Rotstich entfernen: Mit diesen Tipps gelingt es

Rotstich entfernen: Mit diesen Tipps gelingt es

Wie kann man einen Rotstich entfernen? Wir verraten dir, mit welchen Tricks und Hausmittel du ihn aus deinen Haaren verbannen kannst.

Rotstich entfernen: Frau mit rötlichem Haar steht mit dem Gesicht zur Wand
© iStock
Wie kann man einen Rotstich entfernen?

Du hast in deinen Haaren einen Rotstich erspäht und fragst dich, wie du den Rotstich entfernen kannst? Egal, ob es sich um einen natürlichen Rotstich handelt oder einen Farbunfall (Produkte aus der Drogerie, mit denen du die Haare entfärben kannst, haben wir dir bereits vorgestellt) – hier findest du Hausmittel gegen Rotstich und welche Methoden sonst noch gegen rote Pigmente in den Haaren helfen. 

Wie entsteht ein Rotstich in den Haaren?

Es gibt unterschiedliche Ursachen für einen Rotstich in den Haaren. Manchmal können wir selbst etwas dafür und manchmal nicht. Bei Letzterem kommt die Genetik ins Spiel. Hier findest du alle Ursachen auf einen Blick:

  • Natürlicher Rotstich: Viele Menschen haben genetisch bedingt einen natürlichen Rotstich oder Orangestich in den Haaren. Das trifft nicht nur auf die Personen zu, denen man es direkt ansieht. Einigen Menschen merkt man die natürlichen Rotpigmente im Haar nämlich gar nicht an. Bei anderen wiederum kommen sie nur im Sonnenlicht zum Vorschein. 
  • Haare färben: Tatsächlich ist es so, dass viele einen Rotstich durchs Haare färben bekommen. Hierbei muss es sich nicht unbedingt um einen Farbunfall handeln. Oft hängt der Rotstich mit vorausgegangenen Färbungen zusammen, die viele rötliche Haarpigmente enthalten und sich nicht gut mit der neuen Haarfarbe zusammenfügen. Deshalb ist es umso wichtiger, genauestens mit deinem/r FriseurIn darüber zu sprechen, wie oft und mit welchen Haarfarben du deine Haare bereits behandeln lassen hast.
  • Aufhellen: Ein Rotstich in den Haaren durch eine Blondierung kann eine weitere Ursache sein. (Ja, auch Blondinen können einen Rotstich haben.) Dafür ist es wichtig zu wissen, was eine solche Aufhellung mit unserem Haar anrichtet. Beim Blondieren werden unsere natürlichen Haarpigmente entfernt. Im Vergleich zu hellen bzw. dunklen Pigmenten sind Rotpigmente am schwierigsten aus dem Haar zu verbannen. Der Grund: Sie sind viel kleiner und deshalb fester verankert in unserer Haarstruktur. Ergo, beim Aufhellen entsteht ein rötlicher Schimmer, da sich die dunklen Pigmente zuerst herauslösen und die roten Pigmente zurückbleiben. Deshalb gibt es auch so viele verschiedene Blondtöne. Die wärmeren Blondtöne enthalten vermehrt rote Haarpigmente, während kühlere Blondtöne eher aschige Nuancen aufweisen.

Rotstich entfernen: Wie bekomme ich den Rotstich aus meinen Haaren?

Schaut man sich im Internet um, bekommt man auf die Frage „Wie neutralisiert man Rotstich?“ einige Antworten. Von professionellen Tricks, über Shampoo bis hin zu Hausmitteln sind zahlreiche Tipps und Methoden dabei. Mit welchen Tipps lässt sich Rotstich entfernen? Kann der Friseur einen Rotstich entfernen? Und kann man Rotstich überfärben? Hier kommen die Antworten.

Rotstich entfernen: So gelingt es zuhause

1. Silbershampoo gegen Rotstich

Silbershampoos sind grundsätzlich für blondierte Haare geeignet, um den Gelbstich zu entfernen. Auch wenn es Silbershampoo heißt, ist das Shampoo mit lila Pigmenten angereichert. Diese sind komplementär zum Farbton Gelb. Sprich: Sie befinden sich im Farbkreis direkt gegenüber. Ob ein Silbershampoo gegen Rotstich hilft, hängt also von der Pigmentierung deiner Haare ab. Hast du eher einen Orangestich, kannst du gerne zu Silbershampoos greifen. Teste das Ganze jedoch erst mal an einer einzelnen Strähne, um zu schauen, wie dein Haar reagiert, um die Haarfarbe nicht noch zu verschlimmern. Wir empfehlen 🛒 dieses Silbershampoo von L'Oréal.

2. Grünes Shampoo gegen Rotstich

Neben Silbershampoos gibt es auch Shampoo mit Grün- bzw. Blaustich. Wer im Kunstunterricht aufmerksam war und den Farbkreis gut kennt, weiß, dass Grün die Komplementärfarbe zu Rot ist und damit einen Rotstich ausgleichen kann. Selbiges kennen wir zum Beispiel auch von Foundation und Concealer. Wir empfehlen 🛒 dieses Shampoo gegen Rotstich

3. Rotstich entfernen mit einer Tönung

Wer mutig ist, kann den Rotstich aus den Haaren entfernen, indem er sich zuhause eine Tönung aufträgt. Doch mit welcher Tönung kann man Rotstich entfernen? Greife am besten zu einer aschblonden Schaumtönung. Diese aschigen Tönungen beinhalten einen grünen Unterton, was den Rotstich neutralisieren kann. Auch hier gilt: Unbedingt an einer unauffälligen Stelle eine Teststrähne färben, bevor du die Tönung auf deiner kompletten Mähne verteilst.

