Sommer 2022: Auf diese 3 Dinge solltest du beim Kauf deiner Sonnencreme achten

Sommer 2022: Auf diese 3 Dinge solltest du beim Kauf deiner Sonnencreme achten

Um unsere Haut vor der Sonne zu schützen, brauchen wir Sonnencreme. Doch beim Kauf gibt es einige Dinge zu beachten.

Wenn die Sonne scheint, wollen wir das schöne Wetter auch genießen. Wir gehen schwimmen, treffen uns mit Freundinnen und Freunden im Park oder machen eine entspannte Fahrradtour. Egal, was wir auch vorhaben: Um unsere Haut vor der schädlichen UV-Strahlung zu schützen, brauchen wir einen guten Sonnenschutz. Aber Sonnencreme ist nicht gleich Sonnencreme. Auf folgende drei Dinge solltest du beim Kauf achten.

Sonnencreme kaufen: 3 Dinge, auf die du achten solltest

1. LSF passend zum Hauttyp

Der Lichtschutzfaktor (LSF) gibt an, wie viel länger du in der Sonne bleiben darfst, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen. Bei der Wahl des richtigen LSF musst du zunächst wissen, zu welchem der sechs Hauttypen du gehörst. 

  • Keltischer Typ: Sehr helle Haut, rötliches oder hellblondes Haar, Sommersprossen, wird nie braun. Eigenschutzzeit: >10 Minuten.
  • Nordischer Typ: Helle Haut, blonde, hellbraune oder dunkelbraune Haare, langsame Bräunung. Eigenschutzzeit: 10 - 20 Minuten.
  • Mischtyp: Mittlere Hautfarbe, dunkelblondes, hell- oder dunkelbraunes Haar, kaum Sommersprossen, langsame Bräunung. Eigenschutzzeit: 20-30 Minuten.
  • Mediterraner Typ: Olivfarbene oder braune Haut, braunes oder schwarzes Haar, wird schnell braun. Eigenschutzzeit: >30 Minuten.
  • Dunkler Hauttyp: Dunkle bis hellbraune Haut, oft mit grauem Unterton, schwarzes Haar, schnelle Bräunung. Eigenschutzzeit >90 Minuten.
  • Schwarzer Hauttyp: Dunkelbraune bis schwarze Haut, schwarzes Haar, praktisch nie Sonnenbrand. Eigenschutzzeit >90 Minuten.

Die Schutzdauer der Sonnencreme berechnest du dann wie folgt: 

Eigenschutzzeit mal Lichtschutzfaktor = Schutzdauer in Minuten (z.B. 10 Min x 50 LSF = 500 Min)

Je höher der Lichtschutzfaktor, desto länger kannst du in der Sonne bleiben. Die errechnete Zahl sollte aber nie bis zum Ende ausgereizt werden. Die Verbraucherzentrale empfiehlt, sich nach etwa zwei Drittel der Zeit erneut einzucremen.

2. UVA-Schutz

Eine gute Sonnencreme schützt vor UVA- und UVB-Strahlen. Sonnenbrand wird zwar hauptsächlich durch UVB-Strahlen verursacht, aber auch die schwächeren UVA-Strahlen schädigen die Haut und können zu Sonnenflecken, schnellerer Hautalterung oder Hautkrebs führen. Achte beim Kauf deshalb darauf, dass die Creme ein UVA-Siegel hat. Das bedeutet dann, dass der UVA-Schutz ⅓ des UVB-Schutzes beträgt.

3. Der richtige UV-Filter

Sonnencremes haben unterschiedliche UV-Filter. Chemische Filter wandeln die UV-Strahlen auf der Haut in Wärme um und können bei Menschen mit empfindlicher Haut Allergien auslösen. Einige stehen sogar im Verdacht, unseren Hormonhaushalt zu verändern. Auf Sonnencremes mit dem Filterstoff Octocrylene solltest du immer verzichten, da er sich laut einer Studie aus dem Jahr 2021 mit der Zeit in schädliche Substanzen zersetzt. Auch bei Filtern wie Benzophenone-3, Benzophenone-4, Benzophenone-5, Ethylhexyl Dimethyl PABA oder Homosalate solltest du vorsichtig sein.

Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, sind mineralische UV-Filter wie Zinkoxid oder Titandioxid die bessere Wahl. Sie reflektieren das Sonnenlicht auf der Haut. Zertifizierte Naturkosmetik enthält immer mineralische Filter.

Das könnte dich auch interessieren:

Darum schadet die Sonnencreme aus dem letzten Sommer deiner Gesundheit

Gesichtsspray: Darum ist es unser Beauty-Liebling im Sommer

Diese 5 Tipps helfen SOFORT gegen Sonnenbrand!

Verwendete Quellen: verbraucherzentrale.de, beyer-soehne.de, pubmed.ncbi.nlm.nih.gov

Sonnencremeflecken entfernen
Du bist auf der Suche nach einer Sonnencreme für den Sommer? Wir stellen dir hier die besten Produkte vor. Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...