Regelschmerzen so schlimm wie ein Herzinfarkt!

- Jeden Monat dieselbe Qual: Rund 38 Prozent aller Frauen leiden während ihrer Periode unter starken Regelschmerzen und zusätzlichen Beschwerden wie Kopfschmerzen und Kreislaufproblemen. Gerade bei Männern, die die Schmerzen nicht annähernd nachvollziehen können, hören wir oft Sprüche wie "Stell dich mal nicht so an!" oder "Ist doch halb so wild!". Ein britischer Professor plädiert nun für mehr Verständnis gegenüber Frauen, die unter starken Schmerzen leiden, denn: Regelbeschwerden können teilweise so schmerzhaft sein, wie die Schmerzen bei einem Herzinfarkt!

periode

Periodenschmerzen sind für uns Frauen immer wieder die Hölle.

Regelschmerzen werden stark unterschätzt

Vermutlich haben wir insgeheim alle darauf gehofft, jetzt ist es endlich bewiesen. John Guillebaud, Professor am University College London, bestätigt: Regelschmerzen können mit den Schmerzen, die man während eines Herzinfarkts erleidet, verglichen werden! Seiner Meinung nach werden Regelschmerzen von der Wissenschaft stark unterschätzt und durch die allgemeine Tabuisierung der Menstruation nicht ernst genug genommen. Außerdem seien Frauen bereits an einen gewissen Schmerzgrad gewöhnt. Des Weiteren seien Schmerzmittel, laut des Professors, nur eine oberflächliche Behandlungsmethode, die das Problem aber nicht langfristig lösen. 

Für mehr Mitgefühl bei Männern und Arbeitgebern

Wir sind froh, dass John Guillebaud das Tabuthema angesprochen hat und in der Gesellschaft versucht, mehr Mitgefühl und Akzeptanz für Menstruationsschmerzen zu schaffen. Falls das männliche Geschlecht uns demnächst wieder als Mimose bezeichnet, während wir uns vor Schmerzen krümmen und schlechte Laune haben, können wir getrost auf die Worte des Professors zurückgreifen. Danke dafür!

Weitere spannende Themen rund ums Thema Gesundheit: 

Seed Cycling: Mit der richtigen Ernährung erfolgreich PMS bekämpfen

Menstruation und was sie "anrichtet" - absurde Mythen

Vagina: Wichtige Fakten, die ihr zur Scheide kennen solltet