Chinesisches Neujahr: Alle Infos über das Fest!

Chinesisches Neujahr: Alles, was du über das Fest wissen musst!

Silvester ist vorbei, doch nicht in allen Ländern ist damit das neue Jahr eingeläutet. Denn das Chinesische Neujahr steht noch bevor!

Silvester ist offiziell vorbei, der Weihnachtsbaum ist schon entsorgt und die guten Vorsätze werden bereits vernachlässigt. Während in den meisten Ländern auf der Welt das neue Jahr bereits begonnen hat und der Alltag wieder in das Leben eingekehrt ist, steht in einigen Ländern das Neujahr noch bevor. Denn das Chinesische Neujahr beginnt erst zwischen dem 21. Januar und dem 21. Februar. Alles, was du über das traditionelle Fest wissen musst, erfährst du hier!

Chinesisches Neujahr: Wie heißt das Fest?

Das wichtigste traditionelle Fest steht in einigen Teilen der Welt noch bevor – das Chinesische Neujahr. Aber zuerst einmal: Wer feiert das Fest überhaupt? Nicht nur in China, vor allem in Ostasien, also im chinesischen Kulturkreis, Korea, Mongolei und Vietnam wird das chinesische Neujahr gefeiert, aber auch in Thailand, Singapur, Malaysia, Indonesien oder auf den Philippinen. Dabei wird das neue Jahr mit dem Frühlingsfest, dem Mond-Neujahr oder dem Lunar New Year, wie das Chinesische Neujahr auch genannt wird, eingeläutet. Das Mond-Neujahr ist auch die wichtigste Feierlichkeit für Familie. Man erholt sich mit der Familie eine Woche lang und wünscht sich für das kommende Jahr viel Wohlstand, Glück und Erfolg. Dabei wird das Jahr allerdings nicht so traditionell eingeläutet wie an Silvester: Wachsgießen, "Dinner for One" und Fondue beschäftigt uns nur einen Abend. Das Chinesische Neujahr wird hingegen 15 Tage lang mit traditionellen Bräuchen, Festessen und einem krönenden Abschluss gefeiert – dem Laternenfest oder auch Lichterfest. Und zumindest dort gibt es eine Überschneidung zu Silvester: ein Feuerwerk!

Warum beginnt das Chinesische Neujahr nicht am 01. Januar?

Im chinesischen Kulturkreis wird das neue Jahr später gefeiert, da sie dem Mondkalender folgen. Deshalb fällt das Neujahr auch jedes Jahr auf ein anderes Datum! Es beginnt nämlich am zweiten – ganz selten am dritten – Neumond nach der Wintersonnenwende. Dabei fällt das Chinesische Neujahr seit 1901 immer auf einen Zeitraum zwischen dem 21. Januar und dem 21. Februar. Der Neujahrstag verschiebt sich von Jahr zu Jahr um 11 Tage nach hinten – um 19 Tage, wenn ein Schaltmonat dazwischen geschoben wird. Das passiert, da das Chinesische Neujahr frühestens am 21.01 beginnen kann. In den kommenden Jahren beginnt das Chinesische Neujahr an diesen Tagen:

  • 2022: 01. Februar
  • 2023: 22. Januar
  • 2024: 10. Februar

2021 endet das Jahr des Büffels und das Jahr des Tigers beginnt.

Wie wird das Chinesische Neujahr gefeiert?

Das Chinesische Neujahrsfest ist das wichtigste Fest im chinesischen Kulturkreis und ist von der Bedeutung her vergleichbar mit unserem Weihnachtsfest. Es wird im Kreis der Familie gefeiert, wozu unterschiedliche Traditionen gehören. Diese unterscheiden sich von Region zu Region, sind aber teilweise schon einige Tausend Jahre alt! Das Fest beginnt am ersten Tag des chinesischen Kalenders und endet am 15. Tag, an dem es als Abschluss das Laternenfest gibt. Gemeinsam haben die meisten Bräuche das Festessen am Abend vorher sowie ein Feuerwerk um Mitternacht. 

