Prinz Charles: "Was habt ihr mit ihm gemacht?"

Prinz Charles: "Was habt ihr mit ihm gemacht?"

Prinz Charles, 72, hat gerade eigentlich genug Drama in der Königsfamilie, mit dem er sich herumschlagen muss. Doch worüber viele Royal-Fans nun entsetzt sind, hat ausnahmsweise nichts mit Harry, Meghan oder Andrew zu tun…

Prinz Charles trauriger Blick
© Getty Images
Diese Bedingungen stellt Prinz Charles nun an seinen Sohn Harry.

Prinz Charles wird immer beliebter 

Prinz Charles ist ein viel beschäftigter Mann. Seit dem Tod seines Vaters übernimmt er noch mehr öffentliche Aufgaben als sonst, auch, um die Queen zu entlastenund sich noch intensiver auf seine Rolle als zukünftiger König vorzubereiten. Charles, der früher mitunter etwas unbeholfen wirkte, erfüllt seine Pflichten nun meist souverän und wird wohl auch deshalb beim Volk zusehends beliebter.

Während vor einigen Jahren noch viele Stimmen forderten, die Queen solle ihr Amt direkt an Enkel William übergeben, scheinen sich die Briten nun immer besser mit ihrem zukünftigen König zu arrangieren. Das zeigt sich momentan auch auf Instagram - aus einem ganz bestimmten Grund.

Prinz Charles: Erste Bilder seines neuen "The Crown"-Looks 

Denn Netflix veröffentlichte in dieser Woche die ersten Bilder der neuen Staffel seiner Erfolgsserie "The Crown". Die aufwendige Produktion, die sich mit der Geschichte des britischen Königshauses seit den jungen Jahren von Queen Elizabeth II. beschäftigt ist, ein weltweiter Hit. Das Königshaus selbst hat sich bisher nie öffentlich zu der Serie geäußert, es gilt jedoch als offenes Geheimnis, das nicht alle Royals damit einverstandensein sollen, wie sie in der Serie dargestellt werden.

Ein Gutes hat die Sache für Charles, William, Kate und Co aber auf jeden Fall: Im Gegensatz zu Harrys Memoiren, die dieser schon bald veröffentlichen will, ist dem Publikum hier klar, dass viele Elemente der Serie dramatisiert sind und sich so nicht zugetragen haben. Dennoch gehen manche Fans nun gegen "The Crown" auf die Barrikaden.

Prinz Charles: Böse Kommentare  

Der Grund: Netflix hat nun die ersten Bilderzur neuen Staffel veröffentlicht. Sie zeigen Elizabeth Debicki, die Prinzessin Diana wirklich fast wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Sie liegt auf einem Sofa und starrt nachdenklich ins Leere, ein dicht beschriebenes Stück Papier auf dem Schoß.

Doch für Entsetzen bei den Fans sorgt eher Dominic West, der in der neuen Staffel Thronfolger Charles spielt. In braunem Anzug mit senfgelbem Einstecktuch steht er vor einem der königlichen Schlösser und beobachtet mit sorgenvoller Mine seine Umgebung. Mit der Besetzungsind einige Fans offenbarnicht einverstanden. Einer fragt entgeistert:

Was habt ihr mit Charles gemacht? 

Offenbar ist ihm die Ähnlichkeit zum echten Prinzen von Wales nicht groß genug. Auffällig: Viele Kommentatoren sind der Meinung, dass Dominic West eher zu gut aussieht, um Charles spielen zu können. Mit der Diana-Besetzung scheinen die Fans dagegen schon wesentlich besser leben zu können. Wie die beiden sich in ihren Rollen schlagen, werden die Fans der Serie erfahren, wenn die neue Staffel auf Netflix veröffentlicht wird. Ein genaues Datum dafür steht allerdings noch nicht fest.

Verwendete Quellen: Twitter

Dieser Artikel ist ursprünglich bei OK! erschienen. 

Prinz Charles
Prinz Charles (73) geriet erst im vergangenen Jahr wegen dubioser Kontakt in heftige Kritik. Eine neue Doku enthüllt nun einen brisanten Briefwechsel des Thronfolgers mit einem mutmaßlichen Sexualstraftäter. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...