Flohmarkt-Shopping: 4 Tipps für das perfekte Retro-Outfit

Sommeroutfit auf dem Flohmarkt kaufen? SO geht Retro-Shopping

Sommerzeit ist Flohmarkt-Zeit – hier erfährst du, mit welchen Tipps und Tricks du beim Retro-Shopping jetzt das beste Outfit findest.

In Zeiten, in denen Modetrends wie ein Bumerang alle paar Jahrzehnte zurückkommen, ist Retro-Shopping so ergiebig wie nie. Auch der Blick in den elterlichen oder sogar großelterlichen Kleiderschrank offenbart manchmal wahre Fashion-Schätze. Doch wie findet man auf einem Flohmarkt wirklich die passenden Teile? Wir verraten es dir.

Mit diesen 4 Tipps zum perfekten Flohmarkt-Fund

Gut für den Geldbeutel, gut für die Umwelt, gut für den individuellen Style: das alles kann Secondhand. Ein Outfit zu tragen, das nicht von der Stange kommt und eben nicht jede:r um dich herum auch besitzt, ist ein einzigartiges Gefühl. Und wo kann man besser fündig werden als auf dem Flohmarkt? Besonders, wenn man dort ein günstiges Vintage-Designerstück oder ein anderes seltenes Statement-Piece gesichtet hat, ist die Freude groß.

Kaufst du Kleidung auf dem Flohmarkt, kaufst du dir auch immer ein unverwechselbares Outfit. Doch wenn du bislang nur als Zuschauer:in über Flohmärkte geschlendert bist und dabei nie wusstest, worauf du achten solltest, findest du hier die vier ultimativen Tipps, um das nächste Mal mit vollen Tüten nach Hause zu kommen. Und schon vorab: Handeln lohnt sich!

1. Tipp: Nimm dir Zeit

Das A und O beim Ausflug zum Flohmarkt: Geduld haben! Wo anfangs ein Scan-Blick noch hilfreich ist, um den Überblick auf einem großen Flohmarkt zu behalten, ist es für ein erfolgreiches Shopping-Erlebnis ratsamer, sich Zeit bei jedem Stand zu lassen. Es gibt Verkäufer:innen, die ihre Sachen geordnet und sortiert präsentieren – doch es gibt auch diejenigen, die einen richtigen Wühltisch vor sich stehen haben. Gerade bei diesen Kandidat:innen verbringt man oft lange damit, sich durch die Berge an Kleidung zu kämpfen. Gib nicht frühzeitig auf – vielleicht liegt ja der Gürtel, von dem du schon immer geträumt hast, unter allen anderen Dingen vergraben. Bei Secondhand-Sachen geht es schließlich um Qualität statt Quantität. Also: Plane für den Flohmarkt lieber mehrere Stunden ein.

2. Tipp: Vorher eine Liste schreiben

Tatsächlich ist Vorbereitung auch für einen Flohmarkt wichtig. Was möchtest du gerne haben? Mit welchem Ziel besuchst du den Flohmarkt? Manchmal sind es besondere Vintage-Blazer, manchmal Schlaghosen, manchmal das ungewöhnliche Paar Schuhe, die den Gang auf einen Flohmarkt motivieren. Ist man aber erstmal vor Ort, kommt schnell die Ablenkung. Nach kürzester Zeit hat man vergessen, wonach man eigentlich Ausschau halten wollte – und verlässt den Flohmarkt mit leeren Händen. Deshalb raten wir dir, vorher eine kleine Liste zu schreiben. Suche dir drei bis vier Kleidungsstücke aus, nach denen du an den Ständen fragen und suchen möchtest.

3. Tipp: Keine Scheu vor ausgefallenen Teilen

Wage es, neue Wege zu gehen! Befolge hier unbedingt diesen Rat: ausprobieren, ausprobieren, ausprobieren. Du wirst auf einem Flohmarkt Kleidungsstücke sehen, die vielleicht nicht sofort deinem Geschmack entsprechen. Doch auch, wenn dir zum Beispiel der karierte Herrenblazer auf dem Tisch nicht direkt zusagt – angezogen sieht es vermutlich ganz anders aus. Ähnliches gilt für Accessoires. Schrecke nicht vor großen Klunkern, farbenfrohen Ketten oder edlen Armbändern zurück. Das alles kann – mit den richtigen Kleidungsstücken kombiniert – auch an dir toll aussehen.

4. Tipp: Komme ins Gespräch

Nicht nur beim Handeln ist es wichtig, die Standbetreiber:innen anzusprechen. Suchst du ein bestimmtes Teil? Möchtest du wissen, wie alt ein Artikel ist oder woher er kommt? Die Person hinter dem Tisch kann dir weiterhelfen. Die meisten Verkäufer:innen stehen auch gerne für weitere Tipps zur Verfügung oder unterstützen dich bei der Anprobe. Ist das Gespräch angefangen, handelt sich auch leichter der Preis herunter: Du wirst staunen, wie günstig manche Designer-Stücke auf Flohmärkten sind. Fragen kostet nichts!

Auch spannend:

Warum Second-Hand immer beliebter wird

Nachhaltige Labels: Das sind die Favoriten der Jolie-Redaktion

Modetrend 2022: 3 Jeans-Modelle, auf die wir im Sommer setzen

Verwendete Quelle: instagram.de

Zwei Hände, die Hosen in einen Karton legen
Ihr wollt gebrauchte Kleidung loswerden und noch ein bisschen Geld daran verdienen? Mit Flohmarkt-Apps und Secondhand-Plattformen ist das möglich. Wir stellen sie euch vor. Weiterlesen
#Secondhand
Lade weitere Inhalte ...