Bräuche und Traditionen zum Chinesischen Neujahr:

  • Haus und Straßen reinigen und rote Dekorationen: Nicht nur Böller und das Feuerwerk sollen das Böse vertreiben, damit gut ins neue Jahr gestartet werden kann. Eine Legende des chinesischen Volksglauben besagt, dass gefährliche Monster die Farbe Rot nicht mögen. Deswegen werden beim Chinesischen Neujahr oder auch Frühlingsfest alle Häuser in Rot geschmückt. Goldene Akzente sind dabei auch zu finden. Typisch für diese Dekorationen sind dabei rote Papierstreifen an Hauseingängen. Und diese sind besonders, denn auf ihnen stehen in chinesischer Kalligraphie Verse, die Dui Lan genannt werden. Fehlen dürfen natürlich auch nicht die Laternen!
  • Symbole: Auf den Dekorationen dürfen einige Symbole nicht fehlen. Nach den Traditionen bestimmen das Fest und die dabei auftauchenden Omen, wie das folgende Jahr verlaufen wird. Wichtige Symbole sind:
  1. Pfirsich – steht für ein langes Leben
  2. Pfingstrose – steht für Ehre und Reichtum
  3. Kiefer – steht für ewige Jugend
  4. Granatapfel – steht für Fruchtbarkeit
  • Glücksbringer: Damit auch im neuen Jahr das Glück den Weg zu den Menschen findet, werden Fenster und Türen geöffnet. Auch ein Bad in Pampelmusenblättern in der Nacht vor dem neuen Jahr soll Glück bringen.
  • Abendessen mit der Familie: Wo auch immer sich die Familie befindet, zum Lichterfest kommen alle nach Hause und verbringen den Feiertag mit ihrer Familie.
  • Löwentanz ansehen: Der Löwentanz und Drachentanz sind sehr beliebt an chinesischen Feiertagen, auch beim Lichterfest. Sie werden aufgeführt, um für das neue Jahr Wohlstand und Glück zu bringen.
  • Tabus: Natürlich gibt es auch einige Tabus, die man möglichst umgehen sollte. So sollten Worte wie "Unglück" oder "Tod" vermieden werden. Der Friseurbesuch sollte lieber auch ausfallen, denn wenn man sich im neuen Jahr Geld erhofft, sollten die Haare ungeschnitten bleiben. Das liegt daran, dass das chinesische Wort für "Haar" wie das Wort für "Wohlstand" klingt. Auf den Schuh- und Bücherkauf sollte ebenfalls verzichtet werden. Denn das Wort für "Schuh" klingt wie "böse/schlecht" und das Wort "Buch" wie "verlieren".

Was haben die Tierkreiszeichen mit dem Neujahrsfest zu tun?

Fängt ein neues Jahr durch das chinesische Neujahrsfest an, so bedeutet dies auch ein neues Tierzeichen. Kleiner Exkurs: Insgesamt gibt es 12 Tierzeichen, die als Symbolbilder für die 12 Abschnitte des Tierkreises stehen (Ratte, Ochse, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Ziege, Affe, Hahn, Hund und Schwein). Diese wechseln in China durch das Neujahrsfest jährlich. Zusätzlich wird im Mond-Horoskop das Tierkreiszeichen noch mit einem der fünf Elemente (Wasser, Feuer, Erde, Holz, Metall) kombiniert. Das sind die Tierzeichen der letzten und kommenden Jahre nach dem Mond-Horoskop:

2020 – Jahr der Metall-Ratte

2021 – Jahr des Metall-Büffels/ des Ochsen

2022 – Jahr des Wasser-Tigers

2023 –Jahr des Wasser-Hasen

2024 – Jahr des Holz-Drachen

Auch spannend:

Silvester Outfit: Das sind die schönsten Looks für Silvester!

So wird die Silvesternacht auch zu Hause perfekt!

Vorsätze einhalten: Mit dem Vorsatz-Tracker zu einem glücklicheren Leben in 2021

Verwendete Quellen: chinaundreisen.com, party.de

Silvester Ideen
Bald steht der Jahreswechsel an – doch du hast noch keine Ahnung, was du an Silvester machen willst? Wir haben hier zehn Ideen für deinen Silvesterabend. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...