Weihnachts-Rezept 2022: Diese veganen Spitzbuben-Plätzchen versüßen uns die Vorweihnachtszeit

Diese veganen Spitzbuben-Plätzchen versüßen uns die Vorweihnachtszeit

Was wäre Weihnachten ohne Plätzchen? Wir haben ein leckeres Rezept für weihnachtliche Spitzbuben-Plätzchen gefunden, das sogar komplett ohne tierische Zutaten auskommt.

Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit! Egal ob fruchtig, schokoladig oder ganz klassisch: Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Doch leider sind viele Rezepte nicht für Veganer geeignet. Schließlich enthalten die traditionellen Kekse oft Lebensmittel wie Milch, Eier und Butter. Aber auch alle, die auf tierische Produkte verzichten wollen, können beim Plätzchenbacken auf ihre Kosten kommen. Wir zeigen dir, wie du tierische Produkte ganz einfach durch pflanzliche Alternativen ersetzen kannst und stellen dir unser Lieblingsrezept vor: vegane Spitzbuben!

Auch spannend: Das sind die 7 größten Fehler beim Plätzchen backen

Dieses Rezept für vegane Spitzbuben lieben wir

Zutaten für 25 Plätzchen:

  • 250 g Mehl
  • 200 g pflanzliche Margarine
  • 100 g Zucker
  • 50 g Puderzucker
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 150 g Marmelade
  • eine Prise Salz
  • etwas kaltes Wasser

Anleitung:

  1. Vermische die Mandeln, Salz, Zucker und das Weizenmehl in einer großen Schüssel miteinander und gib die pflanzliche Margarine stückweise hinzu.
  2. Gib einen Schuss kaltes Wasser hinzu und verknete alles, bis der Teig glatt ist.
  3. Wickle den Teig in Frischhaltefolie und lege ihn für eine halbe Stunde in den Kühlschrank.
  4. Rolle den Teig auf einer mit Mehl bedeckten Arbeitsfläche ca. 2 bis 3 mm dick aus und steche Kreise aus. Jedes zweite Plätzchen wird nochmal mit einer kleineren Ausstechform in der Mitte ausgestochen.
  5. Lege die Kreise und Ringe nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backe sie bei 180 Grad Umluft für etwa 7 Minuten, bis sie goldbraun sind. Danach gut abkühlen lassen.
  6. Verstreiche die Marmelade mit einem Pinsel auf die Plätzchen und drücke auf jeden Kreis einen Ring auf. Fertig!

So ersetzt du tierische durch pflanzliche Zutaten in jedem Rezept

Natürlich lassen sich nicht nur Spitzbuben-Plätzchen vegan backen. Diese Alternativen für traditionelle Plätzchen-Zutaten solltest du kennen:

  • Milch: Kuhmilch kann durch pflanzliche Alternativen wie Hafer- oder Mandelmilch ersetzt werden. 
  • Ei: Viele Rezepte enthalten Ei – aber auch das lässt sich ersetzen. Verwende einfach eine reife Banane oder etwas Apfelmus.
  • Butter: Im Kühlregal der meisten Supermärkte und Discounter lässt sich pflanzliche Butter finden, die meist auf Basis von Sonnenblumenöl, Rapsöl oder Kokosfett hergestellt wird.
  • Sahne: Halte im Kühlregal die Augen nach veganen Schlagcremes offen. Im Rezept wirst du keinen Unterschied zu herkömmlicher Sahne schmecken.

Das könnte dich auch interessieren:

Verwendete Quellen: peta.de, zuckerjagdwurst.de

Veganes Weihnachtsessen am Tisch
Du ernährst dich vegan, möchtest an Weihnachten aber nicht auf leckeres Essen verzichten? Kein Problem! Hier stellen wir dir köstliche vegane Rezepte für Vorspeisen, Hauptgerichte und Nachtisch vor. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...