Ernährung: An diesen 3 Dingen erkennst du, dass du zu viel Kaffee trinkst

Ernährung: An diesen 3 Dingen erkennst du, dass du zu viel Kaffee trinkst

Du fragst dich, ob dein Kaffeekonsum vielleicht etwas zu hoch ist? Diese drei Anzeichen sprechen dafür.

Morgens zum Aufwachen, nachmittags als Pick-me-up und zwischendrin beim Spazierengehen, Treffen mit Freunden und Co: Wir lieben Kaffee. Egal ob Latte oder Cappuccino: Das koffeinhaltige Heißgetränk ist und bleibt einer unserer Favoriten. Doch wie wir wissen, sind die meisten leckeren Dinge nur in Maßen gut für uns – das gilt auch für Kaffee. Experten empfehlen als tägliche Dosis nicht mehr als 400 Milligramm Koffein, was etwa drei bis fünf 230 ml-Tassen Kaffee entspricht. Zu viel Koffein ist nicht gut für unseren Körper und das lässt uns dieser auch deutlich spüren. Achte auf diese drei Anzeichen: Sie deuten darauf hin, dass du zu viel Kaffee trinkst.

Diese drei Anzeichen deuten darauf hin, dass du zu viel Kaffee trinkst

1. Schlafprobleme

Es wird empfohlen, sechs Stunden vor dem Schlafengehen mit dem Kaffee trinken aufzuhören. Das soll dafür sorgen, dass wir ruhig und entspannt schlafen. Wenn du allerdings bereits unter Schlafproblemen leidest und vor allem wegen Ängsten und Angstzuständen wach wirst, könnte das darauf hinweisen, dass du zu viel Kaffee trinkst. Kaffee kann (Angst-)Symptome wie Herzklopfen, Zittern oder Kopfschmerzen verstärken.

2. Unregelmäßiger Zyklus

Wenn du Kaffee oft als Mahlzeitersatz verwendest oder das Getränk dafür nutzt, deinen Appetit zu unterdrücken oder die Energie hochzuhalten, kann das zu einem unregelmäßigen Zyklus führen. Kaffee treibt den Cortisolspiegel in die Höhe und versetzt den Körper damit in Alarmbereitschaft. Bei einem sehr hohen Cortisolgehalt signalisiert das Gehirn dem Körper, dass er sich in Gefahr befindet, und schaltet die Fortpflanzung ab, um einen wachsenden Fötus nicht in eine gestresste Umgebung zu bringen. Das wiederum führt zu Schwankungen und Unregelmäßigkeiten in deinem Menstruationszyklus.

3. Entzugserscheinungen

Der schnellste Weg, um herauszufinden, ob du zu viel Kaffee trinkst, ist auf ihn zu verzichten. Wenn du einen Tag lang keinen Kaffee trinkst und dann von Entzugserscheinungen wie starken Kopfschmerzen, Müdigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten geplagt wirst, ist das ein Alarmsignal. Auch schlechte Laune und depressive Stimmungen können als Entzugserscheinungen auftreten. Wenn du diese bemerkst, solltest du deinen Koffein-Konsum auf jeden Fall regulieren.

Auch spannend:

Diese 3 Dinge solltest du im Haushalt NIE mit Wasser reinigen

FFP2 Maske reinigen: So kannst du die Maske wiederverwenden

Deshalb solltest du Kaffee nie direkt nach dem Aufstehen trinken

Verwendete Quellen: glomex.de

kaffee
Entspannt morgens eine Tasse Kaffee zu genießen ist für viele ein Muss. Doch Vorsicht: Allzu lange sollte man das Getränk nicht schlürfen... Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...