Jojobaöl Haare: Wirkung und Anwendung

Jojobaöl Haare: Mit diesem Öl wird deine Mähne glänzend und geschmeidig

Jojobaöl ist ein echter Beauty-Allrounder und darf in vielen kosmetischen Produkten nicht fehlen. Wir verraten dir, was das Öl auf den Haaren bewirkt und wie du es richtig anwendest.

Jojobaöl ist aufgrund seiner pflegenden Eigenschaften ein beliebter Inhaltsstoff in Pflegeprodukten für Haare. Es soll die sie mit Feuchtigkeit versorgen, ihnen Glanz verleihen, Spliss vorbeugen und das Haarwachstum anregen. Was kann das Wundermittel wirklich? Wir verraten dir, welche Inhaltsstoffe in Jojobaöl stecken, welche Wirkung es auf deine Haare hat und wie du das Öl richtig anwendest.

Was ist Jojobaöl?

Jojobaöl ist streng genommen gar kein Öl, sondern ein Wachs, das erst bei Zimmertemperatur flüssig wird. Es wird aus dem Jojobastrauch (lat. Simmondsia chinensis) gewonnen, der in den Wüstenregionen in Arizona, Kalifornien und Mexiko beheimatet ist und zu den Nelkengewächsen zählt. Um das goldgelbe Jojoba-Wachs zu gewinnen, werden die nussähnlichen Samen des Strauches gepresst. Das Wachs besteht zu 50 Prozent aus Öl, weshalb Jojobaöl zu den nicht fettenden Pflanzenölen zählt.

Jojobaöl für die Haare: Inhaltsstoffe und Wirkung

Jojobaöl hat viele pflegende Inhaltsstoffe, Fettsäuren und Vitamine, die gut für Haare und Kopfhaut sind. Dazu zählen unter anderem:

  • Provitamin A (Beta-Karotin): Dieser Inhaltsstoff sorgt für die goldgelbe Farbe des Öls und beeinflusst die Zell- und Gewebeentwicklung der (Kopf-) Haut. Nur kaltgepresstes Jojobaöl enthält das wichtige Provitamin A, raffiniertes Öl nicht.
  • Vitamin B6: Es fördert den Regenerationsprozess sowie den Talgfluss der (Kopf-) Haut.
  • Vitamin E: Dieses Vitamin hat eine antibakterielle Wirkung, schützt Haut und Haar vor schädlichen Einflüssen wie Sonneneinstrahlung und unterstützt nebenbei das Haarwachstum.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Jojobaöl feuchtigkeitsspendend wirkt, aber keine Fettschicht hinterlässt. Als Haarpflege zieht es schnell in die Haarstruktur ein und pflegt, ohne zu beschweren. Auch brüchige Spitzen können mit Jojobaöl behandelt werden. Das Ergebnis ist eine gesunde Mähne voller Glanz und ohne Spliss. Vor allem trockene und schuppige Kopfhaut profitiert von Jojobaöl, da es die Talgproduktion reguliert, Feuchtigkeit spendet und gleichzeitig Juckreiz mildert. So wird außerdem Schuppenbildung vermindert. 

In der Hautpflege ist Jojobaöl ein beliebter Wirkstoff für strahlende Haut und wird zur Behandlung von fettiger Haut und Akne im Gesicht verwendet. Unreinheiten wie Pickel sollen mit dem Jojobaöl verschwinden. Zudem ist Jojoba ein beliebtes Massageöl für den Körper.

Anwendung von Jojobaöl auf den Haaren

Es gibt viele Möglichkeiten, das Öl anzuwenden – egal ob als Maske, Haarkur oder für die schnelle Pflege zwischendurch. So kannst du Jojobaöl für die Haare benutzen:

  • Kopfhautmaske: Eine Kopfhautmaske aus Jojobaöl hilft gegen trockene, juckende und schuppige Kopfhaut. Erwärme einige Esslöffel in einem warmen Wasserbad und massiere es sanft in deine Kopfhaut ein. Wickle ein Handtuch um deine Haare, lasse die Maske eine halbe Stunde lang einwirken und wasche sie anschließend mit lauwarmem Wasser aus. Noch besser ist es, die Maske über Nacht einwirken zu lassen. Wiederhole die Anwendung einmal pro Woche. 
  • Haarkur: Verteile nach der Haarwäsche zwei bis drei Tropfen Jojobaöl  in die feuchten Längen und Spitzen. Weil das Öl nicht fettet und du nur einige Tropfen verwendest, musst du die Kur nicht auswaschen. Deine Haare werden sich nach dem Trocknen schön geschmeidig anfühlen und glänzen. Diese Anwendung kannst du täglich wiederholen.
  • Im Shampoo: Wenn es schnell gehen muss, kannst du zwei Tropfen Jojobaöl auch einfach in dein Shampoo mischen.

Jojobaöl für die Haare: Das solltest du beim Kauf beachten

Jojobaöl gibt es in jeder Drogerie wie Rossmann, dm oder Müller zu kaufen. Achte darauf, dass das Öl kaltgepresst (nativ) ist, denn dann enthält es alle wichtigen Inhaltsstoffe, die für gesundes und glänzendes Haar sorgen. Am besten ist Jojobaöl  in Bio-Qualität – so stellst du sicher, dass der Jojobastrauch nicht mit Pestiziden behandelt wurde. Diese Jojobaöl-Produkte können wir dir empfehlen:

Fazit: Jojobaöl sorgt für geschmeidige Haare

Wie du siehst, enthält Jojobaöl viele wertvolle Inhaltsstoffe, die für geschmeidiges Haar sorgen und deiner Kopfhaut guttun. Es spendet Feuchtigkeit und reguliert die Talgproduktion der Haut. Wenn du es regelmäßig anwendest, wirst du mit Sicherheit eine positive Veränderung, schnelleres Haarwachstum und schönen Glanz bemerken. Es lohnt sich also, das Öl in seine tägliche Haarpflege zu integrieren.

Das könnte dich auch interessieren:

Babassuöl: Wofür kann ich das exotische Öl anwenden?

Kokosöl für die Zähne: Wundermittel für ein strahlendes Lächeln?

Haare ausfetten: Step-by-Step mit dem 5-Tagesplan

Verwendete Quellen: apotheken-umschau.de, nachhaltigleben.ch, utopia.de

Haare kämmen: Frau sitzt auf einem Bett und bürstet die Haare
Was muss man beim Haare kämmen beachten? Wir haben Tipps und Tricks und verraten dir, welche Fehler fast jeder macht – zum Nachteil der Haargesundheit. Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...