fassen
  6. Den fettigen Ansatz mit Frisuren kaschieren
  7. Trockenshampoo präventiv benutzen (kann ins handtuchtrockene Haar gegeben werden)
  8. Gesunde und ausgewogene Ernährung
  9. Das richtige Shampoo verwenden

Werden meine Haare durch das tägliche Waschen schneller fettig?

Der Mythos, schnell fettende Haare werden durch tägliches Waschen noch schneller fettig, hält sich wacker. Doch keine Sorge: Fühlst du dich unwohl, wenn du nicht jeden Tag deine Haare wäscht, dann wasche sie. Wichtig ist jedoch, dass du deine Pflegeprodukte auf die tägliche Reinigung abstimmst. Greife hier also bitte zu einem milden Shampoo, das deine Haare sanft reinigt. Mehr dazu liest du hier.
Tipp: Wasche das Shampoo immer gründlich mit lauwarmen Wasser aus. Rückstände von Pflegeprodukten können sich ebenfalls auf der Kopfhaut absetzen und sorgen so für den fettigen Ansatz.

Was muss ich bei fettigen Haaren beachten?

Es gibt viele Faktoren, die die Talgproduktion deiner Kopfhaut in deiner Pflegeroutine anregen. Deshalb solltest du einige Tipps beachten:

  • Föhnen: Zu heiße Föhnluft belastet deine Kopfhaut. Stelle die Temperatur lieber auf eine mittlere Hitzestufe und halte den Föhn etwa 20 Zentimeter vom Kopf entfernt. Eine Bürste mit Wildschweinborsten kann zudem helfen, das Fett im Haar zu verteilen. Dorthin, wo das Haar von Natur aus pflegebedürftiger und trocken ist – die Spitzen.
  • Conditioner: Der Ansatz ist fettig, die Spitzen sind trocken. Das liegt vor allem daran, dass in den Spitzen deutlich weniger Fett vorhanden ist und sie so durch das Waschen stärker strapaziert werden. Deshalb solltest du für deine Längen eine Pflegespülung verwenden. Achte darauf, dass sie nicht zu beschwerend ist, Leave-In-Produkte eignen sich hier besonders gut. Tipp: Schon beim Haarewaschen kannst du die Spülung auf deine Längen auftragen und nur den Ansatz shampoonieren. So kann das Shampoo die nicht fettigen Stellen nicht so sehr beanspruchen.
  • Alkohol in Pflegeprodukten: Alkohol entzieht deiner Kopfhaut überschüssiges Fett und sorgt dafür, dass das Haar nicht zu dicht an der Kopfhaut sitzt.
  • Fett in Pflegeprodukten: Vermeiden solltest du hingegen Pflegeprodukte, die Fette enthalten. Also Wachs, Gelwachs und Styling-Cremes auf Ölbasis.
  • Trockenshampoo: Auch wenn es verlockend ist, damit dein Haar nicht so schnell nachfettet, übertreibe es nicht mit dem Trockenshampoo. Auch das Puder kann sich auf deiner Kopfhaut absetzen und so Rückstände hinterlassen.

Shampoo gegen fettige Haare: Das sind die besten Produkte

1. Frische und Leichtigkeit Anti-Fett-Shampoo von Guhl 🛒

Es gibt viele Shampoos, die damit werben, gegen fettiges Haar zu helfen. Doch die Haarpflege von Guhl schenkt dir wirklich Frische und Leichtigkeit in deinem Haar. Das Shampoo verzögert das schnelle Nachfetten des Haaransatzes und schenkt dir einen Tag mehr Ruhe zwischen der Haarwäsche – ganz ohne Trockenshampoo. Die Pflege ist mit Zink angereichert, was als feuchtigkeitsbindender Inhaltsstoff dafür verantwortlich ist, dass die Kopfhaut nicht so schnell nachfettet. In Kombination mit Apfelsäure, Salicylsäure und japanischem Zitronen-Extrakt hält es sein Versprechen!

2. Wahre Schätze Tonerde und Zitrone Shampoo von Garnier 🛒

Tonerde hilft beim Entfetten der Haare. Und das fällt nach dem Verwenden des Shampoos auf jeden Fall auf: Die Haare fühlen sich deutlich "sauberer" an. Auch bei dem Garnier-Shampoo finden sich unter den Inhaltsstoffen Salicylsäure und Zitronen-Extrakt sowie Fruchtsäure. Die Haare sehen frisch und voluminös aus und werden nicht so schnell wieder strähnig.

Tipp: Auch Heilerde hilft beim Entfetten. Dafür kannst du mit der Luvos Heilerde 2 für ca. 6 Euro 🛒und Wasser einen Brei anrühren, diesen 20 Minuten lang auf den Haaransatz auftragen und bei der Haarwäsche gründlich ausspülen.

3. Cleanse & Reconstruct Shampoo von Hair Biology 🛒

Das Shampoo von Hair Biology verspricht nicht nur einen gereinigten Haaransatz bei der Haarwäsche, sondern auch genährte Spitzen trotz des Haarewaschens. Mizellen binden die Rückstände auf der Kopfhaut und Schuppen, Rosenwasser beruhigt und spendet Feuchtigkeit.

Das könnte dir auch gefallen: 

Birkenwasser für die Haare, Reiswasser für die Haare oder Biotin für die Haare

Verwendete Quellen: dm.de, amazon.de, glomex.de

Frau mit langen braunen Haaren glücklich
Biotin ist die Geheimwaffe, die unsere Haare schneller wachsen lässt. Wie du Biotin für deine Haare genau anwendest und ob es ein "Haare schneller wachsen Shampoo" bzw. Shampoo für Haarwachstum gibt, kannst, liest du hier! Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...