Rückruf: Achtung! Diese Nudeln darf Lidl nicht verkaufen

Rückruf: Achtung! Diese Nudeln darf Lidl nicht verkaufen

Du warst gerade erst bei Lidl einkaufen? Dann hast du hoffentlich nicht diese Nudel-Produkte gekauft, die der Discounter jetzt zurückgerufen hat.

Nudeln mit Garnelen Rückruf Lidl
© Pixels | Anthony Leong
Achtung! Diese Nudeln solltest du nicht essen..

In letzter Zeit kommt es vermehrt zu Rückrufen von Lebensmitteln. So solltest du bei diesem Mehl und auch diesem Mehl, aber auch bei bestimmten Käse-Sorten und Schokolade aufpassen. Klar, beim Einkaufen achten wir nicht unbedingt darauf, welche Inhaltsstoffe in den Lebensmitteln sind. Denn eigentlich verlassen wir uns darauf, dass der Hersteller und der Vertreiber unsere Lebensmittel ausreichend kontrollieren. Doch leider ist das vermehrt nicht der Fall und in den Produkten stecken Inhaltsstoffe, die uns krank machen können. Jetzt kommt der nächste Rückruf: Warst du in letzter Zeit bei Lidl und hast Nudeln gekauft? Dann solltest du jetzt lieber aufpassen.

Rückruf: Diese Nudeln enthalten einen verbotenen Stoff!

Der Discounter Lidl ruft nun zwei seiner Produkte sicherheitshalber zurück, weil sie mögliche Rückstände eines in der EU nicht zugelassenen Pflanzenschutzmittels, namens Ethylenoxid, beinhalten können. Dabei handelt es sich um die Nudel-Produkte "Vitasia Wok Noodles Curry, 300g" und "Vitasia Instant Nudeln Geschmack Garnele, 85g", teilte der Hersteller nun mit. Alle weiteren Infos zum Rückruf-Produkt erhälst du im Video:

Was ist Ethylenoxid?

In letzter Zeit werden vermehrt Produkte zurückgerufen, die Ethylenoxid enthalten. Aber was ist das eigentlich? Ethylenoxid wird als Verdickungsmittel oder Stabilisator in vielen Produkten verwendet. Es ist ein farbloses Gas, das eine sterilisierende Wirkung hat. Deswegen wird es als Desinfektionsmittel verwendet. Sollte es dazu kommen, dass es eingeatmet wird, kann es krebserregend sein! Du fragst dich jetzt, was ein Desinfektionsmittel auf Lebensmitteln zu suchen hat? Gute Frage, denn eigentlich ist das in der EU gar nicht zugelassen. Aber viele Drittstaaten benutzen es weiterhin als Pflanzenschutzmittel und bekämpfen damit Pilze und Bakterien. Das Bundesinstitut für Risikobewertung schreibt über Ethylenoxid:

Ethylenoxid ist erbgutverändernd und krebserzeugend. Einen Richtwert ohne Gesundheitsrisiko gibt es somit nicht, und Rückstände des Stoffes in Lebensmitteln sind grundsätzlich unerwünscht

Es ist also wirklich gefährlich! Solltest du eins der Produkte gekauft haben, die vom Rückruf betroffen sind, kannst du es jederzeit ohne Kassenbon in den Discounter zurückbringen und bekommst dein Geld zurück.

Verwendete Quellen: glomex.com, Wiwo.de

Rewe Filiale
Hast du vor Kurzem bei Rewe eingekauft? Dann solltest du jetzt genau aufpassen. Ein beliebtes Produkt befindet sich im Rückruf und sollte auf keinen Fall verzehrt werden. Wir haben alle Infos. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...