A-Punkt: Erogene Zone richtig stimulieren

A-Punkt: So stimulierst du die erogene Zone und intensivierst den Orgasmus

Du möchtest einen besonders intensiven Orgasmus? Dann probier die Stimulation des A-Punkts beim Sex!

Der weibliche Körper hat zahlreiche erogene Zonen. Vom G-Punkt hast du sicherlich schon mal etwas gehört. Doch kennst du auch den A-Punkt? Er ist weit weniger bekannt, bringt dich aber mindestens genauso stark zur Erregung. Wir verraten dir, was den A-Punkt ausmacht und warum er beim Sex so wichtig ist.

Was ist der A-Punkt?

Der A-Punkt wurde 1993 von dem Gynäkologen Chua Chee Ann entdeckt und steht seither im Schatten des viel bekannteren G-Punkts. Und das völlig zu unrecht. Wird der A-Punkt der Frau nämlich richtig stimuliert, so führt dies zu besonders intensiven Orgasmen. Denn der A-Punkt, auch "Anterior Fornix Erogenous Zone" genannt, ist noch etwas sensibler als der G-Punkt.

Wo liegt der A-Punkt?

Wie viele andere erogenen Zonen der Frau, ist der A-Punkt von außen nicht sichtbar. Er befindet sich tief im Inneren der Vagina der Frau, weswegen auch von einem sogenannten Deep Spot gesprochen wird. Der A-Punkt liegt knapp vor dem Gebärmutterhals (Richtung Bauchdecke) und über dem G-Punkt. Hier erfährst du noch mehr über den Aufbau sowie spannende Dinge über die Vagina.

Wie erfolgt die Stimulation des A-Punktes?

Um diese erogene Zone beim Sex zu stimulieren, muss sehr tief in die Scheide eingedrungen werden. Taste dich vorsichtig und langsam bis knapp vor den Gebärmutterrand heran. Hast du den Punkt schließlich gefunden, erfolgt die Stimulation am besten durch sanften und gleichmäßigen Druck in Richtung Bauchdecke. Viele Frauen empfinden auch schaufelnde Bewegungen als besonders stimulierend, die ähnlich wie beim G-Punkt die vaginalen Orgasmen hervorrufen können. Die Stimulation des A-Punktes hat zur Folge, dass mehr Vaginalsekret gebildet wird. Die körpereigene Lubrikation wird angeregt, sodass du besonders feucht wirst. Die Erregung des A-Punktes ist damit besonders für diejenigen Frauen geeignet, die aufgrund von Scheidentrockenheit Schmerzen beim Sex haben oder selten feucht werden.

Im Video erfahrt ihr, welche Stellungen die Frau am leichtesten zum Orgasmus bringen:

Die 3 besten Sexstellungen für die Stimulation des A-Punktes

Natürlich gilt: Erlaubt ist, was gefällt bzw. was dich zum Orgasmus bringt. Allerdings eignen sich einige Sexstellungen besonders gut, um die Stimulation des A-Punktes bei der Frau hervorzurufen.

1. Doggy Style

Sex im Doggy-Style ist für viele Frauen mit besonders intensiven Orgasmen verbunden. Hierbei positioniert sich die Frau auf allen Vieren und der Mann dringt von hinten in sie ein. Je weiter sich die Frau in der Hündchenstellung nach unten beugt, desto leichter kann die Stimulation des A-Punktes erfolgen.

2. Reiterstellung

Auch die Reiterstellung eignet sich sehr gut, um die erogene Zone der Frau zu stimulieren. Dabei sitzt die Frau auf dem liegenden Mann. Die Stellung kann intensiviert werden, indem die Frau ihre Beine neben den Oberkörper des Mannes platziert. Damit der Penis tiefer eindringen und die vordere Wand der Vagina stimuliert werde kann, lehnt sich die Frau nach hinten. Mit deinen Armen kannst du dich seitlich abstützen.

3. Wiener Auster

Eine weitere Sexstellung, die die Stimulation des A-Punktes besonders anregt, ist die Wiener Auster. Dabei liegt die Frau in Rückenlage und der Mann beugt sich wie bei der Missionarsstellung über sie. Die Frau streckt ihre Beine zu seinen Schultern und positioniert die Füße hinter seinem Kopf. Diese Stellung bringt den Vorteil, dass du deinen Partner sehr intensiv spürst, da er mit seinem gesamten Körper auf dir liegt. So kannst du zu einem besonders starken Orgasmus kommen.

Fazit

Der A-Punkt ist im Gegensatz zum G-Punkt noch recht unbekannt. Allerdings lohnt es sich, auch diese erogene Zone beim Sex in den Blick zu nehmen. Schließlich kann der A-Punkt zu besonders intensiven Orgasmen führen. Auch wenn du Probleme hast, beim Sex genügend Feuchtigkeit zu produzieren, solltest du dieser erogenen Zone mehr Beachtung schenken. Einige Sexstellungen, wie beispielsweise der Doggy-Style, eignen sich besonders gut, um die Stimulation des A-Punktes zu erreichen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Sex im Freien: Darauf solltest du beim Outdoor-Sex achten und diese 4 Orte sind die besten

Vagina Pflege: Darauf MÜSST ihr nach dem Sex achten!

Verwendete Quellen: amorelie.de, durex.de

Paar küsst sich
Wenn es um Sex in der Öffentlichkeit geht, scheiden sich die Geister. Was für die einen unvorstellbar ist, ist für Adrenalinjunkies genau das Richtige. Wo ihr euch allerdings auf keinen Fall die Kleider vom Leib reißen solltet, verraten wir hier. 
 Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...