Fiona Erdmann: Emotionales Video! Sie spricht nun offen über ihre Fehlgeburt

Fiona Erdmann: Emotionales Video! Sie spricht nun offen über ihre Fehlgeburt

Model Fiona Erdmann (32) erlitt eine Fehlgeburt. Nun spricht sie über das schreckliche Erlebnis offen in einem Video.

Fiona Erdmann mit ernstem Blick vor einer blauen Wand
© Getty Images
Fiona Erdmann gibt nun mehr Details zu ihrer Fehlgeburt preis. Auf YouTube veröffentlicht sie ein emotionales Video.

Am 25. April 2021 teilte Fiona Erdmann ein zuckersüßes Familienfoto. Darauf sieht man Fiona mit einer kleinen Babykugel, ihren Partner Mohammed und ihren kleinen Sohn Leo. Dieser streichelt über den Bauch seiner Mama. Unter dem Post schreibt die 32-Jährige: "Hey Leo...Bist du bereit, bald ein großer Bruder zu werden?“ Doch schon fünf Tage später verkündete Fiona dann die traurige Nachricht auf Instagram: Sie hat ihr Baby in der fast 18. Schwangerschaftswoche verloren.

Fiona Erdmann spricht über ihr Sternenbaby

Unter dem Schwarz-Weiß-Foto, welches Fiona am 30.April auf Instagram teilte, erwähnte sie bereits in der Bildunterschrift, dass sie die schreckliche Nachricht bei einer Routine-Untersuchung bekam. Nun hat die 32-Jährige auf YouTube ein 30-minütiges Video namens "Wir haben unser Baby verloren. Missed Abortion/Fehlgeburt. Die Geschichte von unserem Sternenbaby" veröffentlicht.

Das Video zu drehen, ist für Fiona selbstverständlich nicht einfach, jedoch erwähnt sie bereits am Anfang, dass sie aufgrund vielerlei Gründe trotzdem darüber offen sprechen möchte. In der Videobeschreibung schreibt sie Genaueres:

Mir war es allerdings extrem wichtig, dieses Thema nicht zu verschweigen und meine Erfahrungen mit euch zu teilen. Leider habe ich in den letzten Wochen gesehen, dass Fehlgeburten sehr häufig auftreten und sehr viele Frauen diese schmerzliche Erfahrung machen mussten. Umso wichtiger war es mir, diesen Frauen zu zeigen, dass sie in dieser Situation nicht alleine sind.

Tatsächlich hatte Fiona bereits einiges vorgedreht, da sie ihre Schwangerschaft dieses Mal dokumentieren wollte. Diese Einblicke teilt sie in ihrem Video und man sieht, wie glücklich sie war.

Fiona Erdmann: "Ich habe sofort gesehen, dass was nicht stimmte"

Sie verrät, dass sie ganz entspannt und ohne Sorge zum Ultraschalltermin am 28. April gegangen ist, doch als das Gerät über ihren Bauch gehalten wurde, hat sie direkt etwas gemerkt:

Ich habe sofort gesehen, dass was nicht stimmte. Ich habe sofort gesehen, dass unser Baby da ganz still lag und dass da kein Herzschlag war.

Nach weiteren Minuten der Untersuchung bekam sie dann leider die traurige Bestätigung. Es handelte sich um eine "Missed Abortion". Das bedeutet, dass der Körper keine Anzeichen gibt, dass das Kind nicht mehr lebt.

Bei anderen Fehlgeburten hat man vielleicht Unterleibkrämpfe, Rückenschmerzen oder Blutungen. Aber hier war nichts, was hätte darauf hinweisen können, dass an diesem Tag etwas nicht in Ordnung ist.

fügt die 32-Jährige hinzu.

Fiona verrät ebenfalls, dass es noch ein weiteres Video zu dieser Thematik geben wird. Darin wird sie mehr verraten, wie es nach der Diagnose weiterging.

Verwendete Quellen: youtube.com

Laura Müller Michael Wendler Lets Dance
Laura Müller (20) ist seit einigen Monaten inaktiv auf Social Media. Fans spekulieren: Ist sie schwanger? Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...