Instagram Fotos bearbeiten: Die besten Apps

Instagram Fotos bearbeiten: Das sind die besten Apps!

Ihr möchtet das Beste aus euren Bildern herausholen? Fotos bearbeiten mit Apps ist ganz einfach. Welche Programme ihr kennen solltet, verraten wir hier.

Instagram Foto App
© Pexels
Du gibst in Google immer wieder "Fotos bearbeiten App" ein, aber bist dir einfach nicht sicher, für welche Bearbeitungsapp du dich entscheiden sollst? Dann können wir dir jetzt weiterhelfen.

Wenn wir uns so bei Instagram umschauen, denken wir ganz oft: Wow! Tolle Fotos! Aber wo bekomme ich diesen Filter her? Und wo gibt es nur diesen coolen Rahmen? Klar, Instagram selbst hat auch eine Auswahl an Bearbeitungsfunktionen und Filtern. Aber wünscht ihr euch nicht auch manchmal ein bisschen mehr? Bestimmt habt ihr aus diesem Grund öfters mal "Fotos bearbeiten App" in Google eingetippt und wurdet von einer Vielzahl von Programmen für Bildbearbeitung überflutet. Für welche Fotobearbeitungs-App soll man sich dann entscheiden? Viele nutzen nicht einmal eine App, sondern verwenden teure Programme wie Adobe Photoshop, zu denen nicht jeder Zugriff hat. Wir haben euch die Arbeit genommen und stellen euch jetzt die besten Apps mit Effekten, Filtern und vielen weiteren Möglichkeiten zum Bearbeiten eurer Fotos vor. Here we go! Übrigens: Hier findest du auch noch Apps von Frauen für Frauen, Dating-Apps und Frisuren-Apps.

Fotos bearbeiten in der App: Das solltest du vorher wissen

Bevor du dich für eine App oder ein Programm für Bildbearbeitung entscheidest, solltest du dich erst fragen, warum du das eine oder andere Foto von dir überhaupt bearbeiten willst und was für eine Funktion die Fotobearbeitung haben soll. Aktuell sieht man online immer mehr Filter, Effekte und Co., die auf jeglichen Instagram-Bildern liegen. User nutzen solche Apps, um sich schlanker zu schummeln, Pickel am Körper zu retuschieren oder ihre Lippen voller aussehen zu lassen. Das Problem dabei: Viele dieser Fotos entsprechen nicht der Realität und geben anderen das Gefühl, dass sie etwas an ihrem Körper ändern sollten.

Natürlich soll und darf jeder für sich selbst entscheiden, wie er sich auf Social Media präsentieren möchte, jedoch sollten solche stark bearbeiteten Bilder nicht dafür genutzt werden, um anderen in die Irre zu führen. Abgesehen von den virtuellen Schönheitseingriffen haben gewisse Apps natürlich auch andere "harmlose" Effekte drauf, die für Landschafts-, Still- oder Portrait-Fotografie von Vorteil sind.

Fotos bearbeiten in der App: Diese Programme solltest du kennen

Du willst deinen Bildern etwas mehr Pepp verleihen? Die Helligkeit und Farbe anpassen, Kleinigkeiten retuschieren oder einen Text einfügen? Dann solltest du diese Apps kennen.

Afterlight

Das kann die App: Mit Afterlight gehen Bildbearbeitungen superschnell. Neben Klassikern wie Belichtung, Kontrast, Sättigung und Co. könnt ihr zwischen knapp 60 Filtern, unterschiedlichen Texturen, Lichteffekten und Rahmen wählen.

Das kostet es: Afterlight kostet 3,49 Euro für iOS und 0,73 Euro für Android.

