21. Februar 2021
Corona: An diesen Orten ist die Ansteckungsgefahr mit Corona am höchsten

Corona: An diesen Orten ist die Ansteckungsgefahr mit Corona am höchsten

Kinos, Sportplätze und Restaurants sind geschlossen, doch wo ist das Corona-Ansteckungsrisiko am höchsten? Eine Untersuchung bringt jetzt Licht ins Dunkel.

Corona Ansteckungsrisiko
© Pexels
Eine Untersuchung zeigt, wo das Ansteckungsrisiko mit Corona am höchsten ist.

Der andauernde Lockdown lässt uns im Ungewissen, wann Geschäfte, Restaurants und Freizeitmöglichkeiten wieder öffnen. Trotzdem hat die Polizei 100 Feiernde trotz Corona aufgelesen – trotz dieser Langzeitfolgen von Covid-19. Einen Lichtblick konnten wir bereits wahrnehmen, denn ab dem 1. März werden Friseure wieder öffnen. Klar, dass Kosmetikstudios oder vergleichbare Einrichtungen sich benachteiligt fühlen, denn auch dort könnte mit Mundschutz gearbeitet werden. Doch wie hoch ist die Ansteckungsrate in geschlossenen Räumen wirklich? Denn dieser ist ja bekanntlich unser größter Feind.

Untersuchung der Technischen Universität Berlin bringt mehr Klarheit

Anhand des Infektionsrisiko-Modells, das die Technische Universität Berlin zusammen mit dem Robert-Koch-Institut und der Charité Berlin entwickelt hat, leitete der Lüftungsexperte Martin Kriegel einen R-Wert ab, der sich anhand verschiedenster Situationen messen lässt. Dabei untersuchte er verschiedene Szenarien in einem Raum. Die Ergebnisse zeigen: Schulen, Universitäten und Büros sind potenzielle Infektionsherde.

Corona-Ansteckung: Auswertung des Tests

Untersucht wurden unterschiedlichste Situationen und das Ergebnis ist aussagekräftig. Anhand des R-Werts wurde bestimmt, wie viele Personen eine Person beim Aufenthalt von einer Stunde ansteckt. 

  • Oberschule ohne Maske bei Vollbesetzung: R-Wert 11,5
  • Mehrpersonenbüro ohne Maske bei 50 Prozent Belegung:  R-Wert 8,0
  • Oberschule ohne Maske bei 50 Prozent Belegung: R-Wert 5,8
  • Fitnessstudio ohne Maske bei 50 Prozent Belegung: R-Wert 3,4
  • Oberschule mit Maske bei 50 Prozent Belegung: R-Wert 2,9
  • Restaurant bei 50 Prozent Belegung: R-Wert 2,3
  • Schwimmhalle: R-Wert 2,3
  • Mehrpersonenbüro mit Maske bei 20 Prozent Belegung: R-Wert 1,6
  • Fernbahn, Fernbus mit Maske bei 50 Prozent Belegung bei drei Stunden Fahrt: R-Wert 1,5
  • Sporthalle (Freizeitsport) ohne Maske bei 50 Prozent Belegung: R-Wert 1,5
  • Fitnessstudio ohne Maske bei 30 Prozent Belegung: R-Wert 1,4
  • Restaurant bei 25 Prozent Belegung: R-Wert 1,1
  • Kino ohne Maske bei 40 Prozent Belegung: R-Wert 1,1
  • Shopping mit Maske und 10 qm/Person: R-Wert 1,1
  • Kino ohne Maske bei 30 Prozent Belegung: R-Wert 1,0
  • Supermarkt mit Maske: R-Wert 1,0
  • ÖPNV mit Maske: R-Wert 0,8
  • Theater, Oper, Museen mit Maske bei 40 Prozent Belegung: R-Wert 0,6
  • Friseur Damen mit Maske: R-Wert 0,6
  • Theater, Oper, Museen mit Maske bei 30 Prozent Belegung: R-Wert 0,5

Die Auswertung zeigt, dass das Tragen einer Maske eine große Auswirkung auf den R-Wert hat. Doch umso verwunderlicher ist, wie gering der Wert sich beim Friseur, in Museen und im Kino verhält. Trotzdem müssen wir natürlich nichts überstürzen. Die Gesundheit und die schnelle Eindämmung des Virus stehen an erster Stelle. Dafür verzichten wir gerne auf Freizeitaktivitäten. Wusstest du, dass eine Corona-Maske dem Rückruf unterliegt, da sie die Ausbreitung sogar noch begünstigen kann? Die sichersten Masken sind immer noch FFP2-Masken, um dich und andere zu schützen.

Verwendete Quellen: tu.berlin

Corona Hilfe trotz Vermögen: Ein bekanntes Model dreht sich zur Seite
What?! Ein Millionen-Vermögen besitzen und trotzdem Corona-Hilfe beantragen? Welchem Star fällt das denn ein? Hier kommt die Antwort!  Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...