Kohlenhydrate: Die beste Tageszeit zur Einnahme

Kohlenhydrate: Zu dieser Uhrzeit solltet ihr sie essen, um abzunehmen

Kohlenhydrate sind der Diät-Feind Nummer eins? Falsch! Vielmehr kommt es darauf an, zu welcher Tageszeit wir sie einnehmen.

Brot auf Holzbrett
© Pexels
Zu welcher Tageszeit sind Kohlenhydrate unbedenklich?

Kohlenhydrate werden häufig eher stiefmütterlich behandelt – vor allem wenn es um das Thema Abnehmen geht. So sollen sie sich negativ auf das Gewicht auswirken und unseren Blutzuckerspiegel durcheinander bringen. Ist das wahr? Nicht unbedingt. Kohlenhydrate liefern unserem Körper Energie und können den Abnehmerfolg sogar unterstützen! Allerdings gibt es dabei ein paar Dinge zu beachten. Unter anderem sollte man auf die richtigen Kohlenhydrate setzen, diese in Maßen zu sich nehmen und auch auf die Tageszeit Acht geben. 

Wie wirken Kohlenhydrate in unserem Körper?

Das wichtigste zuerst: Kohlenhydrate sind nicht gleich Kohlenhydrate. Man unterscheidet hier zwischen Einfachzucker, Zweifachzucker und Vielfachzucker. Von Obst, über Süßigkeiten bis hin zu Vollkornprodukten kommen Kohlenhydrate also auf unterschiedliche Art und Weise vor. Doch eine Sache haben sie gemeinsam: Sie liefern unserem Körper Energie. Nach der Aufnahme von Kohlenhydraten geht unser Blutzuckerspiegel in die Höhe und schüttet Insulin aus. Das bringt den Blutzuckerspiegel wieder auf ein niedriges Level und befördert den aus den Kohlenhydraten gewonnenen Zucker in die jeweiligen Zellen, um am Ende daraus Energie zu gewinnen. In Form von Glykogen werden Kohlenhydrate aber auch in den Muskeln abgespeichert und können so deren Regeneration unterstützen – deshalb solltet ihr unbedingt nach dem Sport Kohlenhydrate verzehren und bei einer ausgewogenen Ernährung niemals komplett darauf verzichten.

Was sind gute Kohlenhydrate?

Wie ihr merkt, sind Kohlenhydrate also gar nicht mal so unwichtig beim Abnehmen. Dazu gehört schließlich auch Sport. Und wenn ihr eurem Körper in Form von Kohlenhydraten keine Energie liefert, werdet ihr nicht an eure Grenzen gehen können. Aber nicht alle Kohlenhydrate sind optimal. Besonders, wenn ihr euch ausgewogen ernähren oder sogar abnehmen wollt, solltet ihr auf gute Kohlenhydrate setzen. Der Großteil der Kohlenhydrate sollte aus natürlichen Quellen stammen – also aus Lebensmitteln, die nicht verarbeitet wurden. Diese Lebensmittel enthalten gute Kohlenhydrate:

  • Hülsenfrüchte
  • Obst
  • Gemüse
  • Milch
  • Vollkornprodukte

Zu welcher Uhrzeit sollte man Kohlenhydrate essen?

Bei Kohlenhydraten steht die Energiegewinnung im Vordergrund. Demnach ist der Zeitraum, in dem wir Kohlenhydrate aufnehmen nicht ganz unwichtig. Tagsüber wollen wir einen wachen und fitten Körper und abends eher zur Ruhe kommen. Wenn wir also abends eine große Portion Pasta essen, erhöht sich unser Blutzuckerspiegel. Unser Körper bekommt Energie zugeführt, kann sie aber vor dem Schlafen nicht mehr verwerten und speichert sie deshalb in den Fettzellen. So wirken wir dem Abnehmen entgegen. Setzt also besser morgens und mittags auf Kohlenhydrate. 

Welche Kohlenhydrate darf man abends essen?

Wenn ihr euch langfristig gesund und ausgewogen ernähren wollt, solltet ihr besonders am Abend Süßigkeiten und Weißmehl-Produkte vom Speiseplan streichen. Setzt lieber auf Vollkornprodukte. Eine Alternative zu Kohlenhydraten am Abend sind Proteine, Gemüse und Ballaststoffe. Damit nehmt ihr weniger Energie auf, aber werdet trotzdem gesättigt. 

Welche Lebensmittel enthalten die wenigsten Kohlenhydrate?

  • Fleisch und Geflügel kommen komplett ohne Kohlenhydrate aus – jedenfalls wenn sie nicht verarbeitet sind. Ist letzteres der Fall, könnten sich darin ein paar Kohlenhydrate verstecken, zum Beispiel in Form von Zucker.
  • Eier enthalten ebenfalls keine Kohlenhydrate, sondern sind reich an Proteinen.
  • Auch Milchprodukte sind nahezu frei von Kohlenhydraten. Wünscht ihr euch einen Abnehm-Erfolg, könnt ihr auf fettarmen Naturjoghurt, Magerquark oder Hüttenkäse setzen. Frischkäsesorten wie Mascarpone oder Schmelzkäse, sowie Buttermilch oder Kefir beinhalten Milchzucker und damit mehr Kohlenhydrate.
  • Vor allem grünes Gemüse wie Salate, Gurken, Grünkohl, Zucchini oder Spinat sind besonders kohlenhydratarm. 
  • Viele Obstsorten enthalten Fruchtzucker und damit Kohlenhydrate. Kohlenhydratarme Obstsorten sind Avocados, Zitrusfrüchte, Beeren oder grüne Melonen.
Adele bei den Grammies
Adeles Gewichtsverlust ist seit Monaten Gesprächsthema. Abgenommen hat die Sängerin mit der Sirtfood-Diät. Was es mit dem Ernährungskonzept auf sich hat, erfahrt ihr hier im Detail.  Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...