Zungenkuss beim ersten Date: Die besten Tipps und häufige Fehler

Zungenkuss beim ersten Date: Die besten Tipps und häufige Fehler

Ein Zungenkuss beim ersten Date ist aufregend. Doch was spricht eigentlich dafür – und was dagegen? Wir erklären dir alles, was du wissen musst.

Wenn dein erstes Date bevorsteht, schießen dir bestimmt sofort tausend Fragen in den Kopf. Was sind gute erste Date Ideen und welche Themen eignen sich bloß als Gesprächsthemen beim ersten Date? Was ziehe ich an und wie nervös werde ich sein? Doch die häufigste Frage, die Männer und Frauen gleichermaßen beschäftigt, dreht sich um eine der schönsten Dinge überhaupt: das Küssen. Viele sind sich vor einem ersten Date unsicher, ob sofortiges Knutschen erlaubt ist oder nicht. Was sagt es über dich und dein Date aus, wenn es zu einem Zungenkuss kommt – und wie erkennst du die Signale dafür oder dagegen? Das alles klären wir hier.

Tipps für einen guten Zungenkuss

Ein leidenschaftlicher Zungenkuss ist sehr intim und lässt dein Herz um einiges schneller schlagen. Dafür gibt es selbstverständlich keine allgemeingültige Regel, mit der jeder Kuss zum Feuerwerk der Gefühle wird – es kommt immer auch auf die Beziehung an, die du zu deinem Kusspartner oder deiner Kusspartnerin hast. Das Wichtigste ist, dass du dich während des Kusses zu jeder Zeit wohlfühlst. Ein Zungenkuss wird auch "Tanz der Zungen" genannt: Mit deiner Zungenspitze kannst du die Zunge und die Lippen deines Dates langsam "umtanzen", also vorsichtig berühren, streicheln und umkreisen.

Um deine Zungenbewegung nicht langweilig werden zu lassen, kannst du nach Belieben die Richtung und das Tempo wechseln. Achte immer darauf, wie sich die Zunge deines potenziellen Partners oder deiner potenziellen Partnerin verhält. Ein Zungenkuss ist ein sinnliches Zusammenspiel eurer beiden Zungen! Kurze Pausen zum Durchatmen sind wichtig. Schaue deinem Date weiterhin in die Augen, auch, wenn sich eure Münder schon voneinander getrennt haben.

Du willst unsere Tipps endlich in die Tat umsetzen? Wenn das Setting stimmt und ein Zungenkuss kurz bevorstehst, solltest du aber lieber noch an folgende Ratschläge denken:

  • Habe eine gepflegte Mundhygiene und weiche Lippen
  • Nimm die Körpersprache deines Partners oder deiner Partnerin wahr
  • Starte sanft mit der Spitze deiner Zunge
  • Steigere die Intensität des Zungenkusses nur langsam
  • Lege zwischendurch eine Pause an

Kusswillige aufgepasst: Hier haben wir dir eine detaillierte Zungenkuss Anleitung für den perfekten Zungenkuss gegeben.

Ist ein Zungenkuss beim ersten Date okay?

Ob ein Kuss beim ersten Date okay ist, entscheiden zuallererst du und dein Date selbst. Auch hierfür gibt es keine festen Regeln. Obwohl die Meinungen der Menschen bei diesem Thema weit auseinandergehen: Manchmal ist einfach der ideale Moment da und das Setting stimmt – und es kommt zum Kuss beim ersten Date. Andere wiederum lehnen einen so intimen Moment beim ersten Kennenlernen lieber kategorisch ab. Es ist völlig in Ordnung, dass sich manche Menschen schneller öffnen oder körperliche Zuneigung zulassen können als andere. Viele brauchen Zeit, ihr Date in Ruhe kennenzulernen, bevor sie den Schritt eines Zungenkusses gehen. Das ist ja auch verständlich: Schließlich machst du dich durch einen Zungenkuss enorm verletzbar und er ist ein großer Vertrauensbeweis.

Ob Zungenkuss beim ersten Date oder nicht – beides ist okay! Du musst nicht warten, wenn du der Frau oder dem Mann deines Herzens schon beim ersten Date näherkommen möchtest. Solange beide Lust haben und sich einig sind, dann lasst ruhig eure Zungen kreisen. Das muss auch nicht gleich heißen, dass du oder dein Date keine Beziehung wollt und nur auf etwas Lockeres aus seid.

Wenn du dich bei der ersten Verabredung noch nicht bereit für einen Zungenkuss fühlst, mache auf keinen Fall etwas, das du nicht möchtest. Du kannst auch ohne Zungenkuss Interesse an ihm oder ihr zeigen. Höre einfach auf dein Gefühl. Das heißt: Ein Kuss beim ersten Date ist natürlich erlaubt – aber eben auch keine Pflicht.

