Prinz Charles: Friedensangebot? Er lobt Prinz Harry öffentlich

Prinz Charles: Friedensangebot? Er lobt Prinz Harry öffentlich

Die Beziehung zwischen Prinz Charles (73) und Prinz Harry (37) ist so schlecht wie nie zuvor. Doch nun gibt es ein öffentliches Friedensangebot.

Dass Prinz Charles und Prinz Harry aktuell nicht besonders gut aufeinander zu sprechen sind, ist kein Geheimnis. Im vergangenen Jahr hat sich Prinz Harry oft kritisch über seine Familie geäußert – was für viele Gerüchte und Unmut am Königshof gesorgt hat. Berichten zufolge soll die Beziehung zwischen den beiden aktuell auf einem Tiefpunkt sein und Prinz Charles hat keinerlei Kontakt zu seiner Enkelin Lilibet. Und doch scheint es nun, als würde der Thronfolger einen Schritt auf seinen Sohn zugehen: mit einem öffentlichen Lob.

Mehr zum Thema:

Prinz Harry: Er soll seinem Vater Charles einen "sehr persönlichen Brief" geschrieben haben

Prinz Charles wollte lieber ein Mädchen: War Prinz Harry ungewollt?

Meghan Markle: Nachrichten veröffentlicht! So verärgert waren die Royals

Prinz Charles: Lob für seine Söhne

In "Newsweek" schreibt Prinz Charles über den Klimawandel. Dabei erwähnt er nicht nur seine eigene Meinung zum Thema, sondern lobt auch die wohltätigen Aktivitäten und Bemühungen seiner beiden Söhne, Prinz William und Prinz Harry. Noch deutlicher heißt es über Harry:

Und mein jüngerer Sohn Harry hat leidenschaftlich die Auswirkungen des Klimawandels aufgezeigt, insbesondere in Bezug auf Afrika, und seine Wohltätigkeitsorganisation dazu verpflichtet, klimaneutral zu sein.

Hintergrund ist hier, dass Prinz Harry und Meghan Markle (40) im November versprochen hatten, dass ihre Stiftung "Archwell" bis 2030 klimaneutral werden wird.

Prinz Charles: Die Queen schweigt

Doch während ihr Sohn öffentlich Lob für Prinz Harry ausspricht, hält sich Queen Elizabeth II. zurück. In ihrer Botschaft zur UN-Klimakonferenz in Glasgow im November wurden nur Charles, ihr verstorbener Mann Prinz Philip und Prinz William (39) erwähnt – Harrys Name blieb aus. Auch bei ihrer Weihnachtsansprache sprach die Queen nur über William, seine Ehefrau Herzogin Kate (39), sowie Charles und dessen Frau Camilla (74). Für Prinz Harry und seine Familie gab es keine warmen Worte von der Queen. Scheint, als wären noch nicht alle Mitglieder der britischen Königsfamilie bereit, das Kriegsbeil mit Harry zu begraben – doch immerhin hat Prinz Charles nun den ersten Schritt gemacht. Ob Prinz Harry diesen erwidern wird, bleibt abzuwarten.

Verwendete Quellen: newsweek.com

Prinz Charles und Prinz Harry
Prinz Charles (73) und sein Sohn Prinz Harry (37) haben sich immer noch nicht versöhnt. Wie steht es aktuell um die Beziehung der beiden Royals? Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...