4. Mit einer Spezialpflege Rotstich entfernen

Es gibt auch eine Spezialpflege gegen unerwünschte Farbpigmente. Das Fanola No Orange Shampoo zum Beispiel kann einen Rotstich aus braunen Haaren entfernen und die unerwünschten Farbpigmente neutralisieren. Aber Achtung: Das Shampoo ist nicht für Blondinen geeignet, sonder eine Spezialpflege für dunkle Farben. Die blauen Farbpigmente, die diese Spezialpflege von Fanola enthält, überdecken effektiv Kupfer- und Rotpigmente. Bei Blondtönen, die dir zu warm erscheinen oder einer missglückten Blondierung solltest du diese Spezialpflege also auf keinen Fall nutzen, sondern mit Silbershampoos, Glossings oder Schaumtönungen arbeiten.

Fanola Spezialpflege gegen Rotstich
© Amazon | Hersteller
Fanola No Orange Shampoo, 🛒 hier einkaufen

Rotstich entfernen mit Hausmitteln

Hausmittel können uns in Sachen Hautpflege und Haare manchmal wirklich retten. So können Hausmittel gegen Falten helfen und es gibt sogar Hausmittel gegen Pickel. Es wäre also gelacht, wenn Hausmittel nicht auch einen Rotstich entfernen könnten. 

  1. Schwarzer Tee: Während Grüner Tee bei der Frage „Wachsen Wimpern nach?“ Weiterhelfen kann, kommt beim Rotstich entfernen der Schwarze Tee ins Spiel. Die beliebte Teespezialität kann unser Haar auf natürliche Weise abdunkeln. Wie das geht? Schwarzen Tee aufkochen und ungewöhnlich lange ziehen lassen. Sobald der Tee abgekühlt ist, gießt du ihn über deine Mähne und lässt ihn anschließend zehn Minuten einwirken. Danach wickelst du deine Haare in ein Handtuch (wir empfehlen ein Turban-Handtuch) und wartest weitere 30 Minuten. Im Anschluss die Haare wie gewohnt ausspülen und das Ergebnis bestaunen. 
  2. Backpulver: Auch Backpulver kann Rotstich entfernen. Hierfür gibst du etwa zwei Esslöffel Backpulver zu deinem Shampoo hinzu und führst deine Haarwäsche wie gewohnt durch. Das Ganze lässt du etwa zwei Minuten einwirken und wäscht im Anschluss deine Haare aus. Doch Achtung: Backpulver trocknet die Haare aus. Verwende also nach der Haarwäsche unbedingt eine wohltuende Haarkur.
  3. Zitronensaft und Olivenöl sind zwei sehr beliebte Hausmittel – und sie können ebenfalls Rotstich entfernen. Vermenge dafür den Zitronensaft mit etwas Olivenöl, massiere die Mischung in deine Haare ein und lasse sie rund eine Stunde einwirken. Danach mit lauwarmem Wasser ausspülen. 
  4. Naturjoghurt: Zugegeben, dass Naturjoghurt Rotstich entfernen soll, klingt erst mal nicht so überzeugend. Doch es erweist sich tatsächlich als effektiver Tipp gegen Rotstich im Haar. Den Naturjoghurt aufs rötliche Haar geben, eine Stunde einwirken lassen und hinterher gut mit Wasser wieder rauswaschen. Um den stechenden Geruch loszuwerden, kannst du deine Haare hinterher mit Shampoo waschen. 
  5. Vitamin C: Das Nahrungsergänzungsmittel kann ebenfalls gegen ungewollte Haarpigmente helfen. Dafür einfach Vitamin C-Tabletten zu Pulver zerkleinern und wie das Backpulver zu der Haarwäsche hinzugeben. Aber Achtung: Vitamin C eignet sich eher bei der Bekämpfung von einem Orangestich.

Kann der Friseur einen Rotstich entfernen?

Selbstverständlich kann der/die FriseurIn einen Rotstich entfernen, beziehungsweise hat er/sie die besseren Möglichkeiten und Voraussetzungen. Es gibt schließlich einen Grund, weshalb FriseurInnen eine mehrjährige Ausbildung absolvieren. Sie beherrschen ihr Handwerk wie kein anderer. Deshalb empfehlen wir dir, nur im äußersten Notfall selbst deine Haare zu färben, beziehungsweise zu tönen. Und auch die Hausmittel werden nur bedingt den Rotstich entfernen können. Besonders jetzt, wo das Coronavirus unseren Alltag bestimmt und Friseure lange Zeit geschlossen waren, ist es nicht verwerflich, sich selbst die Haare zu färben. Doch zum Wohle deiner Haar-Gesundheit, sollte das lieber die Ausnahme bleiben.

Verwendete Quellen: dieter-bonnstädter.de, lovethislook.de

Haarfarbe im Farbtopf mit Pinsel
Wer seine Haare zuhause selber färben will, kann zu Produkten aus der Drogerie greifen. Wir haben die beste Haarfarbe aus der Drogerie gefunden und geben euch Tipps zur Anwendung. Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...