Liebe des Lebens: Gibt es sie wirklich und was steckt dahinter?

Liebe des Lebens: Gibt es sie wirklich und was steckt dahinter?

Die große Liebe des Lebens. Hast du schon mal davon gehört und dich gefragt, ob da wirklich was dran ist oder ob es einfach nur ein Mythos ist? Wir gehen der Sache auf den Grund.

Viele Menschen glauben an sie, die Liebe des Lebens. Sie glauben daran, dass sie irgendwann einer Person über den Weg laufen werden, bei der sie sich einfach sicher sind, dass sie mit ihr gemeinsam bis ans Ende ihres Lebens gehen möchten. Während einige bereits beim ersten Treffen dieses Gefühl stark spüren, benötigen andere etwas mehr Zeit, um diese Erkenntnis zu ziehen. Doch gibt es überhaupt diese eine Liebe des Lebens, von der so viele schwärmen? Sie klingt fast wie aus dem Bilderbuch und ist für andere daher wiederum auch kaum vorstellbar. Was steckt also hinter dieser Vorstellung, dass es nur eine Person gibt, die die wahre Liebe des Lebens ist und wie merkt man überhaupt, dass man so einen Menschen gefunden hat? Wir haben uns genauer damit beschäftigt.

Diese Themen könnten dich auch interessieren: Unglückliche Beziehung, Beziehungsunfähigkeit, Liebesrituale, Phasen einer Beziehung, Trennung trotz Liebe

Liebe des Lebens: Was bedeutet das?

Die wahre Liebe, was ist das eigentlich? Hat man viele Bollywood und Hollywood Rom-Coms geschaut, ist es eigentlich klar wie Kloßbrühe, oder? Man trifft eine Person und irgendwie hat man es schon im Gefühl, dass etwas ganz besonders an ihr oder ihm ist. Je öfter man sich über den Weg läuft, umso deutlicher und stärker wird das Gefühl. Es macht einfach klick, ohne dass man sich verstellen muss – und das im besten Fall natürlich von beiden Seiten. Man sagt direkt Freunden und Familie Bescheid, dass er oder sie der oder die Richtige ist. Es klingt so schön, dass es glatt an ein perfektes Märchen erinnert. Doch ist das wirklich die wahre Liebe? Das klingt eher nach dem anfänglichen Verknalltsein, das es in fast jeder Beziehung gibt. Und das dieses Gefühl nicht für immer genauso bleibt, das können selbst glückliche Langzeitpaare bestätigen. Doch was ist die wahre Liebe und Glück denn dann?

Wichtig zu verstehen ist, dass das Verliebtsein nicht gleich die wahre Liebe ist oder immer sein muss. Verschwindet erst einmal die rosarote Brille, die man anfangs trägt und fällt man danach wieder auf den Boden der Tatsachen, wird man auch mal mit unangenehmen Situationen konfrontiert. Streit, Diskussionen, Unstimmigkeiten kommen in dieser Phase dann öfter vor und lassen das Glück, welches man anfangs verspürt hat vergehen, weshalb viele Beziehungen in diesem Zeitraum in die Brüche gehen. Von wahrer Liebe kann hier also nicht die Rede sein. Die Liebe des Lebens würde nämlich alle Höhen und Tiefen in Kauf nehmen und dieser Wunsch muss von beiden Seiten kommen. Ansonsten handelt es sich um einseitige Liebe, die leider für eine glückliche Beziehung nicht ausreicht. Man ist zwar anfangs verliebt, doch das genügt leider nicht.

Erst wenn beide Partner oder Partnerinnen bereit sind, sich so zu akzeptieren, wie sie sind, in guten wie in schweren Zeiten beieinanderstehen und sich blind vertrauen können, gelangt man zu der wahren Liebe, wie man sie aus Filmen, Büchern und Co. kennt. Doch auch hier kann die Liebe des Lebens je nach Persönlichkeit, Wünschen und Gedanken von unterschiedlichen Faktoren abhängig sein.

Liebe des Lebens: Gibt es sie?

Was die Liebe des Lebens nun bedeutet und was sie ausmacht, wissen wir nun. Doch gibt es sowas eigentlich? Die Antwort ist ja, aber nicht für jeden! Es kommt nämlich immer auf die Menschen und ihre Einstellung an. Wer bereit ist, eine Person in sein Leben eindringen zu lassen, hat höhere Chancen, die eine Person für sich zu finden, als jemand, der in sich verschlossen ist und sich auf niemanden einlassen möchte. Zudem verbindet jeder unterschiedliche Dinge mit der wahren Liebe.

Woran erkenne ich die Liebe des Lebens?

Wenn du die Liebe deines Lebens triffst, wirst du es eigentlich schon selbst merken, denn das Gefühl, dass du für diese Person empfindest, wird ein ganz neues sein. Es ist gar nicht vergleichbar zu dem, was du für deinen Ex oder deine Ex gespürt hast. Für dich ist die Person einfach perfekt und macht dich durch und durch glücklich. Hier kommen dennoch einige Anzeichen dafür, dass du die Liebe deines Lebens gefunden hast.