Photo Editor by Aviary

Das kann die App: Unser Favorit unter den Apps ist Photo Editor by Aviary App! Mit dieser App könnt ihr nicht nur mit einem Klick eure Fotos aufbessern, sondern sie auch noch mit Stickern und Schriftzügen aufhübschen. Besonders cool: das Meme-Feature! Natürlich lassen sich auch Helligkeit, Sättigung, Schärfe und Co. regulieren, es gibt zahlreiche Effekte für Bilder und kosmetische Tools und Funktionen wie rote Augen entfernen oder weißere Zähne bearbeiten. We like!

Das kostet es: iOS und Android kostenlos, ihr könnt aber noch weitere Effekte etc. kaufen

Facetune

Das kann die App: Wenn ihr eine App sucht, mit der ihr eure Selfies und Portraits bearbeiten könnt, ist Facetune genau das Richtige für euch. Lasst Unreinheiten verschwinden, glättet eure Haut oder macht mit ein paar Handgriffen eure Zähne weißer - wer braucht da eigentlich noch Adobe Photoshop? Aber aufgepasst: Natürlich solltest du es mit der Bildbearbeitung nicht übertreiben. Denke dran: Natürlichkeit kommt auch immer gut an!

Das kostet es: 4,49 Euro für iOS und 3,99 Euro für Android

Snapseed

Das kann die App: Mit Snapseed bekommt ihr die Funktionen einer professionellen Bildbearbeitungssoftware auf euer Smartphone. Mit einem Fingertipp könnt ihr Fotos und Bilder retuschieren, Perspektiven und Belichtung anpassen und bearbeiten. Natürlich gibt es auch verschiedene Rahmen, Effekte und Filter, die jedes Foto zu einem Hingucker werden lassen.

Das kostet es: Snapseed könnt ihr euch für iOS und Android kostenlos downloaden. 

VSCO Cam

Das kann die App: VSCO Cam ist im Prinzip eine alternative Kamera für euer Smartphone, mit der ihr nicht nur Fotos aufnehmen, sondern auch wie ein Profi bearbeiten könnt. Zu den Tools zählen unter anderem Beleuchten, Schärfen, Filtern und Zuschneiden. Außerdem könnt ihr eure Fotos in einem eigenen Journal veröffentlichen, anderen Fotografen zeigen und euch ihre Fotos anschauen. Mit VSCO Cam ist es auch möglich die Bilder mit verschiedenen Geräten zu synchronisieren und dort weiterzubearbeiten.

Das kostet es: VSCO Cam gibt es in der Basisversion kostenlos für iOS und Android. Weitere Filter könnt ihr bei Bedarf dazukaufen.

PicsArt

Das kann die App: Eines unserer weiteren Favoriten ist die App PicsArt, die sehr viele ähnliche Funktionen wie Photoshop beinhaltet, bloß fürs Mobilgerät. Es lassen sich nicht nur Fotocollagen machen, dank der Bildbearbeitungsfunktionen und Werkzeugen könnt ihr Fotos weichzeichnen, mehr Licht in das Bild einfügen, sodass es aussieht, als hättet ihr mit Softboxen gearbeitet und könnt euer Meisterwerk mit Stickern abrunden.

Das kostet es: PicsArt könnt ihr für iOS und Android kostenlos downloaden.

Fotos bearbeiten in der App: Weitere nützliche Programme für Instagram

Ihr wollt nicht nur eure Bilder bearbeiten, sondern auch längere Videos posten, Filme bearbeiten, sodass es aussieht, als würdet ihr mit Softboxen arbeiten, tolle Story Templates basteln oder euren Feed vorplanen und das alles nur vom Mobilgerät aus? Weitere Apps mit coolen Werkzeugen, die sich perfekt für Instagram eignen, verraten wir euch hier! Einige dieser Apps sind kostenlos, solange du die Basisversion verwendest. Sobald du mehr Effekte und mehr Tools der Fotobearbeiter wünschst, kann es sein, dass du für eine Pro-Version zahlen musst.

