Kaschmir waschen: Die besten Tipps für die Pflege

Kaschmir waschen: Die besten Tipps und Tricks für die Pflege

Du willst wissen, wie du deine Kleidung aus Kaschmir richtig wäschst? Hier kommen die wichtigsten Infos auf einem Blick.

Du hast einen kuscheligen Pullover, Schal oder eine Decke aus Kaschmir, die du gerne waschen möchtest? Dann sollte dir bewusst sein, dass Kaschmir sehr sensibel ist und eine ganz besondere Art von Pflege bedarf. Du kannst das Material nicht mit Baumwolle oder Leinen vergleichen, weshalb du bei der Reinigung und Wäsche auf ganz bestimmte Dinge achten musst. Auch die Frage, ob Kaschmir überhaupt in einer Waschmaschine gewaschen werden muss, wird oft gestellt. Wir sind der ganzen Sache auf den Grund gegangen und verraten es dir hier.

Kaschmir waschen: Sollte ich das überhaupt?

Da Kaschmirwolle sehr sensibel ist, wird auch oft die Frage gestellt, ob das Material überhaupt gewaschen werden sollte. Immerhin sind Kleidungsstücke aus Kaschmir nicht gerade günstig, weshalb man bei der Pflege nur ungern Fehler begehen möchte.

Tatsächlich muss und sollte Kaschmir nicht nach jedem Tragen gewaschen werden. Es reicht vollkommen aus, wenn die Kleidung nach jedem vierten Tragen gereinigt wird (Ausnahme, das Teil ist sehr stark beschmutzt). Das Gute an Kaschmir ist nämlich, dass es selbstreinigende Eigenschaften besitzt. Zudem reicht dem Material oftmals auch einfach nur eine Menge frische Luft, damit sich die feinen Fasern regenerieren können.

Wer trotzdem eine Nummer sichergehen möchte, der kann sein Lieblingsteil auch einfach in die professionelle Reinigung schicken.

Wie wasche ich Kaschmir korrekt?

Nach jedem vierten Tragen kann Kaschmir dann doch mal gewaschen werden. Dafür setzt du am besten auf flüssiges Wollwaschmittel oder auf spezielles Waschmittel für Kaschmir ohne Aufheller, Weichspüler und Bleichmittel. So gehst du eine Nummer sicher, dass die natürliche Schutzschicht der Fasern nicht beschädigt werden. Auch wenn es merkwürdig klingt, kann ein hochwertiges Shampoo ebenfalls für die Wäsche von Kaschmir genutzt werden.

Zudem solltest du die Kleidung vorher auf links drehen und diese entweder im Kalt- oder im Wollwaschgang unter oder bis 30 Grad bei niedriger Drehzahl (nicht mehr als 600 Umdrehungen pro Minute) in der Waschmaschine waschen.

Kaschmir waschen: Diese Fehler solltest du vermeiden

Den größten Fehler, den du beim Waschen von Kaschmir begehen kannst, ist es, das Material aggressiv per Hand mit Wasser und Waschmittel zu waschen. Dasselbe gilt übrigens auch bei anderen Kleidungsstücken aus schwerem Strick. Dadurch, dass der Pullover, Schal und Co. in diesem Prozess von der Hand ausgewrungen werden, besteht die Gefahr, dass du den sensiblen Stoff beschädigst.

Wenn es wirklich keine andere Möglichkeit gibt, dann kannst du das edle Teil auch per Hand waschen. Im nächsten Schritt erklären wir dir, wie du dabei richtig umgehst.

Kaschmir per Handwäsche waschen: Geht das?