Zungenkuss beim ersten Date: Diese Anzeichen sprechen dafür

Bevor du bei deinem Date ankommst, ist es schwer einzuschätzen, ob es zu einem Zungenkuss kommen wird oder nicht. Während des Treffens wirst du dann aber schnell ein Gefühl dafür bekommen, ob dein Gegenüber dich küssen möchte. Denn wir senden ständig unterbewusst Signale der Zuneigung oder Abneigung – mit unserer Körperhaltung, unserer Mimik oder unseren Worten. An diesen Anzeichen kannst du erkennen, dass es wahrscheinlich auf einen Zungenkuss hinauslaufen wird:

  • Die Chemie zwischen euch stimmt: Wenn die Funken sprühen und ihr einen richtigen Redefluss entwickelt, seid ihr auf einer Wellenlänge. Einem Kuss – und den Schmetterlingen im Bauch - steht nichts im Weg.
  • Dein Bauchgefühl sagt ja: Fühlt sich ein Kuss für dich richtig an, dann kannst du das deinem Gegenüber zeigen. Bestimmt beruht die Zuneigung auf Gegenseitigkeit!
  • Es werden klare Zeichen gegeben: Jeglicher Austausch von Körperlichkeiten darf immer nur im gegenseitigen Einverständnis stattfinden. Signalisiert dir dein Date ganz eindeutig, dass ein Kuss erwünscht ist, dann merkst du das an Anzeichen wie langem Blickkontakt der Augen, einem charmanten Lächeln und "zufälligen" Berührungen deiner Hand. Hole dir trotzdem zusätzlich seinen oder ihren Konsens ein. Sätze wie "Darf ich dich küssen?“ machen die Stimmung keinesfalls kaputt, sondern kann in der richtigen Tonlage ganz schön sexy wirken.

Zungenkuss beim ersten Date: Diese Anzeichen sprechen dagegen

Es kann nicht immer klappen! Besonders Blind Dates gehen nicht selten in die Hose. Wenn du dich nicht nach einem Kuss fühlst, kommt ein Kuss auch nicht infrage. Auch diese Anzeichen verraten dir, dass du es mit dem Zungenkuss lieber lassen solltest:

  • Du wirst unter Druck gesetzt: Wenn du das Gefühl hast, dass dein "Nein" nicht akzeptiert werden würde: Renn, so schnell du kannst! Du bist deinem Date nichts schuldig – auch nicht, nachdem du zum Abendessen eingeladen wurdest. Wenn dein Date nicht mit Ablehnung umgehen kann, ist das nicht dein Problem.
  • Du kannst die Signale nicht deuten: Er oder sie baut keinen Augenkontakt auf und geht deinen Annäherungsversuchen aus dem Weg? Dann ist es nicht der richtige Zeitpunkt für einen Zungenkuss. Ohne deutlichen Konsens geht nichts!

Diese Fehler solltest du beim Zungenkuss vermeiden

Ein Zungenkuss beim ersten Date bedeutet auch, dass so einiges daneben gehen kann. Um diverse Fauxpas zu vermeiden, haben wir hier Fehler aufgelistet, die du lieber nicht begehen solltest.

  • Zu viel Zungeneinsatz: Der erste Zungenkuss sollte lieber behutsam sein. Du kennst dein Gegenüber noch nicht gut und solltest ihm oder ihr nicht direkt deine ganze Zunge in den Mund schieben. Lass es langsam angehen und verhalte dich auf keinen Fall aufdringlich!
  • Ein Zungenkuss muss nicht zu Sex führen: Wenn ein Zungenkuss beim ersten Date fällt, ist das schön – heißt aber nicht, dass eure Intimität über die Lippen hinausgeht. Ohne Erlaubnis sollte auch keine Hand an den Hintern des anderen wandern und es darf nicht von dir erwartet werden, dass du mit deinem Date sofort ins Bett steigst. Wenn du das möchtest: nur drauflos! Aber ein Kuss alleine ist noch lange keine Einwilligung zu Sex – weder mit noch ohne Zunge.

Du hast noch nie jemanden geküsst? Dann lies dir unbedingt unsere Tipps durch, mit denen du richtig küssen lernst.

Auch interessant:

Hobbys für Paare: Das sind die besten Aktivitäten zu zweit

Liebe: Der "Michelangelo-Effekt" ist das Geheimnis einer glücklichen Beziehung

Psychologie: Kein Glück in der Liebe? An diesen 3 Gründen könnte es liegen

Verwendete Quellen: beziehungsweise-magazin.de, partnerschaft-und-beziehung.info

Frau und Mann sitzen im Cafe
Du möchtest herausfinden, ob dein Date dich attraktiv findet? Wir verraten dir, was die Körpersprache und Haltung eines Mannes über ihn verrät. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...