Beziehung: 5 Tipps, um nach der Trennung loszulassen

Beziehung: 5 Tipps, um nach einer Trennung endlich loszulassen

Eine Trennung tut weh - viele Menschen trauern einer beendeten Beziehung noch lange nach. Aber wie lässt du endgültig los? Diese 5 Tipps helfen wirklich.

Der Trennungsschmerz kann manchmal ziemlich stark sein, wenn die Beziehung nach mehreren Monaten oder Jahren beendet wurde. Die Trennung zu verarbeiten und sich den Partner manchmal noch zurückzuwünschen, gehört zu einem normalen Verarbeitungsprozess dazu. Aber ab einem gewissen Punkt ist es wichtig, sich der Realität zu stellen und sich Schritt für Schritt von dem Ex-Partner zu lösen und nach vorne zu schauen. Wie du das am besten hinbekommst, erklären wir dir jetzt!

Die 5 wichtigsten Tipps, um den Trennungsschmerz zu verarbeiten

Bevor wir mit den Tipps beginnen, sollte man das "Loslassen" genauer definieren. Das Loslassen nach der Trennung bedeutet nicht, dass man den Partner oder die Partnerin vergisst. Loslassen bedeutet nur, dass man die Situation anfängt zu akzeptieren – egal, wie schwer die Umstände nach der Trennung sind. Wer nicht über die Trennung hinweg kommt, der wird leider keine glückliche neue Beziehung führen können. Erst wenn der gesamte Trennungsschmerz verarbeitet wurde, hast du grünes Licht für deine Zukunft. Und so gehst du das Schritt für Schritt richtig an:

1. Kontakt vermeiden

Auch wenn es dir schwerfällt: Der Kontakt sollte zum Ex-Partner abgebrochen werden. So schaffst du es, besser loszulassen. Natürlich endet jede Beziehung auf eine andere Art. Die Situationen sind von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Egal ob man sich auseinander gelebt hat oder ein Seitensprung der Grund für die Trennung war: Vermeide den Kontakt zum Ex-Partner. Je weniger du vom Ex mitbekommst, desto besser kannst du ihn oder sie loslassen. Es heißt nicht, dass ihr eine lebenslängliche Kontaktsperre haben sollt. Zu einem späteren Zeitpunkt kann immer noch eine Freundschaft entstehen

2. Nicht auf Social Media stalken

Versuche so weit es geht, deinen Partner auf diversen Social Media Kanälen, wie Instagram, Facebook oder Twitter, zu ignorieren. Wir wissen selber, wie schwer es anfangs nach der Trennung sein kann. Gerne schaut man sich auf dem Profil des Ex-Partners um, um zu wissen, was er/sie gerade treibt oder welche Fotos neu sind. Versuche diese Situation zu umgehen, schließlich tust du dir selbst keinen gefallen damit. 

3. Finger weg vom Alkohol! 

Anfangs ist es doch ganz schön, wenn man viel mit seinen Freund:innen am Wochenende unterwegs ist. Doch wenn du merkst, dass dein Alkohol-Konsum dadurch gestiegen ist, solltest du die Handbremse anziehen. Gefühle in Alkohol zu ertränken, ist keine Lösung. Genieße die Freiheit, aber schaffe keine neuen Probleme, in dem du zu viel Alkohol trinkst. 

Übrigens verrät das Horoskop: So verhalten sich die Sternzeichen nach einer Trennung!

4. Neues Hobby lernen

Nutze deine neugewonnene Zeit doch mal für ein Hobby. So kannst du nicht nur dein Talent unter Beweis stellen, sondern verbannst auch gekonnt deine negativen und traurigen Gedanken, die dich sonst im Alltag fertig machen. Du kannst aus dem Trennungsschmerz tatsächlich neue Energie gewinnen und ein neues Hobby erlernen. 

5. Erinnerungen wegschmeißen oder verstauen?

Ihr hattet eine schöne Beziehung und habt sehr viele gemeinsame Momente miteinander erlebt. Einige davon habt ihr auf Fotos festgehalten oder in Souvenirs verewigt. Doch was macht man mit der ganzen Erinnerung des Ex-Partners? Du kannst dir eine Box anlegen und dort all eure gemeinsamen Erinnerungen verstauen. Lege sie weit weg, am besten in den Keller. Wegschmeißen kannst du die Erinnerungen natürlich auch, wenn es dir danach besser geht. 

Zusatztipp: Reden hilft!

Du merkst, das Loslassen nach einer Trennung kann individuell ablaufen. Schließlich verläuft auch jede Beziehung anders. Wichtig ist allerdings, dass du dich nach der Trennung nicht alleine fühlst. Sprich mit deinen Engsten über den Trennungsschmerz.

Wenn du merkst, dass du professionelle Hilfe benötigst, solltest du dich in keiner Sekunde dafür schämen und diese dann auch aufsuchen. Denn wenn du lernst, die Beziehung zu verarbeiten und vom Ex-Partner loszulassen, wirst du danach glücklicher sein. Nach jedem Regen kommt auch wieder die Sonne!

Auch interessant:

Freundschaft oder Liebe? An diesen 4 Signalen erkennst du’s

Liebe des Lebens: Gibt es sie wirklich und was steckt dahinter?

Liebe auf den zweiten Blick: Warum Liebe manchmal Zeit braucht

Verwendete Quellen: trennung.de, zeit.de

Frau und Mann streiten
Spielst du mit dem Gedanken, dich von deinem Partner oder deiner Partnerin zu trennen? Wir geben dir Tipps, wie du deine Gefühle ordnen und eine Entscheidung treffen kannst. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...