3 gute Gründe, wieso ihr jetzt mit eurer besten Freundin Schluss machen solltet

- Männer kommen und gehen, beste Freundinnen bleiben ein Leben lang, heißt es oft. Seid ihr jedoch alles andere als zufrieden mit eurer Freundschaft – fühlt euch teils sogar richtig unglücklich – solltet ihr das Verhältnis zu eurer besten Freundin mal überdenken. Denn manchmal lohnt sich ein endgültiger Schlussstrich mehr, als weiter an ungesunden Freundschaften festzuhalten. 

Freundinnen

Auch wenn es schwer fällt: Manche Freundschaften sind einfach nicht für die Ewigkeit gemacht. 

Nicht alle Freundschaften sind für ein ganzes Leben bestimmt. Fühlt ihr euch schon lange nicht mehr bei euren Treffen mit der besten Freundin wohl, ist sie in entscheidenden Situationen nicht mehr für euch da oder sorgt sogar dafür, dass ihr euch permanent ausgelaugt und schlecht fühlt, solltet ihr die Freundschaft überdenken und vielleicht sogar komplett beenden. 3 wirklich gute Gründe, wieso ihr mit eurer besten Freundin Schluss machen solltet – falls ihr euch noch nicht zu 100% sicher seid – findet ihr hier.  

1. Eure Freundin ist in wichtigen Situationen nicht für euch da 

Freundschaft ist ein Geben und Nehmen. Das heißt: Wenn man selbst mal in Not gerät, die Welt sich gegen einen stellt oder man im Liebeskummer versinkt, sollte man sich auf die beste Freundin immer verlassen können. Natürlich gibt es im Normalfall dann auch Situationen, in denen man sich mit tröstenden Worten und Ratschlägen revanchieren kann. Doch: Habt ihr das Gefühl, eure Freundin hört euch bei euren Sorgen und Problemen nicht mehr richtig zu, ist das ein Anzeichen dafür, dass sie ihre Hilfsbereitschaft vermutlich nur vorgaukelt und es als nervige Pflicht ansieht, euch zuhören zu müssen. Vor allem wenn sie versucht, ihre eigenen Gedanken in den Vordergrund zu stellen und euch dabei komplett außer Acht lässt. Solche Freundschaften können auf Dauer zermürbend sein und führen langfristig zu Streitigkeiten. Denn seien wir mal ehrlich: Keiner braucht eine Freundin, die in wichtigen Situation lieber über sich redet und nicht für einen da ist, oder? 

2. Eure Freundin ist herrschsüchtig

Herrschsüchtige Menschen können eine große Herausforderung darstellen, vor allem in einer Freundschaft. Neigt eure beste Freundin dazu, euch ständig herumzukommandieren? Muss immer alles nach ihrer Pfeife tanzen? Ist sie nie dazu bereit, eigene Fehler einzugestehen? Schiebt sie euch sogar ihre eigenen Fehler unter, nur um selber gut dazustehen? Könnt ihr alle Fragen mit einem klaren "Ja!" beantworten, lohnt es sich wirklich an dieser Stelle einen Schlussstrich unter die Freundschaft zu ziehen. Denn eins ist sicher: Solche Menschen rauben euch auf Dauer unnötige Lebensenergie, manipulieren euch und lassen euch an euch selbst zweifeln, obwohl ihr eigentlich selbst gar nicht das Problem seid. 

3. Eure Freundin macht euch vor anderen klein

Lässt euch eure beste Freundin vor anderen oft blöd dastehen? Gerade wenn kleine Streitigkeiten oder Meinungsverschiedenheiten regelmäßig zu großen Dramen aufgebauscht werden und ihr vor anderen von eurer besten Freundin in den Dreck gezogen werdet, ist es höchste Zeit, mal darüber nachzudenken, ob ihr eure Energie und euer Herz nicht in eine falsche Freundschaft steckt. Denn beste Freundinnen sind nicht darauf aus, euch in unangenehme und peinliche Situationen zu bringen! Und vor allem: Beste Freundinnen sind nicht dafür da, euch in der Öffentlichkeit oder vor anderen Freunden zu blamieren oder eure negativen Seiten zu beleuchten. Viel mehr solltet ihr euch gegenseitig aufbauen und stärken. Dieses Gefühl ist euch fremd? Dann sucht so schnell wie möglich das Weite. 

Weitere Themen, die euch auch interessieren könnten: 

Die beste Freundin? Diese 5 Dinge zeigen dir, wer es wirklich ist

Diese 5 Freundinnen-Typen hast auch du garantiert!

Darum ist es besser, mit deiner besten Freundin zu verreisen, als mit dem Freund – ein persönlicher Erfahrungsbericht

5 Geheimnisse, die du nur deiner besten Freundin verrätst