Es ist zwar nicht die optimale Lösung, doch mit den richtigen Tricks kann eine Handwäsche für die edle Kleidung ein Plan B sein. Dabei solltest du aber sehr vorsichtig sein. Auf diese Dinge solltest du laut Kaschmirexpertin Heike Hillebrecht achten:

  • lauwarmes Wasser benutzen
  • Der Waschvorgang sollte nur kurz dauern. Die Wolle sollte nicht vollständig im Wasser einweichen.
  • Nicht reiben, da sonst die Gefahr besteht, dass das Teil verfilzt.
  • Kleidungsstück gut ausspülen und Wolle leicht ausdrücken. Nicht mit voller Kraft auswringen!
  • Alternativ die Kleidung in ein Tuch einwickeln, um Feuchtigkeit zu entziehen

Fleck auf dem Kaschmirpullover: Was tun?

Ein Fleck auf einem teuren Kaschmirpullover kann echt sehr ärgerlich sein. Vor lauter Panik solltest du mit dem Material nicht so wie bei anderen Stoffen umgehen. Das bedeutet: Aufweichen und bürsten sind in diesem Fall absolute Tabus. In solch einem Fall setzt du lieber auf ein hochwertiges Haarshampoo, welches du sanft auf den Fleck aufträgst und gibst das Teil anschließend in die Waschmaschine mit Wollwaschmittel.

Kaschmir trocknen: So machst du es richtig

Auch beim Trocknen gibt es im Umgang mit Kaschmirwolle gewisse Dinge zu beachten. Trocknen tun die kuscheligen Lieblinge am besten liegend und auf einer trockenen Unterlage. Optimal ist es, wenn du darunter ein Tuch legst, welches saugfähig ist. Aufhängen solltest du dein Lieblingsstück nicht, weil sonst die Gefahr besteht, dass es seine Form verliert. Wichtig: Lasse die Wolle nicht in der direkten Sonne oder auf der Heizung trocknen.

Wie lagere ich Kaschmir richtig?

Dein Kleiderschrank ist das beste zu Hause für deinen Pulli, Schal und Co. aus Kaschmir. Dort ist es nämlich dunkel und trocken, was für das Material der perfekte Aufbewahrungsort ist. Vermeide bei der Lagerung allerdings auf starken Druck. Die Kleidung sollte nicht eingequetscht liegen, sondern luftig und locker. Ähnlich wie beim Trocknungsprozess solltest du die Teile nicht auf einem Kleiderbügel aufhängen, sondern lieber liegend aufbewahren.

Wer Motten umgehen möchte, der hängt in seinem Kleiderschrank kleine Lavendel-Duftsäckchen auf. Diese schützen nicht nur deine Kaschmir-Lieblinge, sondern auch deine restliche Kleidung im Schrank.

Im Sommer greifen wir eher selten zu dicken und kuscheligen Kaschmirpullover und Decken. In diesen Monaten kannst du die Teile also auch gerne verschlossen lagern. Achte weiterhin bloß darauf, dass du deine Kleidung nicht stopfst und dass du sie trocken und dunkel lagerst.

Pilling bei Kaschmir: Das hilft

Auf deinem Pulli aus Kaschmir machen sich kleine Knötchen bemerkbar? Das ist bei einem Material wie Kaschmir ganz normal und kein Grund zur Panik. Die Rede ist hier von Pilling. Die feinen Faserenden verschlingen umeinander, sobald es zur Reibung auf der Oberfläche des Textils kommt. Auch wenn du den Drang dazu hast, die Knötchen einfach abzuschneiden, abzuzupfen oder auszubürsten, solltest du dies auf keinen Fall tun. Hier solltest du eher einen speziellen Kaschmir-Kamm verwenden, der die Knötchen sanft und schonend entfernt.

Diese Themen könnten dich auch interessieren: Wäsche verfärbt, Seide waschen, Karottenflecken entfernen, Kaffeeflecken entfernen, Silberschmuck reinigen, Handtücher waschen, Bügeln ohne Bügeleisen,

Verwendete Quellen: peek-cloppenburg.de, peterhahn.de

Kleiderschrank aufräumen
Deine Winterkleidung soll ordentlich im Kleiderschrank verstaut werden? Dann besorge dir jetzt schnell dieses Hilfstool! Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...