Later 

Das kann die App: Ihr findet nicht immer die Zeit, täglich etwas bei Instagram zu posten, wollt aber unbedingt eure Followerzahl steigern? Mit der App Later könnt ihr eure Fotos zeitlich planen – diese werden dann zu einem späteren Zeitpunkt automatisch hochgeladen. Ziemlich praktisch, oder?

Das kostet es: Later gibt es kostenlos für iOS und Android zum Download. 

Unfold

Das kann die App: Ihr liebt es Stories bei Instagram zu posten? Dann solltet ihr euch unbedingt die App Unfold zulegen! Hier warten zahlreiche Templates in einem minimalistischen Design und unterschiedlichen Farben auf euch, die ihr mit unterschiedlichen Schriften versehen und bearbeiten könnt. Je nach Layout könnt ihr ein Foto oder mehrere Bilder in ein Templat einfügen. So kommen eure Fotos in den Stories noch besser zu Geltung.

Das kostet es: Die App ist in der Basisversion sowohl für iOS, als auch Android kostenlos! Ihr habt aber die Möglichkeit, eure Auswahl an Templates zu erweitern und von der Basisversion in Pro-Layouts zu wechseln. Diese könnt ihr käuflich in der App erwerben. 

Canva Stories

Das kann die App: Auch eine mega coole App, um Stories zu erstellen und zu bearbeiten. Ihr könnt in die Templates sowohl Fotos als auch Videos integrieren und verschiedene Layouts, Formen und Größen wählen. Auch in Sachen Farbe sind euch keine Grenzen gesetzt und das bereits in der Basisversion.

Das kostet es: Die Canva Stories App ist in der Basisversion kostenlos! Ein paar zusätzliche Features könnt ihr käuflich erwerben, sind aber nicht nötig.

CutStory

Das kann die App: Mit der App CutStory könnt ihr nicht nur lange Videos in 15-sekündige Sequenzen schneiden lassen und in eure Stories posten, ihr habt sogar die Möglichkeit, Diashows zu erstellen und eure Videos zu bearbeiten. Ob mit Stickern, Musik oder Schriftzügen – Ihr habt die Qual der Wahl!

Das kostet es: CutStory ist für iOS kostenlos, für Android ist die App zurzeit leider nicht erhältlich. Es gibt aber für Android-User gute Alternativen wie z.B. Story Cutter.

SKRWT

Das kann die App: Ihr liebt es, beim Sightseeing Fotos von Sehenswürdigkeiten zu machen, um sie später auf Instagram zu posten oder sogar entwickeln zu lassen und sie in der Wohnung aufzuhängen? Dann könnte die SKRWT-App euch eine große Hilfe sein. Denn sie ermöglicht euch, die Perspektive eures Fotos zu optimieren und die Linienführung zu säubern.

Das kostet es: SKRWT ist für iOS-Geräte zum Preis von 2,29 Euro im Appstore erhältlich. Für Android-Geräte zum Preis von 1,49 Euro im Google Play-Store 

Pic Collage

Das kann die App: Wer ein großer Fan von Collagen ist und gleich mehrere Bilder zusammenschneiden möchte, sollte sich die App Pic Collage anschauen, denn hier bekommt ihr gleich mehrere Vorlagen gestellt. Außerdem könnt ihr eure Collagen mit Stickern und Schriften versehen!

Das kostet es: Pic Collage ist für iOS-Geräte und auch bei Android kostenlos downloadbar! 

Diese Themen könnten dich auch interessieren: Wie bearbeiten Blogger ihre Instagram Fotos?, Kirakira, Instagram Reels und Darum verbietet Instagram Filter mit „Schönheits-OP“ Effekt

Verwendete Quellen: apps.apple.com, play.google.com

Posen leicht gemacht!
Victoria Beckham kann es, Heidi Klum ebenso. Und Katy Perry weiß auch, wie man sich auf Fotos richtig in Szene setzt. Dabei nutzen die Stars, Models und Blogger ein paar einfache Tricks, um sich mit den passenden Posen von ihrer Schokoladenseite zu... Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...