Morgenroutine: So startest du bestens in den Tag!

Das ist die perfekte Morgenroutine für dich!

Eine Morgenroutine einzuhalten ist schwer und dennoch ist es wichtig, strukturiert in den Tag zu starten. Wir erklären euch, wie ihr für euch die perfekte Routine findet!

© Pexles

Ihr startet euren Tag meist unter Hektik? Das muss nicht sein! Wir erklären euch, warum es wichtig ist, einen gefestigten Ablauf am Morgen zu haben. 

Der Wecker klingelt, der Snooze-Button wird gedrückt und man dreht sich noch einmal „kurz“ für fünf Minuten um – easy! Macht so gut wie jeder von uns, und dennoch schafft es nicht jeder von uns wirklich diszipliniert nach einmal „snoozen“ sofort aufzustehen. Und damit beginnt schon der erste Fehler am frühen Morgen. Alles was danach folgt, wird unter Stress und Hektik ausgeführt – nicht gerade angenehm, so in den Arbeitstag zu starten, oder? 

Damit das ein Ende nimmt, zeigen wir euch jetzt, wie ihr für euch eine perfekte Morgenroutine erstellt und angenehm in den Tag startet. Denn das ist das Erfolgsrezept der erfolgreichen Menschen! 

Klingt vielleicht etwas banal und dennoch ist da etwas Wahres dran: Ein strukturierter Tagesablauf in den ersten Stunden des Tages ist bestimmt den weiteren Ablauf. 

So startet ihr entspannt in den Tag

Beginnt der Tag entspannt, habt ihr mehr Energie und bessere Laune – das ist Fakt. Somit seid ihr im Tag gefestigt und unempfindlicher für den Stress, der im Alltag so auf euch zukommen könnte. Sei es privat oder beruflich. Nichts wird euch aus der Ruhe bringen, wenn ihr morgens mehr Zeit einplant und euch stressfrei auf den neuen Tag vorbereitet. Strukturiert euren Ablauf im Bad. Erst Duschen, Zähne putzen, Haare fönen, Kaffee. Bevor ihr euch morgens abhetzt und nicht wisst, was ihr auf die Schnelle von der Kleiderstange runterreissen sollt, legt ihr euch einen Abend vorher am besten schon euer Outfit für den nächsten Tag zusammen. Dann nehmt ihr euch schon am Vortrag die wichtigste Entscheidung für den nächsten Tag ab und das ganz entspannt und ohne Hektik. 

Sport am Morgen?

Sportbegeisterte wissen, wie zeitintensiv das Training nach der Arbeit ist. Man ist automatisch später Zuhause und isst auch später – dementsprechend hat man weniger Zeit und versucht sie dann aufzuholen. Folge: Man geht später ins Bett. Doch das muss nicht sein! Wie wäre es, wenn ihr morgens eure Workouts ausführt? Das Aufstehen am frühen Morgen mag vielleicht etwas schwer fallen, doch wenn ihr für euch eine Routine ausgearbeitet habt, stellt ihr schnell fest, wie entspannt und ausgeglichen ihr nach dem Training in euren Alltag gleitet. 

Das ist die richtige Basis für die perfekte Morgenroutine

Zeit! Plant genug Zeit am morgen ein, denn das ist essentiell für einen entspannten Start in den Tag. Nur ihr allein könnt am besten abschätzen, wie lange ihr ungefähr am Morgen braucht für das Duschen, Schminken und Fertigmachen. Wenn ihr morgens etwa 30 Minuten mehr Zeit braucht, heißt es nicht, dass ihr „früher“ aufstehen müsst. Geht dann am Abend auch 30 Minuten eher schlafen. Ihr werdet schnell merken, dass es euch gut tut, wenn ihr morgens mehr Zeit einplant! 

Supermarkt-Einkauf
Ihr seid auf der Suche nach dem günstigsten Supermarkt? Das Portal Vergleich.org hat die Preise von sieben deutschen Supermarkt- und Discounterketten untersucht.  Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...