Morgenroutine: 5 Tipps, um besser wach zu werden

Morgenroutine: 5 Tipps, um besser wach zu werden

Bist du ein Morgenmuffel? Dann fällt es dir bestimmt besonders schwer, morgens aus dem Bett zu kommen. Wir haben fünf Tipps für dich, wie das ein Ende hat!

Der Wecker klingelt, du ziehst dir die Bettdecke über den Kopf und würdest am liebsten nochmal dieselbe Menge Schlaf bekommen? Klingt, als gehörst du eher zum Typ Morgenmuffel oder Nachteule. Doch mit unseren Tipps sind die frühen Morgenstunden bald kein Problem mehr für dich.

Morgenroutine: 5 Tipps, um besser wach zu werden

Home-Office ist die perfekte Erfindung für Morgenmuffel wie dich. Denn beginnt die Arbeitszeit um 9 Uhr, kannst du noch bis (mindestens) 08.50 Uhr schlummern. Doch selbst um diese Uhrzeit fällt es dir noch schwer, dich aus dem Bett zu kämpfen? Dann weg mit der Bettdecke aus deinem Gesicht und gut aufgepasst:

Noch mehr Morgenroutinen:

Morgenroutine: Diese 4 Angewohnheiten solltest du lassen, um fit in den Tag zu starten

Minimalistische Morgenroutine: So beginnt ihr den Tag mit mehr Achtsamkeit

Das ist die perfekte Morgenroutine für dich!

1. Geheimwaffe Licht

Der wohl wichtigste Punkt, wenn es ums Aufstehen geht: eine Lichtquelle. Denn natürliches Licht stoppt die Melatonin-Ausschüttung. Und die macht uns müde! Im Sommer funktioniert das mit der natürlichen Lichtquelle natürlich etwas besser. Wenn du die Rollos morgens hochziehst, solltest du gleich das Fenster für genügend frische Luft öffnen. Das mit der frischen Luft gilt auch im Winter – doch morgens ist es zu dieser Jahreszeit leider immer noch stockfinster. Da hilft nur eine Tageslichtlampe, ein Lichtwecker oder eine helle Nachttischlampe!

2. Sorge für einen Frischekick 

Raus aus den Federn, nächster Stop: Badezimmer. Abends duschen spart Zeit und sorgt für mehr Schlaf, hilft dir morgens aber leider nicht beim Wachwerden. Deshalb:

  • Dusche morgens, am besten sind Wechselduschen. Der Wechsel zwischen warmen und kaltem Wasser regt deine Durchblutung an, bringt deinen Kreislauf in Schwung  – und macht wach. Auch beim Duschgel kannst du auf Wachmacher setzen; das geht mit frischen Düften wie Zitrone oder Minze.
  • Wasche dir dein Gesicht mit kaltem Wasser.
  • Setze bei deiner Zahnpflege auf mehr Frische mit Menthol-Zahnpasta. Das macht die Atemwege frei!

3. Musik am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen

Musik hebt deine Laune und steigert deine Motivation für den Tag. Möchtest du dich von deiner Müdigkeit verabschieden, solltest du also direkt morgens deine Lieblingsmusik aufdrehen. Laut mitsingen und tanzen nicht vergessen!

4. Schlafroutine

Wer spät aufsteht, geht meist auch nicht früh ins Bett. Wie viel Schlaf man braucht, hängt von Person zu Person ab. Einige Menschen kommen mit sechs Stunden Schlaf super aus, andere brauchen zwischen sieben und neun Stunden Schlaf, um fit zu sein. Damit du kein allzu großer Morgenmuffel mehr bist, solltest du deine perfekte Stundenanzahl Schlaf herausfinden – und dich daran halten!

Übrigens: Schlafroutinen wirken sich positiv auf dein Gemüt aus. Deshalb solltest du am Wochenende ungefähr zur selben Zeit aufstehen wie sonst. Dann fällt es dir auch gleich leichter, montags rechtzeitig aufzustehen.

Du hast Probleme beim Einschlafen? Das kann viele Gründe haben. Vielen Menschen hilft eine Gewichtsdecke. Das zusätzliche Gewicht verleiht deinem Körper ein entspanntes Gefühl, das dich zur Ruhe bringt. Unser Favorit: Die Cura of Sweden Gewichtsdecken.

5. Das richtige Frühstück

Du lässt das Frühstück gerne ausfallen? Großer Fehler! Das Frühstück ist nicht nur die wichtigste Mahlzeit des Tages, alleine die Vorbereitungen helfen dir, wach zu werden. Setze dabei auf genügend Ballaststoffe und Proteine, die dir Energie für den Tag geben. Mach dir zum Beispiel ein Frühstück aus Nüssen, Früchten und Vollkornprodukten. Zucker und Kohlenhydrate machen hingegen müde.

Tipp: Ein großes Glas Wasser vor dem Kaffee macht nicht nur wach, sondern gibt deinem dehydrierten Körper Flüssigkeit.

Verwendete Quellen: instagram.com, glomex.com

frau-mit-foehn
Du willst aktiv Strom sparen? Dann solltest du schon deine Morgenroutine etwas anpassen. Wir erklären dir, wie du Föhn und weitere Stylinggeräte im Badezimmer stromsparender anwendest.  Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...