Coronavirus: Hygiene-Regeln im Supermarkt

Coronavirus: Welche Hygiene-Regeln sollte man im Supermarkt beachten?

Die Coronavirus-Epidemie zwingt uns war, zuhause zu bleiben, doch der Gang in den Supermarkt ist trotzdem notwendig. Was müssen wir dabei in Sachen Hygiene beachten?

Mädchen mit Maske im Supermarkt
© PexelsWie kommen wir sicher und virenfrei durch den Supermarkt?

Das Einkaufen im Supermarkt gehört zu den wenigen Dingen, die wir in Zeiten der Corona-Epidemie noch in der Öffentlichkeit tun dürfen. Doch das heißt nicht, dass wir hier unbedingt sicher sind. Auch beim Einkaufen von Lebensmitteln gibt es einige Dinge zu beachten, damit wir uns möglichst nicht mit Covid-19 infizieren.

Wo droht beim Einkaufen und bei den Lebensmitteln im Supermarkt Ansteckungsgefahr? 

Selbstverständlich gilt auch beim Einkaufen: Der Kontakt zu den Mitmenschen sollte möglichst vermieden werden. Welche Hygiene-Regeln sollte man noch kennen und befolgen?

1. Obst und Gemüse sollten nicht unnötig angefasst werden

Fasst also besser nicht fünf Äpfel an, um euch dann für den sechsten zu entscheiden. Nutzt euer bloßes Auge, um festzustellen, ob das jeweilige Obst bzw. Gemüse gut aussieht. Warum? Werden unverpackte Lebensmittel von einem Infizierten Menschen berührt und nur kurz danach von einer anderen Person in die Hand genommen, können Viren übertragen werden. 

2. Abstand halten

So wie es bereits in den meisten Supermärkten an den Kassen gut gekennzeichnet ist, solltet ihr im besten Fall rund zwei Meter Abstand zu euren Mitmenschen halten – das gilt auch für die Verkaufsfläche!

3. Eigene Tüte oder Tasche mitbringen

Achtung – die Tüten, die im Supermarkt verkauft werden, könnten ebenfalls schon in Kontakt mit infizierten Menschen gekommen sein. Verzichtet also darauf und bringt eure eigenen Beutel oder Körbe mit – das gilt übrigens auch für die Einkaufskörbe, die es im Eingangsbereich des Supermarktes gibt. Wir schwören übrigens auf praktische Einkaufs-Trolleys. Sie bieten viel Platz, sodass häufige Supermarktbesuche vermieden werden können und zudem verhindern sie, dass wir durch das lästige Schleppen Rückenschmerzen bekommen. Wir empfehlen euch die Einkaufs-Trolleys zum Beispiel von reisenthel. 

4. Handschuhe tragen

Kassiererinnen tragen sie und wir können es natürlich auch tun: Handschuhe anziehen! Sie können vor Viren schützen, wenn ihr darauf achtet, euch nicht mit den Handschuhen ins Gesicht zu fassen. Vermeidet außerdem beim Ausziehen, mit der Außenseite in Berührung zu kommen. 

5. Nur das Nötigste mitnehmen

Verzichtet beim Gang in den Supermarkt möglichst auf Handtaschen, Handys und Co. Auf jedem dieser Utensilien könnten sich Bakterien platzieren. 

Diese Hygiene-Regeln solltet ihr nach dem Einkaufen beachten

Zum einen könnt ihr sofort, wenn ihr den Supermarkt verlassen habt, zum Desinfektionsmittel greifen – das erweist sich als vorteilhaft, wenn ihr danach noch in den Bus oder ins Auto müsst. Doch spätestens, wenn ihr zuhause angekommen seid, solltet der erste Gang zum Waschbecken sein, um euch die Hände gründlich zu waschen – noch bevor ihr eure Jacke auszieht! Ärzte empfehlen sogar zweimal waschen. Anschließend könnt ihr die Einkäufe wegräumen und danach solltet ihr nochmals eure Hände waschen. 

immunsystem-stärken
Habt ihr schon einmal etwas von Traubenkernextrakt gehört? Nein? Dann wird es höchste Zeit! Denn dieses Mittel stärkt sofort dein komplettes Immunsystem. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...