GNTM 2018: Es wird kein Cosmopolitan-Cover geben

GNTM 2018: Es wird kein Cosmopolitan-Cover geben

Es gehörte zu Germany's Next Topmodel wie Heidi Klums Ausruf "Meeedchen" - das Cosmopolitan-Cover, das am Ende die Siegerin der Staffel zeigte. Im großen Finale wurde der Titel feierlich mit der Gewinnerin enthüllt, doch die Zeiten sind vorbei. 2018 wird die Gewinnerin nicht mehr auf dem Cover der Zeitschrift zu sehen sein, denn ProSieben und das Magazin haben ihre Zusammenarbeit beendet. Das bedeutet, dass das GNTM-Finale in Zukunft ganz anders ablaufen könnte!

© Getty Images

ProSieben & Cosmopolitan beenden die Zusammenarbeit

"Die Zusammenarbeit von Cosmopolitan und ProSieben im Rahmen der TV-Show 'Germany’s next Topmodel' wird 2018 nicht weiter fortgeführt, da es auf beiden Seiten konzeptionelle Änderungen gegeben hat", bestätigte eine Sprecherin der Bauer Media Group gegenüber Meedia. Und damit ist nun klar: Die Gewinnerin von GNTM 2018 wird nicht mehr auf dem Cover der Cosmopolitan zu sehen sein. Man wolle sich in der Zukunft intensiver auf digitale Kanäle konzentrieren, hieß es. 

GNTM-Jury-2018
Mit der deutschen Ausgabe des High Fashion Magazins „Harper's Bazaar“ hat sich Heidi Klum für die 13. Staffel von „Germany’s next Topmodel“ einen hochkarätigen Partner für das Gewinner-Cover mit ins Boot geholt.  Weiterlesen

2018 läuft die mittlerweile 13. Staffel von Germany's Next Topmodel und zumindest was die Jury angeht setzt man auf Altbewährtes: Neben Heidi Klum sind wieder Thomas Hayo und Michael Michalsky mit dabei. Über den Hashtag #ichbinGNTM2018 kann man sich mittlerweile für die neue GNTM-Staffel bewerben. Doch dieser Aufruf kam bislang gar nicht gut an und der Hashtag #NotHeidisGirl wurde als GNTM-Gegenaktion ins Leben gerufen!

Harper's Bazaar statt Cosmopolitan

Das international bekannte High Fashion Magazin 'Harper's Bazaar' wird die Nachfolge von Cosmopolitan antreten. Die Siegerin der 13. Staffel 'Germany's next Topmodel' wird also mit einem echten Hochglanz-Cover geehrt. Ein wahrer Ritterschlag, denn das Cover von 'Harper's' zierten bereits Supermodels wie Elsa Hosk und Stella Maxwell. "Seit 150 Jahren wagt Harper´s Bazaar das Ungewöhnliche. Das soll so bleiben“, erklärt Kerstin Schneider, Chefredakteurin der deutschen Ausgabe von Harper’s Bazaar. „Dazu gehören Herausforderungen und überraschende Kooperationen: Ein Millionen-Zuschauer-Format und ein High Fashion-Magazin. Wir freuen uns!“

Lade weitere Inhalte ...