Disclaimer: Mit perfekt meinen wir, dass die Person für dich wie gemacht ist. Natürlich ist kein Mensch perfekt und das macht ihn oder sie ja auch einzigartig und individuell. Zudem solltest du auch wissen, dass die andere Person für die wahre Liebe ebenfalls diese Gefühle für dich haben sollte.

  • Ihr müsst euch nicht verstellen und werdet voneinander einfach akzeptiert.
  • Es besteht für beide kein Bedürfnis, jemanden Neues oder "Besseres“ kennenzulernen.
  • Die Beziehung erfüllt euch so sehr, dass nicht mal Wörter erklären könnten, wie glücklich ihr euch fühlt.
  • Ihr akzeptiert Unstimmigkeiten und seid bereit, Kompromisse einzugehen. Es ist ein Geben und Nehmen.
  • Eine Zukunft, in der ihr nicht zusammen seid, könnt ihr euch gar nicht vorstellen.
  • Man fühlt sich in der Gegenwart des anderen wohl, verstanden und wie zu Hause. Ihr seid einfach wie füreinander geschaffen.
  • Ihr bringt euch gegenseitig zum Strahlen und verbringt gerne viel Zeit miteinander.
  • Die Beziehung fühlt sich wie Freiheit an und nicht wie ein Gefängnis.
  • Ihr vergleicht euch nicht mit anderen Paaren oder vergangenen Beziehungen.
  • Ein Blick reicht meist aus, um die Gedanken des Partners oder der Partnerin zu lesen.

Gibt es nur eine wahre Liebe?

Die wahre Liebe des Lebens ist etwas Einmaliges. Das denken viele, doch tatsächlich ist dies nicht der Fall. Im Leben treffen wir auf drei große Lieben, die uns prägen und uns letztendlich erfüllen. Was es damit auf sich hat und was die Zeichen dafür sind, klären wir jetzt auf.

1. Die erste große Liebe

Es gibt wahrscheinlich kaum eine Person, die sich nicht mehr an seine erste große Liebe erinnert. Man ist jung, lernt zum ersten Mal das neue Gefühl der Schmetterlinge im Bauch kennen und ist Hals über Kopf verliebt. In diesem Moment ist man sich sicher, dass man die Person für sein Leben gefunden hat. Für einige Glückspilze ist dies auch tatsächlich der Fall. Allerdings nicht für die Mehrheit. Denn für die meisten endet die erste große Liebe auch mit der ersten Trennung. Das Herz ist gebrochen und der Schmerz ist groß.

Danach ist man sich sicher: So eine Person werde ich nie wieder finden und ich werde mich nie wieder verlieben. Das Leben scheint gar keinen Sinn mehr zu machen und wir fühlen uns verloren. Auch wenn wir es in dem Moment nicht einsehen, war diese Person eigentlich gar nicht der richtige Mensch für uns. Freunde und Familie versuchen uns in dieser Zeit zu trösten, dennoch fühlen wir uns einfach nur einsam und sehr traurig.

2. Die zweite große Liebe

Nach dem ersten Herzschmerz, Liebeskummer und der ersten festen Partnerschaft passen wir nun etwas mehr auf. Wir haben unsere Erfahrung gemacht und haben nun eine etwas genauere Vorstellung, was wir uns in einer Person wünschen. Wir sind etwas kritischer und skeptischer. Dass es diese eine perfekte Person gibt, daran glauben wir nicht mehr, sondern wir suchen uns jemanden, der ungefähr passen könnte und möchten ihn oder sie "perfekt" machen. Und das ist ein großer Fehler, denn wir möchten unseren Partner oder unsere Partnerin verändern, damit er oder sie zu uns passt. Es kommt öfter zum Streit und zu einer On-Off-Beziehung, bis irgendwann eingesehen wird, dass das nicht der richtige Weg ist und es einfach nicht passt. Es endet mit einer großen Enttäuschung, denn wir haben so sehr gehofft, dass die Schmetterlinge aus der ersten Beziehung auch hier wieder auftauchen.

3. Die dritte große Liebe

Und dann kommt sie: die dritte große Liebe, die einfach alles andere ist als das, was du dir jemals vorgestellt hast. Du kannst diese Liebe mit keiner Begegnung, die du bisher hattest, vergleichen, denn sie ist einfach einzigartig. Warum? Es handelt sich hierbei nämlich nicht um die Liebe, die du unbedingt denkst zu brauchen, sondern die, die dich eigentlich wirklich erfüllt. Bis zu dieser Erkenntnis wissen wir nicht mal, dass so etwas überhaupt möglich ist und dass man solche Gefühle für jemanden haben kann. Es ist jemand, der oder die dich so akzeptiert wie du bist und genauso andersherum. Es gibt nichts, was du an deinem Gegenüber und deiner Partnerschaft mit der Person ändern wollen würdest, denn es passt einfach alles. Und in dieser Phase wirst du merken, dass du die Liebe deines Lebens gefunden hast.

Verwendete Quellen: ihrweg.com, flirtuniversity.de

Lade weitere Inhalte ...