Brüchige Fingernägel? Diese SOS-Tipps helfen WIRKLICH!

- Brüchige Nägel sind gerade im Winter oft an der Tagesordnung. Neben der Tatsache, dass sie nicht so schön aussehen, können sie noch viele weitere nervige Folgen haben. Schon mal eine Strumpfhose mit dem splissigen Nagel aufgerissen? Yes. Klassiker! Damit euch das nie mehr passiert, haben wir diese SOS-Tipps für schöne, gesunde Nägel parat.

brüchige-nägel-hilfe-sos

Brüchige Fingernägel? Diese SOS-Tipps helfen!

Warum habe ich brüchige Fingernägel?

Für brüchige Nägel gibt es mehrere Ursachen. Die weit verbreitetsten sind folgende:

1.Nährstoffmangel kann zu unschönen Nägeln führen. Denn für gesunde Haut, schönes Haar und feste Nägel braucht der Körper Vitamine und Spurenelemente, so zum Beispiel Zink, Kalzium oder Vitamin A, B und C. Du bist Vegetarierin oder lebst sogar vegan? Dann fehlt dir vielleicht auch Eisen, denn dieses lebensnotwendige Spurenelement ist essentiell für unsere Schönheit.

2. Viel Kontakt mit Wasser trocknet Haut und Nägel aus. So zum Beispiel durch häufiges Händewaschen oder Geschirr spülen. Denn der Haut wird dadurch viel Feuchtigkeit entzogen. Erster SOS-Tipp: Handschuhe beim Spülen tragen.

3. Du warst bei einer unbegabten Kosmetikerin oder trägst für gewöhnlich Kunstnägel? Chemischer Einfluss kann der Nagelgesundheit auch zusetzen und zu brüchigen Naturnägeln führen.

4. Eine eher seltene, aber doch nennenswerte Ursache für brüchige Nägel sind Hauterkrankungen wie beispielsweise Schuppenflechte oder Nagelpilz. Vielleicht stimmt auch etwas mit deiner Schilddrüse nicht. Aber bevor solche Vermutungen angestellt werden, solltest du dich lieber erst einmal vom Arzt durchchecken lassen, falls deine Nägel trotz folgender SOS-Tipps einfach nicht "heilen" wollen.

Was kann ich gegen brüchige Fingernägel tun?

Die beste Hilfe bei brüchigen Nägeln? Pflege, Pflege, Pflege. Folgende SOS-Tipps helfen sofort:

1. Die Nägel mit einem Nagelöl einmassieren und laaaange einwirken lassen. Bestenfalls sogar mit Handschuhen oder einem Tuch, das um die Hände gewickelt wird. Dafür brauchen wir fast so viel Geduld wie beim Nägeltrocknen lassen, aber für die Schönheit tun wir doch alles, oder? ;-) Unser Favorit: Das Nagelöl von Simon & Tom für ca. 10 Euro. Pflegt mit Bio-Arganöl, Jojoba-Öl, Süßmandel, Aloe-Vera-Öl, Hagebuttenöl und Ringelblume. WOW! 

2. Ein richtig hochwertiger Nagelhärter bewirkt Wunder. Einfach wie einen herkömmlichen Nagellack auftragen, gerne auch als Unterlack. Unser Favorit: Der Herôme Nagelhärter (extra stark) für ca. 11 Euro. Im Netz geht er durch die Decke – und auch wir sind begeistert. Stärkt die Nägel schon nach der ersten Anwendung. Jipie! 

3. Die Hände und Nägel regelmäßig mit einer Handcreme massieren, die extra viel Feuchtigkeit spendet. Das können wir unkompliziert zwischendurch machen, beispielsweise in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit oder abends beim Serien schauen. Unser Favorit: Die MELLI Handcreme für ca. 12 Euro mit Lavendel- Vanille- und Patchouli-Duft. Hmmmm!

 

Diese Themen könnten euch auch interessieren:

Diese 5 Schlank-Tricks gucken wir uns bei den Japanerinnen ab

Dieses Anti-Aging Serum hat bei Amazon über 600 gute Bewertungen!

Skin Gritting: Darum geht's bei der Gesichtsreinigung und DESWEGEN ist sie so effektiv!