GNTM 2021: Urteilt Heidi Klum zu hart?

GNTM 2021: Urteilt Heidi Klum etwa zu hart?

Am gestrigen 11. Februar erschien die zweite Folge "Germany‘s Next Topmodel" 2021 und Heidi Klum (47) nahm sich kein Blatt vor dem Mund.

Heidi Klum
© Getty Images
Ist Heidi Klum in der zweiten Folge GNTM 2021 zu hart mit ihrer Kritik?

Es ist endlich wieder so weit. Fans können sich freuen, denn "Germany‘s Next Topmodel" ist seit dem 4. Februar in die 16. Staffel gezogen. Am gestrigen Donnerstagabend erschien die zweite Folge und sagen wir es mal so. Nach der Sendung haben sich sicherlich viele gefragt, ob Modelmama Heidi Klum nicht etwa doch etwas zu hart kritisiert. Immerhin flossen in Folge zwei bereits die ersten Tränen. Wie es dazu kam? Hier gibt es alle Infos.

Heidi Klum: "Sie ist ein bisschen einfallslos"

Dass es bei vielen jungen Mädels bei GNTM um alles oder nichts geht, merken Zuschauer meist am Anfang der Castingshow. Die Teilnehmerinnen sind motiviert und möchten gewinnen und dafür möchten sie alles geben. Bloß müssen sie dafür vor allem bei einer Person punkten: Heidi Klum. Und diese schien in der zweiten Folge kein Auge zuzudrücken. In dieser mussten die Top 24 ihr Talent nämlich so richtig unter Beweis stellen.

Doch bereits beim Dreh für den Opener der Show mit Starfotograf Rankin gab es harte Worte von der Modelmama. Vor allem die 21-jährige Anna-Maria Schimanski fiel Heidi auf. Die Flensburgerin ist gehörlos und hatte daher Schwierigkeiten, sich passend zum Takt der Musik zu bewegen. Die Jurorin sagte dazu:

Sie ist ein bisschen einfallslos so mit ihren Bewegungen. Der Spaß an dem Ganzen kommt irgendwie nicht so raus bei ihr. […] Bei Maria fehlt mir noch die Stärke und das Selbstbewusstsein, das du als Model rüberbringen musst.

Obwohl eine Gebärden-Dolmetscherin dabei war, die Rankins Vorstellungen übersetzte, gefiel Heidi die Umsetzung nicht. Das hat auch Anna gemerkt und sagte selbst, sie sei nicht so zufrieden mit ihrer Leistung.

Harte Kritik bei den Walks

Doch beim Dreh hört es nicht auf. Auch bei den Walks, bei denen Gastjurorin und Designern Marina Hoermannseder (35) einen genauen Blick auf die Mädels warf, fiel Anna-Maria negativ auf. Laut Heidi Klum konnte sie auf dem Catwalk nicht wirklich erkennen, dass die 21-Jährige ihr Outfit liebt. Marina schien ebenfalls wenig überzeugt zu sein. Das Urteil der Jury: Die erste gehörlose Kandidatin muss aussteigen und bekommt kein Foto. Doch diese ging mit der Kritik super um:

Ja, es ist in Ordnung. Ich habe mein Bestes gegeben. Ich gebe nicht auf und werde trotzdem weitermachen.

Etwas anders sah es bei Kandidatin Ana Martinović (20) aus, die nach Heidis Kritik in Tränen ausbrach. Die 47-Jährige war nämlich der Meinung, dass Ana ziemlich eingebildet auf dem Laufsteg aussah.

Der Druck ist groß. Allein schon dieser Druck, dass man vor Heidi laufen darf und dann noch dieser Druck, dass man Heidi etwas beweisen will.

sagte die BWL-Studentin im Anschluss, die trotzdem eine Runde weiter kam. Na, immerhin!

Verwendete Quellen: promiflash.de

heidi klum oben ohne instagram
Am 27. Mai 2021 ist es endlich so weit! Das Finale von „Germany‘s Next Topmodel“ steht an. Hier kommen alle wichtigen Infos. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...