Wachsgießen: Alles über die umweltfreundliche Alternative zum Bleigießen

Wachsgießen: Alles über die umweltfreundliche Alternative zum Bleigießen

Bleigießen ist zwar verboten, aber trotzdem müssen wir nicht auf die beliebte Silvestertradition verzichten. Wir gießen jetzt nämlich einfach Wachs statt Blei! Hier erfährst du alles, was du zum Thema Wachsgießen wissen solltest.

Feuerwerk, Fondue, Sekt und “Dinner for One”: Einige Traditionen gehören an Silvester einfach dazu. Doch ein beliebter Brauch ist seit 2018 in der EU verboten: das Bleigießen. Zum Glück gibt es eine tolle umweltfreundliche Alternative zum alljährlichen Figurendeuten! Wir erklären dir, warum du nie wieder Bleigießen solltest und verraten alle wichtigen Tipps und Tricks rund um das Wachsgießen.

Warum ist Bleigießen verboten?

Die EU hat die beliebte Silvestertradition Bleigießen im Jahr 2018 verboten, da die im Handel erhältlichen Sets einen zu hohen Bleigehalt aufgewiesen haben. Die Dämpfe des geschmolzenen Schwermetalls schaden unserer Gesundheit und Blei gehört aufgrund seiner Giftigkeit eigentlich in den Sondermüll. Aber mal ehrlich: Wir alle haben die Bleireste einfach immer in den Restmüll geschmissen. Sogar schon beim Anfassen der Bleifiguren geht das Schwermetall in die Hände über und gelangt dann z.B. durch Nahrungsmittel in unseren Körper. 

Die Folge: Blei schädigt das Zentral­nerven­system und beeinträchtigt damit die Hirn­funk­tion. Zahlreiche Studien haben bewiesen, dass das besonders für Kinder sehr gefährlich ist und sie in ihrer Entwicklung beeinträchtigt werden können. Auch die Umwelt wird erheblich durch Blei belastet – nicht umsonst gibt es für Trinkwasser, den Boden und die Luft bestimmte Bleigehalt-Grenzwerte. Abgesehen davon besteht die Gefahr, sich schwer zu verbrennen, wenn das Metall anfängt zu spritzen. Wer noch Bleigieß-Sets zu Hause hat, der sollte sie nicht mehr benutzen, sondern fachgerecht auf einem Wertstoffhof entsorgen.

Was ist Wachsgießen?

Du siehst: Die Silvestertradition Bleigießen sorgt nur für Ärger. Deshalb greifen wir lieber zur umweltfreundlichen Alternative, dem Wachsgießen! Dahinter steckt das gleiche Prinzip wie beim Bleigießen, allerdings ohne das giftige Schwermetall. Da Wachs nicht gesundheitsschädlich ist, ist es auch gut für Kinder geeignet. Außerdem kannst du das Wachs problemlos im Hausmüll entsorgen, ohne dir Gedanken zu machen.

Wie funktioniert Wachsgießen?

Das Schöne am Wachsgießen: Du musst nicht viel Geld ausgeben! Anstatt neues Wachs zu kaufen, kannst du ganz einfach Wachsreste von alten Kerzen schmelzen, die du nicht mehr brauchst. Neben Kerzenwachs eigenen sich auch Wachsmalstifte hervorragend. ABER: Verwende lieber keine Kerzenreste auf Paraffinbasis. Bei der Verbrennung von Paraffin können bedenkliche Substanzen freigesetzt werden und es wird außerdem aus Erdöl gewonnen – alles andere als umweltfreundlich. Nutze lieber Kerzen aus Bienenwachs oder Pflanzenölen wie Soja oder Raps. Auch bei Wachsmalstiften solltest du auf die Inhaltsstoffe schauen.

Für ein erfolgreiches Wachsgießen an Silvester brauchst du:

  • Wachsreste (z.B. Kerzenreste)
  • eine Schüssel mit kaltem (!) Wasser 
  • Eiswürfel
  • eine Kerze
  • einen feuerfesten Löffel 
  • eine Unterlage 

Anleitung zum Wachsgießen:

  1. Platziere eine Unterlage (z.B. Zeitungspapier) auf den Tisch und zünde eine Kerze an.
  2. Fülle eiskaltes Wasser in eine Schale und füge ein paar Eiswürfel hinzu.
  3. Lege Wachsreste auf den Löffel und schmelze sie über der Kerzenflamme.
  4. Gieße das flüssige Wachs schnell in das kalte Wasser (und tauche den Löffel dabei NICHT ein). Warte ab, bis sich eine Wachsform gebildet hat.
  5. Hole die Wachsfigur nach dem Abkühlen vorsichtig aus dem Wasserbad.
  6. Deute die Figur und schaue in die Zukunft!

Übrigens: Leckere Silvester-Cocktails sorgen beim Figurendeuten an Silvester für doppelt so viel Spaß!

Wachsgießen: Die richtige Deutung der Wachsmotive

Aber was bedeuten die Wachsmotive überhaupt? Die Deutung der Wachsfiguren funktioniert so wie die der Bleifiguren. Allerdings sind die Wachsfiguren nicht immer ganz eindeutig zu identifizieren. Kleiner Tipp: Um mit den Wachsformen leichter die Zukunft zu deuten, halte sie gegen eine Lampe und betrachte auch den Schatten. Hier findest du eine kleine Liste mit den gängigsten Figuren und den Bedeutungen der Formen aus Wachs. Viel Spaß beim Orakeln!

  • Adler: Erfolg – beruflich und privat
  • Apfel: Das Vertrauen zu geliebten Personen wird auf die Probe gestellt
  • Baum: Deine Fähigkeiten werden wachsen
  • Besen: Ein Konflikt bahnt sich an
  • Blumen: Neue Freundschaften entstehen
  • Dolch: Du wirst siegen
  • Ei: Deine Familie wird wachsen
  • Engel: Dir wird Gutes widerfahren
  • Hut: Dich erwarten gute Neuigkeiten
  • Insel: Einsamkeit 
  • Kegel: Sei vorsichtig, was deine Finanzen angeht
  • Leiter: Du wirst befördert
  • Schlange: Neid und Missgunst: Einige Menschen gönnen dir deinen Erfolg nicht
  • Vogel: Glück! Das neue Jahr verspricht viele tolle Momente

Neben Wachsgießen am Silvesterabend gibt es übrigens auch die Alternative Zinngießen. Zinn ist weniger gefährlich als Blei, da kein schädlicher Dampf entsteht und es toxikologisch unbedenklich ist. So oder so: Beide Varianten – sowohl Wachsgießen als auch Zinngießen – sind besser als Bleigießen! 

Auch spannend:

So wird die Silvesternacht auch zu Hause perfekt!

Frohe Weihnachten: Alle Infos und Traditionen zum Fest der Liebe

Weihnachtsgrüße lustig: Die witzigsten Sprüche für das Fest

Verwendete Quellen: utopia.de, test.de, chip.de

In den Feiertagen ist Raclette besonders beliebt. Doch es gibt drei Dinge, die man dabei oft falsch macht – wir verraten dir, welche das sind. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...