Rückruf: Krebserregend! Vorsicht bei diesem Mehl

Rückruf: Krebserregend! Vorsicht bei diesem Mehl

Du hast letztens erst einen Großeinkauf gemacht? Dann schau lieber noch mal nach, ob du nicht etwa dieses Mehl gekauft hast, das sich aktuell im Rückruf befindet...

Mehl in Tüte
© Pexels/Klaus Nielsen
Ein bestimmtes Mehl befindet sich im Rückruf, da es einen krebserregenden Stoff enthält.

Beim Einkaufen im Supermarkt schauen wir selten auf jeden einzelnen Inhaltsstoff. Meist reicht uns ein kurzer Blick auf die Nährstoffe und Allergene aus, um zu entscheiden, ob das Lebensmittel mitkommt oder nicht. Schließlich geht man davon aus, dass die Produkte in den Läden uns nicht schaden. Doch leider ist dies nicht immer der Fall, weshalb es regelmäßige Rückrufe gibt. Der Grund, weshalb einige Produkte aus dem Sortiment entfernt werden müssen, ist, weil sie entweder Fremdkörper enthalten, schädliche Stoffe tragen oder generell nicht den Hygiene- oder Sicherheitsmaßnahmen entsprechen. Dies ist nun leider auch bei einem gewissen Mehl passiert.

Rückruf: Achtung! Dieses Mehl ist krebserregend

Mehrere Medien berichten von einem möglichen "Massenrückruf" von Lebensmitteln wegen Ethylenoxid-Belastungen. Darunter soll auch das Johannisbrotkernmehl fallen, welches in einer Menge von Hunderttausenden Tonnen aus der Türkei nach Deutschland importiert und für diverse Produkte weiterverwendet wurde. Das Mehl soll nämlich deutliche Spuren von dem krebserregenden Stoff enthalten und sollte daher eher nicht konsumiert werden. Alle weiteren Infos zum Rückruf findest du im Video:

Alkohol im Bett
Du hast Alkohol bei Edeka gekauft? Dann solltest du jetzt aufpassen, denn aktuell befindet sich ein Produkt im Rückruf. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...